Stimmmechanik passt nicht ...

MrC
MrC
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.07.24
Registriert
25.09.12
Beiträge
1.955
Kekse
13.277
Ort
Rhein-Main
Ich hatte schon mehrfach Mechanik-Brüche und insofern immer zwei Ersatz-Mechaniken im Haus (L und R für 2L/2R-Kopfplatte bzw. 2L/3R beim Fünfer). Jetzt hat Murphy's Law zugeschlagen: eine Mechanik "schwächelt" (der Silikonring zwischen Flügel und dem Rest der Mechanik hat sich verabschiedet), und ausgerechnet die "R"-Mechanik hatte ich nicht mehr vorrätig. Und das Standard-Modell von Kluson ist derzeit nicht lieferbar. Okay, dachte ich, ich war eh neugierig, ob leichtere Mechaniken was taugen, also Gotoh GB350-Satz bestellt (wenn schon, dann richtig). Und - passt nicht! Nachgemessen: bei der Kluson MKBRB beträgt der Hülsendurchmesser außen 13,8 mm, bei der Gotoh 13,97 mm. Beworben wird natürlich, dass das jeweilige Modell auf alle Bässe mit 14 mm-Bohrung passen. Nee, eben nich'! Ich müsste schon mit einem Gummihammer die Hülse in die Kopfplatte reinprügeln, aber das ist mir doch zu sehr die rohe-Gewalt-Variante und könnte Folgeschäden nach sich ziehen ...

Nun die Frage: wie würdet ihr damit umgehen? Meine erste Idee wäre, mit Schleifpapier die Mechanik-Bohrungen der Kopfplatte minimal zu erweitern, damit die Gotho-Hülsen passen - eine "Rückrüstung" auf die Kluson wäre dann aber wahrscheinlich nicht mehr möglich, weil ein wenig Spiel zwischen Hülse und Bohrung ... Zurückschicken ginge natürlich auch, allerdings frage ich mich, ob ich mit anderen Nicht-Kluson-Mechaniken (z.B. Hipshot Ultralite Licensed, Schaller M4 light) einen ähnlichen Effekt erleben könnte.

Übrigens ulkig, dass es bei solchen Standard-Größen noch kleine, aber entscheidende Unterschiede gibt ...

Also: bin offen für eure Ideen / Erfahrungen.

Bässte Grüße und Danke im Voraus

MrC
 
Bei 0,17 mm musst Du Dir keinen Kopf machen. Das Loch kannst Du ruhig etwas ausschleifen und dann später immernoch wieder eine Klusion verbauen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
Danke Dir!
 
Ich müsste schon mit einem Gummihammer die Hülse in die Kopfplatte reinprügeln, aber

Das bitte unbedingt unterlassen da so garantiert die Kopfplatte reißt!

Einfach auf 14 mm aufreiben wenn entsprechende Reibahle vorhanden ist. Sonst fleißig schleifen...

*
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Wäre das nicht auch erstmal eine Lösung für das akute Problem?
Wußte gar nicht, dass es so was als Ersatzteil gibt. Vielen Dank für den Tipp, wird bei der nächsten Bestellung mit drauf sein!
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Zurück
Oben