Verwendet ihr Intro´s vor dem Konzert ??

von glenn tipton, 15.10.08.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. glenn tipton

    glenn tipton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.06
    Zuletzt hier:
    7.02.18
    Beiträge:
    429
    Ort:
    home of boarisch steel
    Kekse:
    965
    Erstellt: 15.10.08   #1
    wir verwenden eigentlich immer gerne das "helion" von priest als intro von cd,......daran anschließend natürlich "elevtric eye" !!!! Yeah!

    jetzt haben wir uns aber was anderes ausgedacht, ......prophecy als opener von der neuen nostradamus von priest! leider ist das lied in standard E. wir haben unsere gitarren aber auf Es, also nen halbton runter, gestimmt. war mit der audacity software aber kein problem. einfach das intro nen halbton tiefer gepitcht und gepasst hat´s !!:great:

    wie schauts bei euch aus? verwendet ihr auch intro´s vor der show, oder während der show, so für zwischendrinn ??

    greez

    glenn ( ..zugegebenermaßen judas priest fan )
     
  2. LongLostHope

    LongLostHope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    2.10.18
    Beiträge:
    3.424
    Ort:
    Bodensee
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 15.10.08   #2

    Ihr wisst aber schon, dass ihr die Sachen nicht einfach so nehmen dürft. Oder bezahlt ihr wirklich GEMA für das Intro?

    Wir nehmen da einen 2-Minuten-Ausschnitt von Verdis Requiem, der Totenmesse.
    Ist freies Kulturgut und damit GEMA-frei ;)

    Aber mittelfristig werden wir selbst ein Intro arrangieren und programmieren.
     
  3. KotSammler

    KotSammler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.06
    Zuletzt hier:
    8.10.09
    Beiträge:
    355
    Ort:
    Arnsberg
    Kekse:
    45
    Erstellt: 15.10.08   #3
    Ist ein heikles Thema aber wo kein Kläger ist auch kein Richter. Wir haben mal auf nem kleineren Gig den Anfang Frank Klepackis Hell March gespielt (Intro von PC-Spiel Alarmstufe Rot II). Ist auch ein sehr cooler Riff.
     
  4. glenn tipton

    glenn tipton Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.06
    Zuletzt hier:
    7.02.18
    Beiträge:
    429
    Ort:
    home of boarisch steel
    Kekse:
    965
    Erstellt: 15.10.08   #4

    klar wird an die gema abgedrückt,......macht in der regel ja der veranstalter,...außerdem sind wir ja na coverband, da geben wir ja dem veranstalter vor der show den wisch wo die titel inkl. interpreten usw....draufstehen:great:
     
  5. Real-JJCale

    Real-JJCale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Beiträge:
    2.535
    Ort:
    ex-54321, ex-Deutschland
    Kekse:
    30.698
    Erstellt: 15.10.08   #5
    ja natürlich!
    Ich spiele in drei Bands mit ausschliesslich eigenem, bei der GEMA (u.a.) angemeldetem Material und bei allen Projekten läuft ein Intro mit zwei Instrumentals, sowie ein Outro mit 4 Instrumentals (= 6 Stücke), die aus eigener Feder stammen, angemeldet sind und für die der Veranstalter auch brav die GEMA-Gebühren abführen darf.

    Das sind dann schon 18 Songs, die wir nicht live "abliefern" müssen und trotzdem dafür bezahlt werden (= Gigkosten (Benzin/Hotel/Essen) deckend plus Mini-Gewinn/pro Gig, ohne die zusätzliche Gage).

    LG
    RJJC
     
  6. Gitarrenmensch

    Gitarrenmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.05
    Zuletzt hier:
    30.10.18
    Beiträge:
    537
    Ort:
    zuhause
    Kekse:
    4.025
    Erstellt: 15.10.08   #6
    haben die songs eine beudeutung oder sind die tatsächlich nur zum gig strecken da? ich finds naja...normal dass man 1 intro und 1 outro song von band spielt...aber gleich 2 intro und 4 outro finde ich persönlich mehr als grenzwertig. Wie wird denn das von der Veranstaltern so aufgenommen? Habt ihr da keine Porbleme mit?

