[Technikberatung] "Schneide" mich öfters an den Saiten (mit foto)

  • Ersteller Bastimania
  • Erstellt am
Bastimania
Bastimania
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.10.14
Registriert
20.06.08
Beiträge
607
Kekse
363
Ort
Ditschieland
Hallo!

Mich nervts nun schon seit einigen Bandproben an...
Bei meinen Screaming parts ratsche ich mich immer beim gleichzeitigen Gitarre spielen.

Bei besagten screamingparts spiele ich soetwas ähnliches:

|pm--|
------------------------------------
------------------------------------
--------16 16 16 16 16 16 16 16-----
2-2-2--x x x x x x x x ----
2-2-2--14 14 14 14 14 14 14 14-----
2-2-2------------------------------


bei diesem "oktavspiel" passiert das geratsche meistens...
das ist ziemlich nervig, da nach der probe dann das ganze pickguard voller kleiner Bluttröpfchen ist, und es das on-point-Timing und die sauberkeit meines spielens nicht gerade fördert...

Ich spiele nun ein wenig länger als 4 Jahre..
Habe auch unterricht(allerdings jetzt wegen ferien länger nicht mehr gehabt).

Ich hoffe ihr könnt mir helfen oder sagt mir zumindest, dass ich nicht alleine bin^^

Viele Grüße,
basti

PS:
Im Anhang sind 2 Fotos von den "Wunden"(wenn man das so nennen darf:D)
und von meiner handhaltung.
 
Eigenschaft
 

Anhänge

  • aua daumen.jpg
    aua daumen.jpg
    163,3 KB · Aufrufe: 476
  • gitarrenhand.jpg
    gitarrenhand.jpg
    148,5 KB · Aufrufe: 382
seevogel111
seevogel111
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.11.19
Registriert
10.09.06
Beiträge
152
Kekse
2.552
Ort
Kiel
Moin!

Hmm, schön ist das ja nicht. Ich vermute mal, dass du durchs gleichzeitige Singen und Spielen ein wenig unkoordinierter anschlägst, und dabei irgendwie deine Schlaghand aufreißt.

Mein Tipp: Lass die mal dabei filmen, dann siehste, was deine Hand so macht. Oder stell dich vorn Spiegel, allerdings musst du dann Singen, Spielen und gleichzeitig noch deine Schlaghand beobachten :)

Gruß,
Sebastian
 
I
id4h0.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.10.10
Registriert
26.01.09
Beiträge
87
Kekse
149
erklär doch bitte mal, wie und wann du überhaupt diese verletzungen bekommst, ich kann mir nichtmal vorstellen, wie das gehen soll ;)
Obwohl, das am Daumen - ich denke, dass du ziemlich aus dem Unterarm anschlägst, probier mal das mehr aus dem Handgelenk zu machen.
Das andere möcht ich echt mal wissen ;)

Blut auf dem Pickguard - passt doch bestimmt zur Musik ;)


Am besten mal Gitarre und Shouten langsam zusammen üben, damit du sicherer wirst und dir bewusst wird, was du gerade machst :)
 
Bastimania
Bastimania
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.10.14
Registriert
20.06.08
Beiträge
607
Kekse
363
Ort
Ditschieland
Hallo Namensfetter! :)

Naja es wird wohl schon so sein, dass ich unkoordinierter, bzw. eher aggresiver anschlage...(screaming=wut=aggresiv :D)

nu müsst ich bloß irgendwie lernen, meine wut zu kompensieren...

grrr das ist irgendwie...schoiß...

achja... ich hab das problem erst, seit ich meine andere Gitarre benutze...vorher ne BC Rich Warlock Platinum, jetzt ne Ibanez MCT-140 FatStrat....
 
