Treble Pickup spielt verrückt!

  • Ersteller Custom 24
  • Erstellt am
Custom 24

Custom 24

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.02.21
Mitglied seit
09.02.06
Beiträge
388
Kekse
227
Ort
Schwarzenburg
Hallo allerseits!

Ich habe für meine Gibson Lespaul 2 Bill Lawrence Pickups vom Typ HB-R/HB-L
ersteigert. Angeblich stammen diese aus eine Gibson Les Paul Jeff Beck.
Nun hatte ich die beiden eingebaut und merkte bald einmal, dass mir der Basspickup nicht gefällt. Also musste der wieder raus und mein alter rein.
Soweit so gut. Der Treble Pickup würde gefallen, aber der macht Faxen in dem er zwischen durch mal leiser wird oder hier und da ganz wegg bleibt.
Neu abisolieren und verlöten hat nichts gebracht. Lange lief er bestens und plötzlich ist er wieder halb oder ganz weg. Ich habe auch das Pickupkabel durch ein neues ersetzt und alle Lötstellen am Pickup-Print nachgelötet so wie auch alles andere überprüft, Schalter, Potis usw. Jetzt nach ca. 2 Wochen spielen, spinnt der Pickup wieder.

Langsam habe ich die Faxen dicke und spiele mit dem Gedanken
57er Classics zu kaufen.
Andererseits hätte ich noch ein Paar PRS HFS Treble/Vintage Bass rumliegen, aber ob davon was zu halten ist???

Jedenfalls werde ich das Gefühl nicht los dass mit dem Humbucker was Faul ist. Kann es sein, das womöglich in der Spule der Wurm drin ist?

Gruss Custom
 
FloGatt

FloGatt

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.01.20
Mitglied seit
20.02.08
Beiträge
656
Kekse
2.227
Ort
Hirschhorn (Neckar)
Hi,

kann durchaus sein, dass der Pickup einen Wackelkontakt hat. Bau doch einfach mal das andere an genau die Stelle und schau, ob das Problem weiterhin besteht. Dann weißt du ja, dass es am Pickup liegt.

Grüße,
Florian
 
Custom 24

Custom 24

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.02.21
Mitglied seit
09.02.06
Beiträge
388
Kekse
227
Ort
Schwarzenburg
Genau das habe ich jetzt getan! Ich habe wieder den alten Treble eingebaut.
Ich frage mich, wenn der Pickup einen Wackel hat, ist der wohl irreparabel, obwohl er kein Cover hat und nicht gewaxt ist. Bil Lawrence hat diese Tonabnehmer direkt auf einen Print gelötet. Da einen Wackel zu finden scheint mir fast unmöglich

Gruss Custom
 
FloGatt

FloGatt

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.01.20
Mitglied seit
20.02.08
Beiträge
656
Kekse
2.227
Ort
Hirschhorn (Neckar)
Bil Lawrence hat diese Tonabnehmer direkt auf einen Print gelötet.

Wie bitte? Die Pickups sitzen auf 'ner Platine? Oder versteh ich dich da falsch? ;)

Wenn dem so wäre, wäre es sehr (!) einfach, da Wackelkontakte auszumachen...

Grüße,
Florian
 
Custom 24

Custom 24

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.02.21
Mitglied seit
09.02.06
Beiträge
388
Kekse
227
Ort
Schwarzenburg
Korrekt! Diese Pickups sitzen auf einer Platine. Sonst hab ich das auch noch nie gesehen.
Viele Leiterbahnen gibt es da ja nicht. Harrisse sind mir keine aufgefallen. Was wenn der Wackel in der Spule ist? Das problematische Phenomen des Signals vom leiser werden bis zum ganz ausbleiben könnte auch auf einen Kurzschluss hin deuten. Leider ist mein billiges Messgerät nicht gerade sehr zuverlässig.
 
FloGatt

FloGatt

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.01.20
Mitglied seit
20.02.08
Beiträge
656
Kekse
2.227
Ort
Hirschhorn (Neckar)
Hi,

halte mal Ausschau nach kleinen runden Rissen um die Lötstellen herum und löte sie im Zweifelsfall einfach nach. Ich vermute, dass hier das Problem liegt.

Grüße,
Florian
 
Exebeche

Exebeche

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.03.17
Mitglied seit
12.08.08
Beiträge
714
Kekse
3.188
Ort
München
Hallo,

in dem Fall würd ich empfehlen, alle Leiterbahnen mal vorsichtig mit einem Lötkolben zu verzinnen. Denn auch, wenn man nichts davon sieht, kann manchmal ne Unterbrechung drin sein... Hat mich schon einiges an Nerven gekostet^^.

MfG Fabian
 
Custom 24

Custom 24

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.02.21
Mitglied seit
09.02.06
Beiträge
388
Kekse
227
Ort
Schwarzenburg
Hallo,

in dem Fall würd ich empfehlen, alle Leiterbahnen mal vorsichtig mit einem Lötkolben zu verzinnen. Denn auch, wenn man nichts davon sieht, kann manchmal ne Unterbrechung drin sein... Hat mich schon einiges an Nerven gekostet^^.

MfG Fabian
Ja, danke für den Tip! Hab ich für alle Fälle jetzt auch noch gemacht. Widerstand scheint stabil zu sein, 13,28KOhm.
Werde ihn zu gegebener Zeit nochmals einbauen und testen.
Wenn er dann wieder Tänze macht reiss ich ihn raus und hau ihn in die Mülltonne:evil:
 
Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben