Suche Vorschläge für PA im Acoustik / trad. Irish Bereich

von lemursh, 16.04.05.

  1. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 16.04.05   #1
    Hallo zusammen

    Wie der Titel schon sagt suche ich eine Anlage (Amps, FOH LS) für den Einsatz zur Verstärkung von Chören (Besetzung SATB) sowie vorwiegend für trad. irish Music d.h. also für Vocals, A-Guitare, Banjo & Mandoline, thin und low Whitsles, Querflöte, Geige(n), Cocertina, Accordion, Bodhrán & Uillean Pipes.
    Im Forum gibts ja dutzende von Threads zu dem Thema PA, aber leider praktisch nur für die Rock / Pop Fraktion.
    Ich suche eine Anlage die aufgrund der Instrumente sehr schöne und Transparente Mitten und "tiefe" Höhen haben sollte. Bassbereich ist nicht sonderlich notwendig, da ausser A-Guitare und ggf. Bodhrán (so ne Art Trommel...) keine Tiefen vorhanden sind.
    Zur verwendeten Technik:
    Die Mikrofonierung steht (AKG C-1000S für die Uillean Pipes sowie teilweise für die Whistles, Sennheiser E-825/845 für Vocals und Whistles, ein SD LCM 70 für die Q-Flöte, Geigen über Crown GLM-100, Bodhrán über Beyerdynamic Opus 87 die restlichen Instrumente sind von den Musikern selbst verkabelt mit Pickups oder C-Mic`s für Concertina).
    Bisher würden JBL EON 15P als FOH`s für Anlässe bis ca. 100Pax verwendet (Bsp. Hochzeiten etc.), als Monitore kommen Yamaha MS60S / MSR100 oder eben die JBL`s zum Einsatz. Bei grössen Anlässen wird als Frontsystem die Anlage des Locationbetreibers verwendet. Bisherige Erfahrung mit einer HK und KME Anlage waren IMHO mässig.
    Zur übrigen Technik:
    MP: Soundcraft LX-7 II 24 und/oder Tapco 16/4/2
    FX mit dbx 1600xl Komps. TCelec. m300 Hall/Reverb und dbx 2231 EQ. Das Amping und FOH system muss vom Locationbetreiber gestellt werden.
    Zu den Locations: Oftmals Gewölbekeller L= ca. 15m, B= ca. 7.5m / 5m*2 H= ca. 5m. Decke teilweise mit Schallabsorber abgehängt um Deckenreflexionen zu minimieren.

    Da ich mit der erwähnten HK & KME Anlage nicht glücklich wurde, und die Locationbetrieber oft nicht wirklich in der Lage sind was ordentliches hinzustellen (wenn überhaupt was dasteht) bin ich nun am überlegen mir ein eigenes und für diesen Einsatzzweck abgestimmtes FOH System zu gönnen. :D
    Das verfügbare Budget liegt bei so ca. 2000€ und soll für ca. 250Pax Indoor ausreichend Dimensioniert sein. Es geht mir hier weniger um Lautsärke (sind keine Rockkonzerte) sinderm um einen sehr sauberen Klang. Die bisherigen systeme waren IMHO auf Lautstärke getrimmt weniger auf suberen Klang. das mag ja für Rocksachen i.O. sein, aber eben nicht für meine Anwendung.

    Gerne erwarte ich Eure Vorschläge.
     
  2. Dosti

    Dosti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.05
    Zuletzt hier:
    16.06.05
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.04.05   #2
    Wenn dieser Musikstil mit beispielsweise Riverdance vergleichbar ist, könntest Du doch mal bei den Tonexperten der entsprechenden Tour-Begleitung oder dem Management nachfragen, die dann sicherlich einen Kontakt herstellen werden. Zwar wird dort eine Anlage für Konzertsääle und Stadthallen verwendet, aber für die grundsätzliche Abmischung werden ja bestimmte, stilgerechte Parameter eingestellt.
    Und diese Tontechniker haben ja Ahnung und wissen was sie tun. Möglicherweise können sie Dir aus ihrer Berufserfahung heraus entsprechende Tips bezüglich der PA und der Abmischung geben.
     
  3. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 16.04.05   #3
    Moin

    aktive oder passive Systeme bevorzugt ?

    Komisch, wir hatten mit KME bis dato keine Probleme, die sind aber eher mittig abgestimmt. Die HK klingen immer ein wenig höhenlastig

    Evtl hattet Ihr die kleine Version mit den 3/4" Hörnern, die sind ein wenig schwach:

    Diese hat 12" / 1" sowie 18" Bässe:

    [​IMG] Für ca. 2000 € gibt es die, allerdings ohne Endstufe.


    Evtl mal Fohhn Top Fourty oder so eruieren, auch :KS, Föön, Coda Audio

    Oder mal 15 - 3 er Boxen probieren mit 10" Mitten zusätzlich
     
  4. Bemalu

    Bemalu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    29.01.08
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Schweiz, Auenstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.04.05   #4
    Hi Slaytalix,

    sorry, Dein Vorschlag scheint mir völlig ungeeignet, weil viel zu basslastig. Ein Subwoofer macht weder bei Gitarre, Wistle noch bei der Fidel einen Sinn.

    Bema
     
  5. ColdFlame

    ColdFlame Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    11.12.15
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    92
    Erstellt: 16.04.05   #5
    Wenn's passiv sein soll, schicke ich hier mal die Seeburg A6/A8 in's Rennen. Mit beiden habe ich gute Erfahrungen bei Akustik-Gigs gemacht (Gesang, Akustikgitarre). Alternativ dazu die Audio-Zenit TI-12.
     
  6. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 16.04.05   #6
    Hi Harald,
    wenn ich dein Posting richtig verstanden habe, sollten zwei der Audio Zenit CD212 deinen Anforderungen bestens gewachsen sein !
    Sofern du unterhalb von ca. 65Hz noch eine Bass Unterstützung haben möchtes, bietet es sich an einen Audio Zenit PW 18 Sub als mono Bass einzusetzen.


    @ Bemalu:
    An solche Klöpse mußt du dich beim "Slaytalix" gewöhnen, das macht er immer so ! :D
     
  7. lemursh

    lemursh Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 16.04.05   #7
    Nein, mit Riverdance etc. hat die traditional Irish folk music nicht viel gemeinsam. Riverdance ist ja eher sgaen wir mal celtic Pop oder so.

    Ich poste hier mal ein paar Links damit Ihr euch ein Bild von der groben Musikrichtung machen könnt.
    Inish
    slainte Songs 5, 8, 10 & 13
    elandir
    anlar
    das ist ein schnell ausgewählter Querschnitt der (major)Bands in der CH Szene. Es erhebt keinen Anspuch auf Vollständigkeit.

    Ich will ja max. 250Pax und nicht 2500Pax beschallen. zudem habe ich mit der stilgerechten Abmischung keine Probleme, aber wenn die FOH PA nicht die entsprchenden Frequenzen sauber wiedergeben/trennen kann, kannst Du am Mischpult und FX`n schrauben biss Du grün wirst... Das will nicht heissen die bereitgestellten Systeme schlecht sind, nur dass sie unter den gegebenen Parameter (etwas spezielle Räume und spez. Musik) halt irgendwie nicht den gewünschten Erfolg brachten. Mit JBL EON`s hat`s da schon wesentlich "stimmiger" geklungen.

    @slaytalix
    Die PS 6 scheint mir auch ein wenig falsch Dimensioniert zu sein.
    NB:
    ich glaube das sagt aus, dass ich auf ain passives System umsteigen werde.

    @Paul
    Danke für Deinen Tip, werde mich mal um Infos kümmern. :great:

    Villeicht kommen mit Links (s.o.) noch weitere Vorschläge.

    Edit: wording
     
  8. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 16.04.05   #8
    Ach nee,

    selbst LSV schlägt noch eine Baßunterstützung vor :D

    Du willst also allen Ernstes mit 2 ACL Seeburg 8" er 100 Pax Live beschallen, ja :screwy:

    Ich habe nichts gegen ACL, dann aber wenigstens eine TS Nano mit Baß, die es neu zur PLS gab

    Dann fahre ich gleich mal andere Geschütze auf:

    Nexo PS 15 II, die haben wenigstens 1200 Watt RMS pro Stück :great:

    Sonst evtl. Aktivtops wie Coda Audio AP 24, auch als Monitor nutzbar, sehr kräftig mit 600 Watt RMS, 15" / 2" / 1"

    www.codaaudio.de

    [​IMG]
     
  9. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 16.04.05   #9
    paul sagte "WENN du... brauchst, dann..."

    ich halte an der stelle auch 2x12er mit bedingter fullrangetauglichkeit für am sinnvollsten!
     
  10. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 16.04.05   #10
    Vielleicht doch eher nach Rücksprache mit dem örtlichen Verleiher für PA kompatible Mu Fu Boxen kaufen ?

    Ich weiß ja nicht, welchen Vermieter Ihr ansonsten nehmt. Mit dem Pool-Gedanken ist man meist auf der sicheren Seite.

    Natürlich passive Systeme, die JBL Eon klingen ein wenig schrill & quäken mehr.
    Mehr oder weniger war die vorgeschlagene KME auch nicht

    Ich habe auch schon Folk abgemischt, die Leute waren zufrieden (Regionalband)

    Es gibt etliche Hersteller für PA
     
  11. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 16.04.05   #11
    @ Bemalu:

    Jaja, Yamaha Keyboardschule :twisted: Pardon, aber das konnte ich mir dann auch nicht mehr verkneifen

    Eine Baßunterstützung mit ordentlichen Tops wäre schon nicht übel.

    Die Bässe trennen bei 150 Hz

    212" oder 153" gingen evtl noch

    Ich habe auf einem Stadtfest natürlich auch Baßunterstützung benötigt, selbst für die Folk Band mit Fiddle & Gesang, Harfe etc.

    Da habe ich sogar meine Yamaha M 3000 48- er FOH Konsole eingesetzt und das pro Seite:



    [​IMG] > Nexo Alpha e mit Bässen geflogen :great:
     
  12. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 16.04.05   #12
    @ Lemursh:

    Aha, jetzt sehe ich, daß das gar nicht so tragisch ist mit den Euronen.

    In die Schweiz können dt. Händler ohne MWST liefern, da die CH kein Mitglied der EU ist.

    Das wäre für Euch ja dann etwas günstiger, bei uns fällt sonst 16 % MWST an.

    Einfuhrumsatzsteuer, Zoll müßtet Ihr einmal eruieren.

    Umtauschkurs ca. 1 € = 1.47 Sfr
     
  13. lemursh

    lemursh Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 16.04.05   #13
    @slaytalix
    Diese Tatsache ist mir bekannt.
     
  14. Bemalu

    Bemalu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    29.01.08
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Schweiz, Auenstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.04.05   #14
    Hehe, Slaytalix

    Hast Du jetzt extra recherchiert, wer es wagt einen Vorschlag von Dir zu hinterfragen. Yamaha Keyboards stimmt, aber wie kommst Du auf Schule ?

    Aber Du kannst Dich entspannen, ich verstehe viel zu wenig von Tontechnik, um Dir das Wasser abzugraben :p . In meinem Lieblingsforum (www.psr-world.ch) hatten wir nur gerade das Thema, welche Boxen denn für welchen Zweck geeignet sind, daher wusste ich, dass im untersten Frequenzbereich bei akustischen Instrumenten nicht viel los ist. Meist sogar per Low-Cut gar nix ...

    Bema
     
  15. Campfire

    Campfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.11.15
    Beiträge:
    855
    Ort:
    Remshalden
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    2.526
    Erstellt: 17.04.05   #15
    Hallo, ich mache mit meiner Band ebenfalls Irish Folk, allerdings zum Teil auch mit Punk und Reggaeeinflüssen, mit E-Bass/Drums zusätzlich, so dass wir hier im Bassbereich mehr benötigen und deshalb im Bassbereich 18er vorziehen.
    Ich würde an deiner Stelle, da es ja nicht auf Lautstärke ankommt, nach einer kleinen Sateliten-PA schauen.
    Gut vom Klangcharakter her könnte ich mir die Seeburg Mini-Sat vorstellen.
    (8"/1" Tops, 12" Bass), dürfte allerdings auch bei geringen Anforderungen an die Lautstärke nur für etwa 100-150 Leute ausreichen.
    2000 Euro sind allerdings für die Beschallung von 250 Leuten auch nicht gerade viel.
    Hier noch ein paar Sachen die ich mir für euch gut vorstellen Könnte (Preise habe ich jetzt mal nicht beachtet).
    10"/1" oder 12"/1" Top mit 15" Bässen von "kleineren" Anbietern
    (der schon erwähnte Audiozenit oder beispielsweise bei www.Soundklinik.de).
    Auch sehr schön gefallen für gute Mitten und Höhen haben mir bisher einige Syrinks-Anlagen (beispielsweise 10/2er Horntop mit 2x15" bass).
    Kommt halt immer darauf an wie wichtig beispielsweise die Optik ist, wieviel Geld du noch zusammenkratzen kannst...
     
  16. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 17.04.05   #16
    @ Campfire: sage ich ja auch als Sat System mit Sub, evtl auch KS Sat MK II oder so bzw. Fohhn Xperience III

    @ Bemalu: Na ja, ich finde es immer lustig, daß die Kunden bzw. Schüler der Yamaha-Musikschulen immer Yamaha kaufen müssen, das ist ja wie Scientology :twisted:

    Macht nix, ich mache die Abmischungen schon seit 1981, inzwischen ist unsere PA schon ganz nett geworden :great:

    Sooooo schlecht fand ich meinen Vorschlag auch nicht, unsere Folk Leute haben auch eine Harfe & einen E-Baß, so ein Sat-System ist schon nicht schlecht, zumal ausbaubar & auch für Disco-Geschichten weiterzuvermieten :cool:

    @ Lemursh: Ich habe jetzt erst gesehen, daß Ihr offenbar aus CH kommt, deshalb die Geschichte mit der Steuer :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

mapping