    MFG
     
  7. ThomasA1000

    ThomasA1000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.08
    Zuletzt hier:
    7.06.10
    Beiträge:
    1.522
    Ort:
    Linz/nicht am Rhein sondern Donau
    Kekse:
    2.214
    Erstellt: 15.10.08   #7
    GEMA bezahlt der VERANSTSALTER, von daher ist es Wurscht. Solange ihr nicht auch der Veranstalter seid, kümmert euch die GEMA nicht.
     
  8. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    6.02.19
    Beiträge:
    3.172
    Ort:
    Karlsruhe
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 15.10.08   #8
    Einen Fehler den ich bei vielen Bands seh ist, dass erst ein mega Intro vom Band kommt. Super fett produziert mit viel Subbässen usw..

    .. mega Pegel

    .. die Spannung steigt

    .. die Erwartung auch

    .. die Band kommt auf die Bühne

    .. das Intro ist fertig und die Band fängt an


    .. :eek::rolleyes:

    ein dünnes Lüftchen von der Band im Vergleich zum Intro. Die Enttäuschung ist groß.
    Deswegen sind wir sehr vorsichtig was unser Intro angeht und unser Mischer lässt es auch immer deutlich leiser laufen als wir dann anfange. Es soll ja nur eine Art Catcher sein und nicht die Band dominieren.
     
  9. Real-JJCale

    Real-JJCale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Beiträge:
    2.535
    Ort:
    ex-54321, ex-Deutschland
    Kekse:
    30.698
    Erstellt: 15.10.08   #9
    ja, sie haben eine Bedeutung und passen als "Zusammenführung" und "Einstimmung" zum Programm. Da wir mit den drei sehr verschiedenen Projekten vorwiegend in Frankreich und der Schweiz spielen (deswegen GEMA u.a.) und die Clubs dort meist verschiedene Ebenen haben bzw. "verschachtelt" (man könnte auch "verbaut" sagen ;)) sind, müssen die zahlenden Gäste auf den Gigbeginn hingewiesen werden. Das geschieht mit den jeweiligen Intros. Erfahrungsgemäss dauert es ca. 10 Minuten, bis alle Gäste im Saal sind und nochmal 3-5 Minuten, bis der "Schwätzmodus" in den "Hörmodus" umgeschaltet hat.
    Das überbrücken & kontrollieren wir mit unseren Intros, die -neben diesem eigentlichen Zweck- natürlich auch eine Art Bonus für die Zuhörer sind. Das "Gig strecken" ist bei über zwei h live Programm nicht notwendig ;).
    Nach dem Gig liefern wir, nach 1-2 Zugaben mit den vier Outros den "Ausklang", die meisten Gigbesucher brauchen im Schnitt 15 - 20 Minuten, um sich vom Veranstaltungsort mit dem Erlebten zu verabschieden, bzw. ihre Freunde zu sammeln und sich auszutauschen. Warum sollte in dieser Konzertphase irgendein völlig unpassender Chart-Scheiss laufen?
    Wir sind im Schnitt seit über 25 Jahren on-stage und verstehen uns -auch als Nicht-Cover-Band- als dienstleistende Vollprofis. Dazu gehört auch die Pflege des Publikums vor und nach dem eigentlichen Live-Act.


    Die Veranstalter haben damit kein Problem, stellen uns aber beim ersten Gig genau die gleiche Frage, wie Du.
    Nach unserer Erklärung und der empirischen, eigenen Wahrnehmung der Veranstalter, hat sich das Thema bei den nachfolgenden Gigs immer erledigt und funktioniert als (Dienstleistungs-) Konzept perfekt.


    LG
    RJJC
     
  10. Real-JJCale

    Real-JJCale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Beiträge:
    2.535
    Ort:
    ex-54321, ex-Deutschland
    Kekse:
    30.698
    Erstellt: 15.10.08   #10
    That's it! :great:

    LG
    RJJC
     
  11. Gitarrenmensch

    Gitarrenmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.05
    Zuletzt hier:
    30.10.18
    Beiträge:
    537
    Ort:
    zuhause
    Kekse:
    4.025
    Erstellt: 15.10.08   #11
    okay, das ist wiederum was anderes! dann kann ich die Aktion verstehen. Kam mir bloss insgesamt etwas seltsam vor. Dann mal weiterhin viel Erfolg!
     
  12. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    1.10.20
    Beiträge:
    21.209
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    115.616
    Erstellt: 16.10.08   #12
    In meiner Rockabilly-Band spielen wir auch einleitend ein ca. 2 Minuten langes Surf-Instrumental, das dann ansatzlos in den ersten Song übergeht. (Klar alles eigenes Material, bei mir wird nix jecovert)
    Das dient, wie schon oben erwähnt, dazu den Leuten an der Bar, auf'm Klo oder vor der Tür zu sagen:
    "Ey, Leute! Es geht los! Schnell abschütteln und ab vor die Bühne!"

    Und in Locations wie alten Theatern oder Ballrooms kommt das auch sehr geil, wenn wir hinter dem geschlossenen Vorhang im Dunkeln schon loslegen und der Vorhang dann zum ersten "regulären" Song nach dem Intro aufgeht und die Lichtanlage aufflammt.

    Das ist fast der schönste Moment am ganzen Gig, weil ich dann so dermaßen kribbelig und neugierig auf das Publikum bin, daß ich von einem Ohr zum anderen debil grinse.
    Man hat mir mal gesagt, ich sehe dann aus wie kurz vor'm Durchdrehen. Aber es ist kein Wahnsinn, nur freudige Erwartung. :D


    Wir haben natürlich auch schonmal fremde Hilfe bezüglich des Intros in Anspruch genommen und den hier:
    http://de.youtube.com/watch?v=BupMwwOZDdM&NR=1

    auf einen Stuhl vor das Mikro gesetzt.:D
     
  13. tormentor32

    tormentor32 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.07
    Zuletzt hier:
    27.01.18
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Meerbusch
    Kekse:
    890
    Erstellt: 16.10.08   #13
    Ich hab das mal erlebt was oben angesprochen wurde :D

    Die Metalband hat ein 5 Minütiges Intro mit epischen Ausmaßen abgespielt, die Spannung stieg und stieg, der Sänger growlte den Namen der Band und dann gings los mit einem Schlagzeugbeat den selbst ein Dreijähriger hinbekommen hätte, die Band war leider dermaßen schlecht... später hat sich die Band noch für den schlechten Sound entschuldigt der durch das schlechte Equipment zustande gekommen sei. :D Wir haben vor denen gespielt und bei uns sind die Leute drinnen geblieben :D

    Wir haben mal eine Midiversion von "Von den blauen Bergen kommen wir" als Intro laufen lassen :D
     
  14. sketch1002

    sketch1002 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.08
    Zuletzt hier:
    22.10.18
    Beiträge:
    560
    Ort:
    Bremen
    Kekse:
    631
    Erstellt: 16.10.08   #14
    Spiel in ner Top40-Coverband und wir spielen immer ne leicht abgeänderte Version von Final Countdown, um den "Rock- und Hüpf-Teil" des Abends einzuleiten. Das wird aber meistens nach Stimmung entschieden, wann der kommt - das wirkt einfach nicht, wenn nur zehn Leute auf der Tanzfläche stehen und der Rest noch an der Theke rumlungert.

    Früher haben wir als Anfangsintro immer "After the fire" gespielt, aber nach drei Jahren wird das irgendwann doch'n bissel langweilig... ;)

    LG, Sketch
     
  15. Bates-Racing

    Bates-Racing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    126
    Ort:
    Nähe Bremen
    Kekse:
    62
    Erstellt: 16.10.08   #15
    Moin!

    In meiner damaligen Psychobilly-Band hatten wir als Intro eine Sequenz aus dem Film "Tanz der Teufel" vom Band laufen lassen (Wir kriegen Dich, wir holen Dich, Du kannst uns nicht entkommen...) und direkt danach hab ich dann die ersten Takte von "Satans Rejects" (Demented Are Go!) gespielt was dann nach einsetzen des Kontrabasses in ein eigenes Stück von uns überging...

    In der Punk-Band in der ich zurzeit noch mein Unwesen treibe beginnt das Intro quasi mit einer Art Schlagzeug-Solo in welches dann nach und nach die Gitarren, der Bass und am Ende der Gesang einsteigen um dann nahtlos zu einem kompletten Stück zu werden. Schwierig zu beschreiben, ich hoffe Ihr versteht mich zumindest im Ansatz... ;)

    Gruß
    Norman
     
  16. glenn tipton

    glenn tipton Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.06
    Zuletzt hier:
    7.02.18
    Beiträge:
    429
    Ort:
    home of boarisch steel
    Kekse:
    965
    Erstellt: 16.10.08   #16
    ....hihi, ein geiles intro is also doch n guter anfang für die show !!!! bin gespanns was noch so kommt......

    seeeehr interessant !
     
  17. soul rebel

    soul rebel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    18.02.20
    Beiträge:
    64
    Kekse:
    79
    Erstellt: 16.10.08   #17
    Wir haben auch ein Intro. Haben es selbstgeschrieben. Nicht sehr komplex, 2 Minisolos, kein Gesang, 1 Riff das gut abgeht. Nice der Shice =)
     
  18. jonas krull

    jonas krull Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.06
    Zuletzt hier:
    13.03.14
    Beiträge:
    652
    Kekse:
    708
    Erstellt: 16.10.08   #18
    Wir haben nen intro...
    erstmal so helikopter und polizeisirenen und 4 jets (vier mann vier jets^^)

    und dann kommt dazu ein Titel aus dem Halflife soundtrack auch mit sirenen drin
    (sirens in the dark oder so)

    und darüber kommt noch ein wechselndes Filmzitat oder anderes Zitat.

    bei unserm ersten Gig z.B. hatten wir die Fightclub regeln
    (etwas zusammengeschnitten so, dass bei Regel vier kommt: Wer neu ist im Fightclub... muss kämpfen).
    bei jeder Regel kam einer von uns auf die Bühe nur ich als Sänger kam erst danach.
    Wir haben nämlich RATMs Sleep now in the fire dahinter.

    Kam sehr cool

    ich hab noch paar andere gemacht mit Zitaten aus Pulp Fiction und V for Vendetta.


    Kam eigtl an cool^^ und is so 1:30 lang...

    grüße der dekan
     
  19. 36 cRaZyFiSt

    36 cRaZyFiSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    4.03.20
    Beiträge:
    5.957
    Ort:
    Regensburg
    Kekse:
    5.456
    Erstellt: 17.10.08   #19
    rawr :D
    Wir haben auch nen Helikopter Sound.. ^^
    Kommt immer "näher" und wird immer lauter.. und dann nach ca 30 Sek setzen wir mit ner leicht vertrackten Breakdown ein während im Hintergrund der Heli immer leiser wird

    Kam sehr geil an ^^
     
  20. snook

    snook Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.05
    Zuletzt hier:
    9.07.20
    Beiträge:
    922
    Ort:
    Köln
    Kekse:
    2.872
    Erstellt: 17.10.08   #20
    nein... auf die bühne, gitarren ausklingen lassen, tacktacktacktack und los!

    so wird's gemacht! :great:
     
Die Seite wird geladen...