Bastimania
Bastimania
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.10.14
Registriert
20.06.08
Beiträge
607
Kekse
363
Ort
Ditschieland
erklär doch bitte mal, wie und wann du überhaupt diese verletzungen bekommst, ich kann mir nichtmal vorstellen, wie das gehen soll ;)
Obwohl, das am Daumen - ich denke, dass du ziemlich aus dem Unterarm anschlägst, probier mal das mehr aus dem Handgelenk zu machen.
Das andere möcht ich echt mal wissen ;)

Blut auf dem Pickguard - passt doch bestimmt zur Musik ;)


Am besten mal Gitarre und Shouten langsam zusammen üben, damit du sicherer wirst und dir bewusst wird, was du gerade machst :)

Ich hab doch oben schon ganz genau erklärt, wo sie kommen :ugly:
Eben bei den oktav "akkorden"

Ich schlage das ganze weder aus nur dem unterarm, noch aus der oberarm, noch aus dem handgelenk an...
ich schlage mit ner mischung aus allem sozusagen an (klingt in meinen ohren am besten...)

habs grade pur aus dem handgelenkt nochmals versucht.
Dort ratscht es auch....

habe mal beobachtet, an welcher saite ich mich aufratsche...
immer die 1te E-saite.
die verletzung oben an der hand kann ich mir aber auch nicht erklären, wo die herkommt, die blutet allerdings immer am dollsten:gruebel:
 
I
id4h0.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.10.10
Registriert
26.01.09
Beiträge
87
Kekse
149
sofern du uns nicht sagst, was du bei den Oktaven beim Anschlag anderes machst als sonst, hilft uns das genau nix :nix:

Ich glaube kaum, dass es daran liegt, was du mit der linken Hand machst ;)

Was ich mir noch vorstellen kann ist, dass du, ähnlich wie beim Funk-anschlag, den Anschlag "U-förmig" verdrehst. Das würde zumindest auch erklären, wie du dich an der Oberseite der Hand verletzen kannst ;)

Wenn du wirklich nur aus dem Handgelenk anschlägst, kannst du gar nicht mit den Saiten in Berührung kommen, weil das dann nahezu parallel ist.

Eventuell einfach auch das Plektron nicht ganz so nah an der Spitze fassen?
 
Bastimania
Bastimania
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.10.14
Registriert
20.06.08
Beiträge
607
Kekse
363
Ort
Ditschieland
Eventuell einfach auch das Plektron nicht ganz so nah an der Spitze fassen?

Ach verflucht, das hab ich mir angewöhnt für so solokram...
Meinte mein gitarrenlehrer auch: immer so nah wie möglich an der spitze anfassen....


Es sollte allerdings nicht daran liegen, dass ich nicht screamen und gitarre spielen gleichzeitig kann :D
das hab ich ja schon in meiner alten band gut n jahr lang gemacht(okay da wars shouting/growling...jetzt in meiner neuen band nur noch screaming und den ganz arg hohen krams^^...ja es handelt sich übrigens um screamo :D)
 
Tobi-85
Tobi-85
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.08.18
Registriert
14.06.08
Beiträge
656
Kekse
2.684
Ach verflucht, das hab ich mir angewöhnt für so solokram...
Meinte mein gitarrenlehrer auch: immer so nah wie möglich an der spitze anfassen....


Es sollte allerdings nicht daran liegen, dass ich nicht screamen und gitarre spielen gleichzeitig kann :D
das hab ich ja schon in meiner alten band gut n jahr lang gemacht(okay da wars shouting/growling...jetzt in meiner neuen band nur noch screaming und den ganz arg hohen krams^^...ja es handelt sich übrigens um screamo :D)

Hat dein Lehrer dir das evtl. nur für bestimmte Sounds empfohlen?
Wie spielt man den so Akkorde? Du hast ja einen extrem starken Widerstand in diesem Fall. Gerade bei weichen Stücken wirst du damit ja, zumindest mMn, kläglich scheitern und zwar deshalb weil alles sehr hart klingen wird.
 
I
id4h0.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.10.10
Registriert
26.01.09
Beiträge
87
Kekse
149
Ach verflucht, das hab ich mir angewöhnt für so solokram...
Meinte mein gitarrenlehrer auch: immer so nah wie möglich an der spitze anfassen....

Ich nehme aber nicht an, dass du bei deinem solokram wie ein gestörter in die saiten haust...
 
My_Friend_Jack
My_Friend_Jack
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
30.09.10
Registriert
26.05.05
Beiträge
495
Kekse
738
Ort
Zuhause, wo sonst?
Das Hängenbleiben an den Saiten kenne ich auch. Das sind meist genau die selben Stellen wie bei dir. Passiert mir manchmal bei schnellem Akkordspiel im Wechselschlag.
Ich denke, das liegt an schlampiger Technik - also nichts, was man mit gezieltem Üben nicht wegbekommen sollte - darum: am besten nicht zur Gewohnheit werden lassen, sondern bewusst am Anschlag arbeiten.
 
Bastimania
Bastimania
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.10.14
Registriert
20.06.08
Beiträge
607
Kekse
363
Ort
Ditschieland
Das Hängenbleiben an den Saiten kenne ich auch. Das sind meist genau die selben Stellen wie bei dir. Passiert mir manchmal bei schnellem Akkordspiel im Wechselschlag.
Ich denke, das liegt an schlampiger Technik - also nichts, was man mit gezieltem Üben nicht wegbekommen sollte - darum: am besten nicht zur Gewohnheit werden lassen, sondern bewusst am Anschlag arbeiten.

hm das doofe ist ja, dass ich zuhause beim gitarre üben immer brav drauf achte, und es mir dann auch nicht passiert...
bloß eben bei der probe bei einigen screamingparts :rolleyes:
 
My_Friend_Jack
My_Friend_Jack
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
30.09.10
Registriert
26.05.05
Beiträge
495
Kekse
738
Ort
Zuhause, wo sonst?
Naja, beim spielen ists ja so, dass man am besten seine Bewegungsabläufe so verinnerlicht, dass man gar nicht mehr drauf achten muss.

Bei deinen Screamingparts verkrampfst du ja offensichtlich. Wie ists denn, wenn du mal gezielt nur die jeweiligen Passagen, wo das Problem auftritt, trainierst? Wenn du nämlich immer erst mitten im Song auf die Stellen stößt, kannst du dir leicht eine Blockade aufbauen. Du verkrampfst dann schon im voraus, weil du dir quasi denkst "Achtung! jetzt kommt die schwierige Stelle!" - und dann wirds schwierig, das wieder loszubekommen.

Generell hat mir halt immer wieder geholfen, die Problemstellen gezielt und ganz analytisch anzugehen & gesondert zu trainieren. Sie irgendwie zu 'überspielen' baut meiner Ansicht nach nur oben genannte Hemmungen auf.
 
Bastimania
Bastimania
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.10.14
Registriert
20.06.08
Beiträge
607
Kekse
363
Ort
Ditschieland
Okay... ja werd ich mal probieren....

Du schreibst "schwierige Stelle"..
Nö! So empfinde ich das eigentlich garnicht...ich freu mich immer auf den Screamingpart :D
Als schwer empfinde ich das ganze allerdings auch nicht...es kann sein dass ich vielleicht verkrampfe, dass ich ich mal untersuchen, aber ich denke ich nicht, dass ich verkrampfe, weil ich, ich sag mal "angst", vor dieser stelle habe....

ich probiers heute abend mal aus, da hab ich sturmfrei :D:D:D

danke schonmal für die tipps^^
 
I
id4h0.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.10.10
Registriert
26.01.09
Beiträge
87
Kekse
149
also wenns eine leiche Stelle wäre, hättest du die Probleme ja wohl nicht ;)

Die Schwierigkeit liegt darin, zwei Sachen bewusst gleichzeiteig zu machen. Und das musst du halt einfach mal üben. Mal den Akzent aufs Screaming und dabei spielen, mal den Akzent auf die Gitarre und nur "nebenbei" Screamen.
 
Blue Gator
Blue Gator
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.10
Registriert
02.07.07
Beiträge
1.457
Kekse
5.373
Versuch mal, gerade bei solchen Passagen deine rechte Hand ein wenig zu "fixieren". Leicht den Unterarm oben am Korpus anlegen bzw. den Handballen im Bridge-Bereich. Und dann - auch wenn's schwer fällt - etwas weniger heftig in die Saiten dreschen. einfach eine etwas kontrolliertere Handhaltung.

Dass man sich bei heftigerem Metal-Spiel mal verletzt, ist normal. Passiert mir auch hin und wieder. Udn Kööööörk! weiß schon, warum er sich taped.
Die Verletzungen bei dir sind aber in einem Bereich, wo man sich meiner Meinung nach bei normaler, kontrollierter Technik nicht wehtun sollte. Wenn man sich irgendwo an der Oberseite der Finger "anratscht" - okay. Deshalb ja auch das berühmte Metallica-Tape... Ich sah auch schonmal aus, als hätte ich ohne Handschuhe geboxt.... Aber um sich so zu verletzen wie du muss man die Hand schon irgendwie ziemlich verdrehen.
 
comanche
comanche
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.01.17
Registriert
02.06.06
Beiträge
404
Kekse
1.160
Kann es sein, dass du die Gitarre *ziemlich* tief hängen hast?

Zudem schadet es nicht, sich für's Schrubben eine andere Plektrumhaltung als für's Solieren anzugewöhnen. Auf jeden Fall wendest du momentan eine falsche Technik an.

Gruß,
Andreas
 
L
langhaar!
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.05.15
Registriert
02.07.08
Beiträge
1.582
Kekse
5.040
Wie spielt man den so Akkorde? Du hast ja einen extrem starken Widerstand in diesem Fall.

Der Widerstand ist nicht nur bei ganzen Akkorden vorhanden (dort fällt es allerdings noch stärker auf) sondern auch bei einzelnen Noten. Dies lässt sich dadurch umgehen, dass das Plektrum sehr locker gehalten wird. Dieser Hinweis wird in der Literatur nicht umsonst so oft genannt.
 
Bastimania
Bastimania
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.10.14
Registriert
20.06.08
Beiträge
607
Kekse
363
Ort
Ditschieland
Kann es sein, dass du die Gitarre *ziemlich* tief hängen hast?


ganz im gegenteil...

an die sache mitm tape hab ich auch schon gedacht...
die verletzung auf der oberseite der hand ist mir eingefallen, kann auch woanders herkommen...
Was halt wirklich nervt is die sache mitm daumen....

Ich schau mal was ich mache!

Vielen dank für die vielen Tipps!

Basti
 
M
Midian666
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.20
Registriert
08.04.07
Beiträge
498
Kekse
729
Ort
Kassel
Was für Saiten spielsten du? Ehrlich gesagt hatt ich damit noch nie Probleme mit Verletzungen durch Saiten, aber ich denke wenn du nen 8er Satz spielst isses wahrscheinlicher als mit nem 11 er Satz. Vllt. auch mal unterschiedliche Gitarrenhöhen versuchen. Wenn du Glück hast findest du eine Höhe wo es ausbleibt. Ansonsten bleibt nur üben.
 
Bastimania
Bastimania
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.10.14
Registriert
20.06.08
Beiträge
607
Kekse
363
Ort
Ditschieland
Was für Saiten spielsten du? Ehrlich gesagt hatt ich damit noch nie Probleme mit Verletzungen durch Saiten, aber ich denke wenn du nen 8er Satz spielst isses wahrscheinlicher als mit nem 11 er Satz. Vllt. auch mal unterschiedliche Gitarrenhöhen versuchen. Wenn du Glück hast findest du eine Höhe wo es ausbleibt. Ansonsten bleibt nur üben.

Spiele nen 10 bis 52er satz..
Saitenhöhe werd ich nich mehr wechseln...ist zum schnellstmöglichten bundgreifen runtergetrimmt.
Habe mich grade beim Spielen beobachtet.
Meine Hand dreht sich garnicht nicht beim anschlag, ich schlage lediglich über die saiten hinaus, wobei meine daumen"ecke" immer gegen die letzte saite kommt, und ich mir besagte verletzung zufüge...
bei meiner anderen Gitarre tritt das problem nicht auf...mh schade! :D
das ist inzwischen die 2te Strat, die ich besitze, bei der ersten hatte ich ein ähnliches Problem, allerdings hab ich da noch nicht wirklich lange genug gespielt, um mir groß gedanken drüber zu machen, oder es zu analysieren...
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben