Tiefes Brummen/Abschirmung?

von Asphetis, 28.11.05.

  1. Asphetis

    Asphetis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    26.01.12
    Beiträge:
    414
    Ort:
    Bergrheinfeld bei SW
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    153
    Erstellt: 28.11.05   #1
    Tag

    ich hätte da gerne mal ein Problem - und zwar hab ich bei gehobener Laustärke sowohl mit meiner billig Yamaha alsauch meiner BCR-NJ ein nerviges Brummgeräusch.

    Es hört sich nicht an wie ein Netzbrummen, bzw wie ein Singlecoil Grundrauschen, sondern scheint mir stark mit e-Feld Einstrahlungen zusammenzuhängen.
    Das soll heissen wenn ich nah am amp steh isses stärker und bei meinem Röhrenbildschirm tritt mit abnehmender Entfernung (1/r^2? ^^) das gleiche auf.

    Bei einem Magneten nahe dem Efach tut sich NULL, nahe den PU's logischerweise schon, ich schliesse dadraus einfach mal dass es sich um eine elektrische Einstrahlung handelt und nicht mit dem Magnetfeld zusammenhängt. [ich hab zwar Physik LK aber korrigiert mich ruhig wenn ich falsch lieg].

    So.
    Das klingt jetzt nicht weiter schlimm, Feedback beim Spielen hab ich nicht, kein Pfeifen oder so und das in den Spielpausen ist auch nicht so heftig als dasses nicht durch dämpfen der Saiten weg wäre... aber dieses Brummen is teilweise echt heftig und hat bei meinem Peavey Supreme schon nen bassigen, alles vibrierenlassenden Charakter dass mich das nervt.
    Daher wär ich das ganz gern los, logisch - oder?
    Nun hab ich mir gedacht dass ich doch mal die BCR abschirmen könnte.

    1.)Wären meine Probleme damit gelöst?
    2.)Abschirmen mit was? Alufolie, Kupferfolie oder vergleichbares Silberleitlack oder so Sprühzeugs?
    3.)Würde eine mit einer Batterie betriebene LED-Schaltung zur Hinterleuchtung der Humbucker (mit vernünftig isolierten Kabeln) auch wieder ein e-Feld IN der Gitarre erzeugen und somit das Abschirmen untergraben? ^^ oder sind die Effekte davon verschwindend gering? [9V Block]
    4.)Wie schirme ich richtig ab? Die meisten Workshops die ich dazu finde sind so Strat-gedusel wo die meist nur das Pickguard bekleben -.-*.

    zu 4.)

    Ich vermute man muss einen Faradayschen Käfig rund um die Elektronik bauen, also PU-Fächer auskleiden, Efach und Abdeckung, dann alle Leiter untereinander verbinden und dann an Masse - bzw. Klinkenbuchse/Potis? Und die Potis selber dürfen die direkt mit der Abschirmung in Kontakt geraten? Ja oder, sprich ich muss nciht extra isoliern?
     
  2. Asphetis

    Asphetis Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    26.01.12
    Beiträge:
    414
    Ort:
    Bergrheinfeld bei SW
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    153
    Erstellt: 29.11.05   #2
    *schubs* - huiiiiiii :D
     
  3. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 29.11.05   #3
    Hi, Asphetis,

    kann gar nicht mit ansehen, daß Dir keiner was sagen kann -
    *schubs* - huiiiii .... .... LOL!

    Die SuFu (schon wieder!) gibt bei "Gitarren-Brummen" ein paar Beiträge zum Thema - leider hab ich davon nun gar keine Ahnung....Aber wenn eh Dir niemand was sagt... :-)

    Edit: Ups, grad was ähnliches gefunden:
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=96448
     
  4. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 29.11.05   #4
    1.) Vielleicht. :D Es ist sicher nicht verkehrt seine Gitarre ordentlich abzuschirmen. Ob am Ende das gewünschte Ergebnis herauskommt ist schwer zu sagen. Es wird immer brummen wenn man direkt vor einem Bildschirm steht, das ist halt so.
    2.) Geht alles. Es gibt Abschirmlack in Sprühdosen, zum Pinseln, selbstklebende Kupferstreifen. Sogar Alufolie geht, aber die ist meist etwas dünn.
    3.) Nein. Wenn die Gitarre abgeschirmt ist, dann gilt die Abschirmung auch für Signale von innen nach aussen. Ausserdem kann eine Gleichspannung kein Wechselspannungsbrummen erzeugen.
    4.) Wenn man es *richtig* macht, dann schirmt man alle E-Fächer und die Pickupfräsungen ab. Auch die Deckel, bzw. bei der Strat die entsprechenden Bereicht des Pickguards. Nicht vergessen, daß alle Abschirmungen irgendwie geerdet sein müssen, auch die Deckel. Die Masseführung ist auch wichtig: keine Schleifen einbauen sondern Sternverkabelung.
    Such mal nach den Threads von Der Onkel, Ulf hat erst letztens einen Bilderbericht vom Abschirmen einer Gitarre verfasst (und einen interessanten Thread zur Masseführung, lies Dir den auch mal durch).
     
  5. Asphetis

    Asphetis Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    26.01.12
    Beiträge:
    414
    Ort:
    Bergrheinfeld bei SW
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    153
    Erstellt: 29.11.05   #5
    Jo nur das der NACH meinem Thread erstellt wurde ;) hab Sufu benutz, wollte halt ne speziefische Beratungsstunde für mich eröffnen :D

    zu 1.) das mim Bildschirm is klar. Ich wollte halt nur dieses Tiefbrummen rauskriegen irgendwie :)
    zu 2.) Ja aber ich hab gedacht ihr empfehlt mir was spezielles...
    3.) Gleichspannung *an den Kopf lang* =) ich wusste doch ich hab irgendwas übersehn!
    4.) k danke, so hab ich mir das auch gedacht, den Thread hab ich mir schonmal angeschaut, is ganz interessant und hilfreich.
     
Die Seite wird geladen...

mapping