Suche passende PA-Boxen für Chor und Sprache?

P
pdbq
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.04
Registriert
08.12.03
Beiträge
18
Kekse
0
Hi @ all,

Wir suchen z.Z. eine passendes PA Boxen System für unsere Gemeindearbeit.
Die Boxen sollen flexibel und mobil einsetzbar sein. Möglichst ein optimaler Allrounder... :D. Wenn genug Geld da ist, soll es irgendwann mit Subs erweitert werden können.
Einsatzgebiete:
a.) Chor mit Begleitung (Geigen, Flöte, Drums, E-Bass, Akustik- Gitarre und E-Gitarre)
b.) Open Air Gottesdienste 150 Pers. (Band, Predigt)
c.) CampArbeit - Festzelt mit ca. 200 Kids (Band, Gesang, Message)
d.) Kleinere Bandkonzerte (eher Ausnahme): 100- 150 Pers. (Rock, Hardrock, Punk - kein Techno oder HipHop)

--> Also wie ihr sehen könnt ein breites Spektrum. Hab keinen Plan ob sich das überhaupt mit einem System erfüllen lässt... Warscheinlich nicht :(
Ich will mit den Boxen keine Wände versetzen! Wir haben bisher Peavey ProSys 112 gehabt und die haben größtenteils ausgereicht.
Obergrenze 400 EUR pro Seite

Ich habe mich schon durch verschiede Threads geklickt und so einen Einruck gewonnen...

Meine Fragen:
1. Hat jemand Erfahrung mit folgenden Boxen? Reichten die aus? Welche würdet ihr am ehesten empfehlen? Oder andere?
HK-Permium Serie HK115/ HK112
oder
KME- Fidelity PA1152/ PA1122S?
oder
JBL SF15/ SF12?
oder
Yamaha
Club IV S115IV/ S112IV?
oder
Peavey Messenger Pro-15/ Pro-12

2. Besser 15" oder 12" wenn's vorrangig um Sprache und Gesang geht? Wieso?
3. Warum herrscht Stillschweigen über KME und HK? Hat das stichhaltige Gründe warum die niemand empfehlen möchte?

Vorhandenes Equippment
- Endstufe 2x500RMS/ 4Ohm
- Spirit Powerstation 350
- Beringer MX2442A EURODESK
 
Eigenschaft
 
bluebox
bluebox
HCA Keyboard
HCA
Zuletzt hier
07.10.21
Registriert
30.10.03
Beiträge
2.450
Kekse
6.287
Ort
Südpfalz
Hi,

habe gute Erfahrungen mit KME Aktiv-Monitoren 12"
für Chor-Beschallungen gemacht.

Ein 12"er überträgt Sprche und Gesang besser als ein 15"er.

bluebox
 
LSV Hamburg
LSV Hamburg
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.09.06
Registriert
12.08.03
Beiträge
3.864
Kekse
799
Ort
Hansestadt Hamburg
Hey,
für deine Anforderungen:
a.) Chor mit Begleitung (Geigen, Flöte, Drums, E-Bass, Akustik- Gitarre und E-Gitarre)
b.) Open Air Gottesdienste 150 Pers. (Band, Predigt)
c.) CampArbeit - Festzelt mit ca. 200 Kids (Band, Gesang, Message)
d.) Kleinere Bandkonzerte (eher Ausnahme): 100- 150 Pers. (Rock, Hardrock, Punk - kein Techno oder HipHop)
kommt eigendlich nur eine gute 2x 10"/2 Box in Frage, da das Haupteinsatzgebiet Sprache; Gesang und akustische Instrumente sind.
So eine Box ist aber ohne Sub nicht in der Lage kleinere Bandkonzerte oder Drum´s wieder zu geben, da 10"er nicht (bis auf teure Ausnahmen) so tief runter spielen !
Ein weiteres Prob ist bei open Air Einsatz (150 Leute) deine Preisidee von nur 400,- EUR, das wird nicht reichen.

Warum herrscht Stillschweigen über KME und HK? Hat das stichhaltige Gründe warum die niemand empfehlen möchte?
Da kann ich nur für mich sprechen.
Für mich stimmt das Preis/Leistungsverhältnis nicht, es gibt andere Hersteller z.B. "Audio Zenit" die besser klingende Boxen fürs Geld anbieten.
 
P
pdbq
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.04
Registriert
08.12.03
Beiträge
18
Kekse
0
Hey, danke für die schnelle Antwort,

Lassen sich denn 10"er einfach so als FullRange einsetzen? Für mich klingt das mächtig nach einem vollen Satelitensystem incl. Subs... :?
Dazu wird wohl die Kohle nicht reichen...

MFG Steffen
 
LSV Hamburg
LSV Hamburg
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.09.06
Registriert
12.08.03
Beiträge
3.864
Kekse
799
Ort
Hansestadt Hamburg
Hey Steffen,
Lassen sich denn 10"er einfach so als FullRange einsetzen?
Selbstverständlich ist der fullrange Betrieb möglich, nur darfst Du keine tiefe Baßwiedergabe erwarten, denn dafür sind die Sub´s zuständig.

Wie sieht es eigendlich bei dir mit dem Selbstbau von LS- Gehäusen aus ?
Damit könnte man einiges an Geld sparen !
 
P
pdbq
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.04
Registriert
08.12.03
Beiträge
18
Kekse
0
Moin

Wie sieht es eigendlich bei dir mit dem Selbstbau von LS- Gehäusen aus ?
Damit könnte man einiges an Geld sparen !

Ja Selbstbau ist halt so ne Sache... Entweder man bekommt ein gutes Ergebnis oder man hat nen Haufen Geld investiert und es wird ein Flop - so hab ich jedenfalls den Eindruck.
Außerdem erscheint es mir schwierig, genau zu kalkulieren was es im Endeffekt wirklich kostet... Naja und wenn man fertig ist, ist man sich zwar sicher, den besten Job der Welt gemacht zu haben, aber ob es nicht hätte besser werden können, weiß man nie. Und das wurmt, weil man niemanden hat auf den man es schieben könnte... ;)

Aber nochmal zum SB
- Welche würdest du aus deinem LS System empfehlen um genügend Druck zu bekommen? (ich glaub besser ne 12"er) Gibt es sowas wie einen Kostenplan für SB?

Es gibt andere Hersteller z.B. "Audio Zenit" die besser klingende Boxen fürs Geld anbieten.
Um mal auf den Klang zu sprechen zu kommen. Gibt es wirklich "objektive" Unterschiede im Klang oder ist das einfach eine Frage des Empfindens? Was lässt sich über die Klänge von Yamaha zu JBL oder KME sagen?

MfG Steffen
 
S
stini
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.08.07
Registriert
18.09.03
Beiträge
85
Kekse
0
EDIT= LSV

Für private Verkäufe von Gebrauchtwaren bitte den Flohmarkt des Musik Service benutzen !

http://www.musik-privatmarkt.de/
 
P
pdbq
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.04
Registriert
08.12.03
Beiträge
18
Kekse
0
Also ich hätte schon gerne gewusst, was so den klanglichen Unterschied von JBL zu Yamaha ausmacht?

Und zweite Frage: Wenn man ein Horn mit Abstrahlwinkel 90°x40° zu einem 60x40 oder 70x70 (JBL MPro200) hat, kann man einen Unterschied in der breiten Verständlichkeit bemerken oder macht es keinen Unterschied?

MfG Steffen
 
LSV Hamburg
LSV Hamburg
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.09.06
Registriert
12.08.03
Beiträge
3.864
Kekse
799
Ort
Hansestadt Hamburg
Hey Steffen,
die klanglichen Unterschiede zu beschreiben ist nicht einfach, da ein Höreindruck immer stark subjektiv ist, außerdem läßt sich Klang kaum in Worte fassen !
Der JBL Sound wird oft als hart und kalt beschrieben, das kommt daher weil die JBL Boxen einen recht straffen Baß produzieren der nicht bis in die untersten Lagen vorstößt und der Mittelton Bereich leicht überbetont ist.

Der Yamaha Sound klingt im Baß wärmer und geht auch ein wenig tiefer in den Baßkeller, aber dafür ist die Babwiedergabe etwas weicher (unkontrolierter).
Der Mittelton weißt eine leichte Senke im Bereich der Übernahme Frequenz auf, was eher als angenehm empfunden wird als störend.

Bei KME klingt der Baß recht gepresst und wenig tiefreichend, das liegt zum einen an der Qualität der verbauten Speaker und zum anderen an den sehr kompakten Gehäusen.
Der Mittelton Bereich klingt recht flach und aufdringlich, was ebenfalls an der Qualität der verbauten Speaker liegt.

Der Unterschied bei den einzelnen Hörnern liegt, wie die Bezeichnung schon verrät in dem Abstrahlverhalten.
Ein 90° Horn stahlt recht breit ab, dafür aber mit einer geringen Reichweite.
Je enger ein Horn den Schall bündeln kann je weiter recht die Verständlichkeit.
90° Hörner werden meist zur Nahfeld Beschallung eingesetzt.
60° Hörner verwendet man überwiegend bei open Air VA´s, da hier auch in größerer Entfernung eine gute Verständlichkeit gefordert ist.

Ich hoffe das Du jetzt einigermaßen nachvollziehen kannst wie die Boxen einzuschätzen sind.
 
P
pdbq
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.04
Registriert
08.12.03
Beiträge
18
Kekse
0
@Paul
Danke für deine Tipps! Ich glaube nun werde ich mir mal Zeit nehmen und ne Hörprobe machen.
Man geht doch anderes zum Händler wenn man ungefähr weiß wonach man suchen sollte...

MfG Steffen
 
P
pdbq
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.04
Registriert
08.12.03
Beiträge
18
Kekse
0
Gruß melde mich mal wieder zurück

@ Paul du empfielst ja recht oft die Audio Zenit LC 15. Irgendwie kann ich mich aber nicht mit dem Gedanken anfreunden, dass diese 15" für Sprache und Gesang optimal geeignet wären! Ich weiß, du hast sie mir nicht empfohlen aber könnten die auch für meine Zwecke dienen?

Ich hab in einem Thread gelesen, dass du dich mal wegen diesem Händler erkundigen wolltest... Ist das geschehen? Was ist mit seinen Angebeoten?
http://www.goliathsound.de/sonderangebote.htm

MfG Steffen
 
LSV Hamburg
LSV Hamburg
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.09.06
Registriert
12.08.03
Beiträge
3.864
Kekse
799
Ort
Hansestadt Hamburg
Hey Steffen,
das mit "goliathsound.de" hat sich erledigt, es handelt sich nach Auskunft von der Fa. Audio Zenit um min. 5 Jahre alte Boxen, außerdem sind die Angebote auch nicht mehr verfügbar.

Die Audio Zenit LC15 empfehle ich eigendlich nur wenn es eine günstige PA Box für Konservenmucke geht, für Gesang oder Sprachübertragung habe ich die bestimmt nicht vorgeschlagen, denn dafür ist die Audio Zenit CD12 wesendlich besser geeignet !
 
P
pdbq
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.04
Registriert
08.12.03
Beiträge
18
Kekse
0
So das soll nun meine letzte "Welche-Box-Frage" werden.

Ich hab mich auf folgende eingeschossen. Ich glaube beide wären ausreichend und würden meinem Zweck dienen.

1. JBL MPro 212 - bekomme ich für 469,- Eur
2. Audio Zenit CD 12 kann ich für 349,- Eur bekommen.

Die JBL habe gehört und sie hat mir sehr gut gefallen. Sehr klar und deutlich... Audio Zenit noch nicht gehört.
Kann man im Vergleich zu JBL was sagen? Bleibt es meinem persönlichen Geschmack überlassen oder kann man wirklich noch was zu dem Qualitätsunterschied sagen? Welche ist der besser Deal?

Na dann...
 
LSV Hamburg
LSV Hamburg
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.09.06
Registriert
12.08.03
Beiträge
3.864
Kekse
799
Ort
Hansestadt Hamburg
Audio Zenit CD 12 kann ich für 349,- Eur bekommen

Neu ?
Und wenn ja wo her ?
Ich werde dann da auch meine Audio Zenit Boxen bestellen wollen !

JBL MPro 212 / Audio Zenit CD 12
Da liegt die JBL vorne.
 

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben