Suche Lautsprecher für Sportplatz

von Plerchi, 25.08.19.

Sponsored by
QSC
  1. Plerchi

    Plerchi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.15
    Zuletzt hier:
    10.10.19
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    607
    Erstellt: 25.08.19   #1
    Jetzt hol ich das Thema nochmal hoch, da ich hier gerade vor einer Aufgabe stehe und eigentlich wenig know-how habe.

    In meinem Fall suche ich für einen Handelsüblichen Sportplatz die Möglichkeit zur Musik-Beschallung und Moderation.

    Wir stellen uns das folgendermaßen vor:
    Auf der Stirnseite hinter dem Tor steht vor dem Parkplatz ein großer Ballfangzaun. Dort würden wir gerne zweit Lautsprecher/Hörner fest installieren.

    Einen Sprecherplatz mit dem nötigen Equipment haben wir bzw. ich schon.

    Bisher hatten wir zwei Indoorlautsprecher mit grausamer Qualität, die wir immer händisch unten an den Zaun gehangen haben.

    Lärmbelästigung gibts bei uns eigentlich nicht, da die angrenzenden Anwohner eigentlich immer zum zuschauen zu unseren Spielen kommen.

    Wie gesagt, einen hochwertigen Verstärker+Mischpult so wie mein gutes Sennheisermikrofon habe ich schon zuhause. Und Budget ist relativ, wie bei jedem normalen Sportverein sollte es kein Vermögen kosten, ist ja logisch.
     
  2. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    17.10.19
    Beiträge:
    5.164
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.834
    Kekse:
    32.214
    Erstellt: 25.08.19   #2
    Hmm, hab ich da was nicht mitbekommen? Vielleicht kannst du das bereits bestehende Equipment kurz beschreiben. Vor allen welchen Verstärker du bereits hast. Und auch ein grober Budgetrahmen wird helfen bei der Auswahl potentieller Kandidaten. Darüber hinaus kann es durchaus spezifischer bezüglich der zu beschallenden Fläche sein.
    Kurz erzähle im Detail um was es genau geht.
     
  3. Stollenfiddler

    Stollenfiddler Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.06.12
    Zuletzt hier:
    17.10.19
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    750
    Kekse:
    13.266
    Erstellt: 25.08.19   #3
    BImSchG gilt unabhängig von Beschwerden. Schau in die Baugenehmigung ob dort etwas zur Beschallung steht. Ansonsten reicht ein einziger Anruf bei der Bauordnung und eure neue Anlage ist stillgelegt per Auflage.

    Reguläre Punktspiele lassen sich nicht als Sonderveranstaltung klassifizieren. Ruhezeiten nach BImSchG beachten. Im Zweifelsfall den Schalldruck an den nächstliegenden Fenstern messen, je nach Ausweisung WA, Mi, WR gelten aber unterschiedliche Werte.

    Dies ist keine Rechtsauskunft!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. saitentsauber

    saitentsauber Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.04.08
    Beiträge:
    3.992
    Zustimmungen:
    1.945
    Kekse:
    17.943
    Erstellt: 25.08.19   #4
    Ich hätte auch Bedenken, dass sowas Beine bekommt, und würde von daher eher schlechte Qualität in Kauf nehmen und das Budget knapp bemessen.
     
  5. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    18.10.19
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    306
    Kekse:
    2.966
    Erstellt: 25.08.19   #5
    Ich halte die (wetterfeste) Festinstallation für keine gute Idee:
    1. Boxen müssen eine IP Schutzklasse (Feuchtigkeit) haben, sonst sind nach einem Winter/Gewitter hin, das gibt es und kostet richtig Geld:
    z,B.
    http://uhlenbrock-sound.de/
    https://www.monacor.de/produkte/bes...feste-lautsprecher/niederohm----/pab-12wp-sw/
    2. Diebstahlrisiko ist hoch
    3. Die Kabel zum mobilen Sprecher/Musikplatz müssen wetterfest und stolpersicher verlegt sein (Anschlussschrank...)
    4. Die Boxen müssen allen Sicherheitvorschriften gerecht fachmännisch montiert und gesichert werden
    5. Die durch Festmontage vorgegebene Abstrahlrichtung kann je nach Veranstaltung ungünstig sein und ist nicht veränderbar (oder nur mit noch mehr Montageaufwand)
    6. auch dann werden festinst. Boxen kaum mehr als 5-10 Jahre halten (UV, Wasser, Frost etc.)

    Da ja der Sprecherplatz/Anlage auch mobil ist und auf-und abgebaut werden muss, ist es m.E. kein erheblich grösserer Aufwand, 2 Boxen auf vernünftigen Hochständern (sofern im Zuschauerbereich, zusätzlich gesichert gegen umfallen) aufzustellen, zumal man hier wesentlich günstiger ist und die Anlage an verschiedenen Standorten flexibel eingesetzt werden kann.
    (z.B. ist eine Box in der "Güte" der oben verlinkten Monacor für die Hälfte zu kriegen...
     
  6. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    17.10.19
    Beiträge:
    10.329
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.075
    Kekse:
    15.814
    Erstellt: 25.08.19   #6
    Vielleicht hilft das weiter:
    https://www.monacor.de/audio-solution-guide/szenarien/fussballplatz-aufbau-7200-10500-m2

    Wobei da die Frage auftaucht, wie oft die Anlage in Benutzung ist. Ist jedes Wochenende ein Spiel mit entsprechender Moderation und Pausenmusik, kann sich das schon rechnen.

    Wird das nur alle "Jubeljahre" gebraucht, ist der Aufwand wohl zu hoch.
     
  7. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    17.10.19
    Beiträge:
    2.502
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    2.971
    Erstellt: 25.08.19   #7
    Flexibler ist man natürlich mit 2-4 normalen PA-Boxen. Empfehlen könnte ich da meine heißgeliebten Boxen von Bell. Die sind wetterfest, halbwegs bezahlbar und gehen gerade für Sprache sehr gut und relativ weit, da sie vernünftige Mitten haben.
    Wenn man aber immer das gleiche macht, ist was festes ordentlich installiert schneller einsatzbereit.
    Als erstes wäre es aber hilfreich zu wissen, was schon an Material vorhanden ist.
     
  8. SB

    SB Licht | Ton | Elektro Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    17.10.19
    Beiträge:
    3.451
    Ort:
    Bavarian Outback (AÖ)
    Zustimmungen:
    833
    Kekse:
    22.595
    Erstellt: 01.09.19   #8
    Ich hab für diesen Zweck mal Outdoor-Lautsprecher von JBL installiert.

    https://www.jblpro.com/www/products/installed-sound/awc-compact-aw-series-all-weather

    Waren glaub ich in dem Fall die 8"er, also AWC82.

    Gut ist der integrierte 100V-Übertrager, denn man sollte u.U. die Kabellängen bedenken. Wenn der Verstärker irgendwo wettergeschützt in einer Technikhütte installiert ist, kommen da gern mal 50-100m zusammen. Da muss man dann extreme Querschnitte legen oder eben auf 100V-Technik gehen, wenn noch was ankommen soll.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping