Unterschied Behringer SL SX MX

von Raphy87, 21.06.10.

Sponsored by
QSC
  1. Raphy87

    Raphy87 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.05
    Zuletzt hier:
    18.10.17
    Beiträge:
    115
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.10   #1
    Hi Leute,

    was ist grob der Unterschied zw. den 3 Serien von Behringer?
    Was mir aufgefallen ist, dass die MX-Serie keine Effekte hat.

    Hier die Links:
    SL2442: http://www.musikland-online.de/onlineshop_mixpa230462442_Behringer-SL-2442-FX-PRO-EURODESK.html
    SX2442: https://www.thomann.de/de/behringer_sx_2442fx.htm
    MX2442: http://www.musik-direkt.com/Behring....html?osCsid=b88cfa72836ef1cf424153e590ec096f

    Die SL und MX bekommt man gebracht ja schon sher günstig. Lohnt es sich dann eher etwas mehr für das SX2442 auszugeben?

    Würde mich über eure Hilfe freuen.
     
  2. Harry

    Harry HCA PA/Mikrofone Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.777
    Ort:
    Heilbronn
    Kekse:
    51.444
    Erstellt: 21.06.10   #2
    SL und SX unterscheiden sich von der Funktionalität her eigentlich nicht.
    SX ist der aktuelle Nachfolger des SL und der wird mit den "Xenxy PreAmps" beworben - ob sich da klanglich ein Unterschied ergibt wage ich allerdings zu bezweifeln.
    MX kenne ich nicht - das ist jedoch ein völlig anderes Pultkonzept - eher für Recording gemacht.

    Da ich jahrelanger Behringer-Nutzer war und immer noch bin rate ich dir zumindest von SL- bzw. SX-Pulten ab. Die sind minder, die EQs taugen nicht, die eingebauten Effekte sind nur sehr sporadisch einsetzbar. Reparaturen sind leider an der Tagesordnung, daher: Finger weg von gebrauchten B.-Pulten.
    Als Einsteigerpult empfehle ich dir die üblichen Verdächtigen von Soundcraft (EFX, MFX) oder Yamaha (MG). Da hast du deutlich mehr Freude dabei.

    Die Anzahl der Kanäle ist nicht alles ;)
     
  3. SB

    SB Licht | Ton | Strom Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    27.01.21
    Beiträge:
    3.689
    Ort:
    Bavarian Outback (AÖ)
    Kekse:
    24.532
    Erstellt: 21.06.10   #3
    Nicht mal unbedingt - das betrifft vielleicht die 8-/9000er und den MX3242X, aber der o.g. war schon ein Livemixer.
    Zur Quali kann ich leider wenig sagen - ich hab einmal in nem JUZ auf dem besagten MX gemischt - allerdings ist das ne Location, wo i.d.R. schon allein aufgrund der Akustik eh nichts mehr zu retten ist.

    Die Subgruppensektion war allerdings schon am auseinanderfallen...Vielleicht war es ja das, was mir drei Smilies "gut/mittelmäßig/schlecht drauf" sagen wollten, die einer unter die Gruppenfader gemalt hatte? :D:D:D

    Neu zu erwerben ist nur noch die SX-Serie - und gebraucht würde ich wenn dann überhaupt nur nen MX kaufen, und nur, wenn er fürn Fuffi hergeht und der Verkäufer eh in unmittelbarer Nähe wohnt zwecks Abholung. Ansonsten bietet der Gebrauchtmarkt für nur ein wenig mehr Geld deutlich wertigeres Material, so lange das Zeug noch einigermaßen in Schuss ist.


    Gruß Stephan
     
  4. Raphy87

    Raphy87 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.05
    Zuletzt hier:
    18.10.17
    Beiträge:
    115
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.10   #4
  5. Broadwoaschd

    Broadwoaschd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    18.01.21
    Beiträge:
    2.394
    Kekse:
    5.763
    Erstellt: 21.06.10   #5
    3 um genau zu sein, du vergisst das Rauschen :D

    Spaß beiseite, die 2 Soundcraft Pulte unterscheiden sich in der Anzahl der Hilfsausgängen (Aux) die man für Monitore (wenn diese prefader) oder externe Effektgeräte (Postfader) verwenden kann. Das MFX hat derer Auxwege 2, das EFX nur einen.
     
  6. Raphy87

    Raphy87 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.05
    Zuletzt hier:
    18.10.17
    Beiträge:
    115
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.10   #6
    Also ist das MFX besser für Live-Anwendung mit Monitoren geeignet?
     
  7. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    27.01.21
    Beiträge:
    7.710
    Kekse:
    25.961
    Erstellt: 21.06.10   #7
    Jepp. Ein einziger Monitormix ist schon arg kompromissbehaftet. Man stelle sich die Wunschliste eines Drummers vor, der hinter seiner Schießbude isoliert hockt und versuche sie mit denen des Sängers in Einklang zu bringen, den von links und rechts ein Gitarrenamp anbläst... :D


    domg
     
  8. Harry

    Harry HCA PA/Mikrofone Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.777
    Ort:
    Heilbronn
    Kekse:
    51.444
    Erstellt: 22.06.10   #8
    Placebo :D
    Wenn du mal damit gearbeitet hast werden sie dir nicht mehr gefallen.
     
mapping