Suche schwarze Beilagscheiben für Kippschalter

von gitarrero!, 10.10.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    24.11.20
    Beiträge:
    7.506
    Ort:
    Tal der Ahnungslosen
    Kekse:
    87.200
    Erstellt: 10.10.20   #1
    Hallo zusammen,

    kennt jemand von Euch eine Bezugsquelle für Beilagscheiben in schwarz für Mini-Kippschalter?

    Die Nase und die Lasche wie links abgebildet brauche ich nicht, besser so wie rechts gezeigt.

    Ich weiß, dass es derlei Kippschalter in schwarz gibt, sie haben dann eine schwarze Beilagscheibe, eine schwarze Zahnscheibe und eine schwarze Mutter, aber ich brauche nur die Scheiben zu Restaurations- bzw. Verschönerungszwecken.

    Das Normteil wäre "Passscheibe DIN 988" beispielsweise mit 6,0 x 12,0 x 0,6mm aber die konnte ich bisher ausschließlich in Blankstahl oder Edelstahl ergooglen. Vielleicht kennt ja jemand einen Geheimtipp (Bsp. Modellbau), der mir das Rumsuckeln mit Lack und Spraydose o.ä. erspart.

    Danke vielmals im Voraus für Eure Hilfe.

    20201010_140515.jpg
     
  2. TheByte

    TheByte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.09
    Zuletzt hier:
    22.11.20
    Beiträge:
    1.211
    Kekse:
    10.764
    Erstellt: 10.10.20   #2
    Hi,

    ich bin mir zwar nicht sicher, ob das hilft, was ich schreibe, mache es trotzdem mal.
    Wenn ich z. B. bei eBay nach "DIN125 Kunststoff" suche, sehe ich einige Angebote zu 6x12-U-Scheiben, allerdings etwas dicker als 0,6mm (sollten nach DIN dann 1,4-1,8mm sein).
    Mein Ansatz wäre dann also: die passende DIN raussuchen und bei eBay schauen, ob es das Ding auch in Kunststoff gibt :)

    MfG

    EDIT:
    wenn ich das Problem hätte, würde ich schnell an die Drehbank gehen...
     
  3. Hauself Zwo

    Hauself Zwo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.17
    Zuletzt hier:
    24.11.20
    Beiträge:
    942
    Ort:
    Fichtelgebirge
    Kekse:
    2.082
    Erstellt: 10.10.20   #3
  4. Be.eM

    Be.eM HCA Steinberger HCA

    Im Board seit:
    07.05.08
    Zuletzt hier:
    25.11.20
    Beiträge:
    3.353
    Kekse:
    29.058
    Erstellt: 10.10.20   #4
    Die DIN 125-Scheiben hier müssten auch gehen, sind halt nur dicker (lt. Norm 1,6 mm).

    Grüße,
    Bernd
     
  5. gitarrero!

    gitarrero! Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    24.11.20
    Beiträge:
    7.506
    Ort:
    Tal der Ahnungslosen
    Kekse:
    87.200
    Erstellt: 10.10.20   #5
    Danke Kollegen, dicker als 0,8mm sollten die Scheiben nicht sein, sonst kann's passieren, dass die Mutter kaum noch Halt am Gewinde hat. Die meisten dieser Schalter sind bei meinen Gitarren nämlich nicht in Pickguards montiert, sondern durch die Decke.

    {Edit: In den meisten Fällen müsste es auch mit einer 1,6mm dicken Scheibe klappen...}

    Wie gesagt, DIN 988 wäre top, die gibt's in verschiedenen Dicken. Nur find ich die nirgends in schwarz...
     
  6. boisdelac

    boisdelac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.12
    Zuletzt hier:
    26.11.20
    Beiträge:
    1.298
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Kekse:
    5.694
    Erstellt: 10.10.20   #6
    Brenne die Unterlagscheiben die Du hast selbst schwarz. Halte dazu die Unterlagscheiben in eine Flamme bis sie beginnen zu glühen und werfe sie dann in ein Glas mit Speiseöl. Wiederhole das, bis Du mit dem Ergebnis zufrieden bist.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  7. gitarrero!

    gitarrero! Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    24.11.20
    Beiträge:
    7.506
    Ort:
    Tal der Ahnungslosen
    Kekse:
    87.200
    Erstellt: 10.10.20   #7
    Fantastische Idee, geht das auch mit Edelstahl? Oder nur mit Blankstahl?
     
  8. boisdelac

    boisdelac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.12
    Zuletzt hier:
    26.11.20
    Beiträge:
    1.298
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Kekse:
    5.694
    Erstellt: 10.10.20   #8
    Ja. Dabei brennt sich ja das Öl in die Metalloberfläche.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. ThisErik

    ThisErik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.19
    Beiträge:
    686
    Kekse:
    1.494
    Erstellt: 10.10.20   #9
    Kannst auch nochmal unter dem Suchbegriff "brüniert" ne Suche wagen. Gibt auch chemische Verfahren, sind aber beide nicht korrosionsbeständig.
    Interessiert aber eher beim Aussenbereich oder in feuchter Umgebung längerfristig.

    Weiss nicht wie´s mit Edelstahl aussieht...deine Scheibe oben rechts ist auf jeden Fall aus Alu, da geht das nicht..

    ps..auf verzinkten Scheiben eher auch nicht, das wäre die linke..
     
  10. gitarrero!

    gitarrero! Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    24.11.20
    Beiträge:
    7.506
    Ort:
    Tal der Ahnungslosen
    Kekse:
    87.200
    Erstellt: 10.10.20   #10
    Also ich habe @boisdelac s Idee g'schwind mal ausprobiert und mit einer Zange, einem Crème-Brûlée-Gasbrenner aus der Küche und einem Schluck Sonnenblumenöl eine Scheibe wie vorgeschlagen bearbeitet.

    Prinzipiell klappt's bzw. das Ergebnis ist vielversprechend. Es ist halt aufwendig, da der kleine Küchenbrenner schnell leer wird und die Scheibe eigentlich nicht zum Glühen bringt. Ich bräuchte wohl irgendwo Zugriff auf einen gescheiten Bunsi oder sonstigen Brenner.

    (unten zum Vergleich eine unbearbeitete Poti-Scheibe)

    20201010_172927.jpg
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  11. ThisErik

    ThisErik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.19
    Beiträge:
    686
    Kekse:
    1.494
    Erstellt: 10.10.20   #11
    Crème-Brûlée-Gasbrenner ? Du hast ja Sachen...
    Die Baumarktteile wo man ne blaue Camping-kartusche nutzt sind eigentlich recht verbreitet..

    Das sieht ja nicht schlecht aus, trotz Verzinkung, diese brennts wohl zum Grossteil weg durchs glühen.
     
  12. gitarrero!

    gitarrero! Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    24.11.20
    Beiträge:
    7.506
    Ort:
    Tal der Ahnungslosen
    Kekse:
    87.200
    Erstellt: 10.10.20   #12
    Keine Ahnung, wie das Ding heißt, aber es funktioniert als Zucker-Karamellisierer.

    20201010_174314.jpg
     
  13. Slade1967

    Slade1967 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.17
    Zuletzt hier:
    26.11.20
    Beiträge:
    715
    Ort:
    in the heart of the Westerwald
    Kekse:
    6.780
    Erstellt: 10.10.20   #13
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  14. boisdelac

    boisdelac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.12
    Zuletzt hier:
    26.11.20
    Beiträge:
    1.298
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Kekse:
    5.694
    Erstellt: 11.10.20   #14
    Brünieren geht meines Wissens nach nur mit unbeschichtetem nicht rostfreiem Stahl.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. Slade1967

    Slade1967 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.17
    Zuletzt hier:
    26.11.20
    Beiträge:
    715
    Ort:
    in the heart of the Westerwald
    Kekse:
    6.780
    Erstellt: 11.10.20   #15
mapping