Verstärker fürs Handgepäck

  • Ersteller iron_net
  • Erstellt am
iron_net

iron_net

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.20
Mitglied seit
17.07.04
Beiträge
1.613
Kekse
1.050
Ort
Offenbach
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem Verstärker, der nach Format und Gewicht bus-/U-Bahn-tauglich ist. Er muss nicht viel Effektkram an Bord haben, wichtig ist nur ein guter Clean-Klang und eine Leistung, die auch für die Bandprobe bei zivilen Lautstärken brauchbar ist. Ein Batteriefach wäre sicher praktisch, ist aber nicht zwangsläufig notwendig. Der Preis sollte 100 Euro nicht wesentlich übersteigen.

Im Blick habe ich dabei vorallem den "Roland Micro Cube", den "Nobels Streetman", den "Peavey Solo Acoustic" sowie die diversen Vox- und Harley Benton-Modelle.

Es gibt zwar einige wenige Threads zu den Modellen, diese sind aber nicht sonderlich informativ. Außerdem würde mich ganz konkret interessieren, wie die Praxis-Erfahrungen mit den Geräten sind und ob mal jemand die verschiedenen Geräte durchgetestet hat.
 
FloGatt

FloGatt

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.01.20
Mitglied seit
20.02.08
Beiträge
656
Kekse
2.227
Ort
Hirschhorn (Neckar)
Hi,

ich hätte dir den Tiny Terror vorgeschlagen, der hat wirklich Handtaschen-Format. Allerdings übersteigt er dein Budget um das 4-5-fache ;)

TT%20&%20Bag.jpg


Der Roland Micro Cube dürfte aber eine gute Wahl sein.

Grüße,
Florian :)
 
Borstl

Borstl

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.08.12
Mitglied seit
07.05.08
Beiträge
328
Kekse
778
Ort
L.E.
Soll es eine Combo werden oder hast du in deinem Proberaum einen Lautsprecher für ein Topteil?
 
Mellerson

Mellerson

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.01.19
Mitglied seit
05.03.09
Beiträge
136
Kekse
104
Ort
Bamberg
Also ich hatte nen Kustom Tube 12 A und das Ding war echt perfekt...kostet derzeit glaube ich ungefähr 69 Euros...
...Bei E-GAY wirst du aber sicher auch etwas größeres unter der 100 Euro Grenze schießen können ;)
 
Funky

Funky

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.09.11
Mitglied seit
18.02.06
Beiträge
370
Kekse
150
Ort
Lübeck
ich kann dir den microcube empfehlen.
der lütte passt in jeden rucksack, du bist flexibel was dem sound angeht und der klingt auch für zuhause zum üben echt geil. sogar fast besser als mein ac30, wenn der vox auf zimmerlautstärke eingestellt ist!

allerdings wird er kaum gegen ein schlagzeug ankommen. gegenüber anderen instrumenten brauch er sich jedoch nicht verstecken.
 
screamer04

screamer04

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.09.20
Mitglied seit
19.03.06
Beiträge
2.970
Kekse
2.826
Ort
München
Cleansounds mit einem Roland Micro Cube bei "ziviler" Probelautstärke?
Ich weiß ja nicht, was ihr unter "zivil" versteht, aber scheinbar etwas, das sehr leise ist :rolleyes:

Falls ihr einen Schlagzeuger ohne E-Schlagzeug habt, dann solltest du bei einem Transistorverstärker schon mindestens 15-20W und bei einem Röhrenamp 10-15W haben - es sei denn du kannst den Amp an die PA oder sonstige größere Boxen anschließen.
 
Purist

Purist

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.04.20
Mitglied seit
06.07.07
Beiträge
1.269
Kekse
2.075
Ort
CH, D
als erstes dachte ich auch an den microcube, denn deine anforderung schreit ja geradezu nach diesem amp - wenn die proberaumanforderung nicht wäre :-(

wie wäre es denn mit einem harley benton ga15 oder ähnlichen produkten dieser amp-kategorie? 15 watt röhre reichen in meinem fall (vox ac15) definitiv für ne band. den ga15 habe ich allerdings noch nie gespielt und kann es daher nicht beurteilen. die leistung, das packmaß und das gewicht machen ihn aber schon mal sehr verdächtig :)
 
Zuletzt bearbeitet:
B

bornsleepy

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.02.18
Mitglied seit
18.09.08
Beiträge
88
Kekse
32
der vox da5 müsste eigentlich das richtige sein. entspricht sehr gut deinen anforderungen und ist mit 5 watt wohl auch noch was lauter als der microcube. laut manchen berichten von hier müsste er zumindest für ein nicht allzu lautes proben reichen, wenn du das mit ziviler lautstärke meinst.
 
Borstl

Borstl

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.08.12
Mitglied seit
07.05.08
Beiträge
328
Kekse
778
Ort
L.E.
5 Watt mit 6,5 Zoll, was is denn das für ein Wunderwerk der Technik. Klingt für als würde es für ne Probe einer Ein-Mann-Band reichen...?!

Verrat uns dochma, was der Rest der Band für Equipment hat, also mit was du mithalten musst.
 
guitar_master

guitar_master

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
18.02.15
Mitglied seit
11.01.08
Beiträge
1.907
Kekse
7.490
Ort
Graz/Salzburg
Vorschlag:
Wie sieht es mit der PA im Bandraum aus? Ist sie gut? :confused:

Vlt eine Line6 POD Lösung? POD --> PA.
Könnte doch funktionieren, und würde auch in dein Preislimit passen ;)

gruß :)
Lukas
 
iron_net

iron_net

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.20
Mitglied seit
17.07.04
Beiträge
1.613
Kekse
1.050
Ort
Offenbach
Konkret kann ich nichts zur benötigten Lautstärke sagen aber es ist klar, dass man mit einem tragbaren Gerät keine Krach-Orgien hinkriegt, was ich zum Glück auch nicht brauche. Es geht musikalisch um Jazz bis Funk, keine Rockmusik. Die POD-Lösung scheidet aus, weil es mir definitiv um einen tragbaren Verstärker geht, der mich unabhängig von Proberaum-Equipment macht. Werde den Micro Cube auf jeden Fall mal ausprobieren aber interessant wäre für mich evtl. eine Alternative mit weniger Effekt-Krams und dafür mehr Clean-Lautstärke.
 
Ed

Ed

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
20.02.16
Mitglied seit
04.06.04
Beiträge
2.431
Kekse
3.689
Ort
München
Super Thread, es gibt doch den Cube mit 4 Speakern, den RX...

4x4” Lautsprechern (viel Druck durch viel Membranfläche)
(Thomann :rolleyes:)

199 neu aber vielleicht gebraucht...

Greetz
 
Notzen

Notzen

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.04.09
Mitglied seit
08.02.09
Beiträge
23
Kekse
14
MArshall Ms 2 ode Ms 4 xD.
Die sind gut aber vllt ein bisschen zu leise.
Von Transport-Verhältnis (richtiges Wort ?!) nicht zu schlagen :-D.
 
Borstl

Borstl

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.08.12
Mitglied seit
07.05.08
Beiträge
328
Kekse
778
Ort
L.E.
Ich hau auch ma was raus:

Fender Champion 600

Auf jeden Fall sehr chick und soll auch nen guten Cleankanal haben, soll aber auch Nachteile (Netzbrummen) haben.
 
skerwo

skerwo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.04.21
Mitglied seit
13.05.05
Beiträge
2.090
Kekse
17.386
Ort
nähe München
Hi,

noch gut tragbar, mit 15 Röhrenwatt sicherlich genug (auch cleane) Lautstärke und in der Bucht ab und an in deinem Preislimit zu haben ist der Fame GTA-15. Schöner Fendercleansound für wenig Geld (ist eine 1:1 Kopie des Fender Pro jr.). Wirklich toller Verstärker für wenig Geld. Ich habe meinen ebenfalls aus der Bucht für gute 100.- Euro.


Gruß Rainer
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben