Technikprobleme...

von xpjesus, 01.05.04.

  1. xpjesus

    xpjesus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    11.11.05
    Beiträge:
    201
    Ort:
    Buxtehude
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.05.04   #1
    Hallo.
    Ich hoffe, einer von euch kann mir evtl. ein oder zwei wertvolle Tips geben.

    Also:
    Ich benutze z.Z. einen Carvin Röhrenamp (100W, Bjhr. '91) zusammen mit einem V-Amp 2. Der Sound, den mir diese Kombi ausspuckt, gefällt mir allerdings überhaupt nicht. Entweder ist er dumpf, wie aus dem Radio, oder aber viel zu kratzig. Ich bekomme einfach keine "warme" Verzerrung hin. Gefallen hat mir zwar der neue Line 6 Spider II Head, doch frage ich mich, ob der durchsetzungsfähig genug ist um damit Live und im Proberaum Spaß und Sound zu haben.
    Eine andere Möglichkeit wäre ja aber auch sich ein 19" Röhrenendstufe und dazu einen schönen Effekt-Preamp zu holen, nur habe ich keine Ahnung, wie sowas technisch aussieht, und was in diesem Bereich gut ist. Ersetzt die Röhrenendstufe praktisch ein Topteil? Muss man das dann nur noch an eine Box anschließen? Das wäre ja prinzipiell angenehm einfach. Oder benötigt man da noch externe Equalizer, um den Sound abzustimmen?

    Wäre echt nett, wenn ihr mir hier weiterhelfen könnt!! Thx!

    Jonathan
     
  2. Stifflers_mom

    Stifflers_mom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 01.05.04   #2
    also heißt das du benutzt nicht die ampinterne zerre? oder gehts dir um die effekte?
    ich würde den amp auf keinen fall verkaufen! verkauf deinen V amp und hol dir nen preamp, z. B. nen engl, H&K Tubeman oder was es alles für kandidaten gibt.
    falls es dir um die effekte geht, es gibt auch preamps, die effekte eingebaut haben, z. B. rocktron voodu oder ähnliches.
    das röhrentop würde ich aber auf jeden fall behalten. außer es hat keinen effects loop, so dass du es nicht als endstufe nutzen kannst. dann siehts natürlich wieder anders aus.
     
  3. xpjesus

    xpjesus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    11.11.05
    Beiträge:
    201
    Ort:
    Buxtehude
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.05.04   #3
    Nein, einen Effekt-Loop hat es leider nicht...
    Nur einen eingebauten (mechanisch, nicht digitalen) 6-Band-Equalizer, den man dem Cleanen oder dem Verzerrten "Channel" zuweisen kann. Hab den bisher immer dem Cleanen zugewiesen, mit dem V-Amp dann zwei (halbwegs) ordentliche Sounds kreiert und den zwischen Amp und Gitarre geschlossen.
    Das Ergebnis ist halt nicht so pralle...

    Der verzerrte Sound vom Amp ist nicht übel, allerdings ist da das Prob mit dem Cleanen. Da sollen schon (mal) ein paar Effekte rein (Delay, Chorus, etc.). Der ist dann ja völlig staubtrocken... und ich denke mal, es gibt kein Gerät, was mir gleichzeitig Topteil um- und Effekte An-schaltet. Und wirklich befriedigen tut mich der verzerrte Sound auch nicht...

    Was da mir mal angeboten wurde war der G-Major. Aber der liegt dann preistechnisch doch etwas zu hoch. Außerdem kann ich mit diesen High-End-Effektgeräten wirklich nicht gut umgehen. Ich brauche etwas, das ich in den ersten 5 Minuten verstehe. Das muss intuitiv gut laufen. Gibt es denn Preamps mit einfach zu bedienenden Effekten, die ich nicht über Effektschleifen laufen lassen muss?
     
Die Seite wird geladen...

mapping