Völliger Neuling benötigt Beratung zur Inbetriebnahme einer Lichtleiste

von garne, 22.11.19.

Sponsored by
QSC
  1. garne

    garne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.18
    Zuletzt hier:
    22.11.19
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.11.19   #1
    Hallo zusammen!

    Ich stehe ehrlich gesagt auf dem Schlauch und bitte euch um Hilfe. Vorweg: Bin völliger Neuling im Thema.

    Ich habe vor einiger Zeit für nen Fünfer eine Leiste mit vier Lichten gekauft. Dran ist dieser Kasten (Foto). Wenn ich das ganze nun mit Strom versorge, leuchten alle vier Lampen. Gelernt habe ich, dass mit einem DMX-Controller eine gezielte Steuerung möglich ist.
    Mein Ziel ist es unseren Proberaum für eine Party ein wenig gezielt zu beleuchten, also nicht nur Licht an. Schön wäre auch, das Ding irgendwann zu erweitern. Es ist nicht mein Anspruch irgendwie hochtrabend Licht zu machen, dazu ist das Teil wohl auch nicht in der Lage. Mein Frage: Was brauche ich dafür und was muss ich machen. Danke und viele Grüße André
     

    Anhänge:

  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.760
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    2.257
    Kekse:
    51.444
    Erstellt: 22.11.19   #2
    Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher wie dir hier jemand anhand eines verdunkelten Bildes und ohne jegliche weitere Angaben über die Gerätschaften helfen soll.
    Das führt hier zu gar nichts - bitte überlege dir eine ordentliche Fragestellung mit einigermaßen gescheiten Bildern und verwertbaren Informationen.
    Deinen Titel habe ich trotzdem ein wenig angepasst damit es nicht ganz so peinlich aussieht hier.

    Deshalb :zu:
     
  3. SB

    SB Licht | Ton | Elektro Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    7.12.19
    Beiträge:
    3.473
    Ort:
    Bavarian Outback (AÖ)
    Zustimmungen:
    846
    Kekse:
    22.595
    Erstellt: 23.11.19   #3
    Hi garne,

    das ist ein normales 4-Kanal-Dimmerpack etwas älterer Bauart. Früher war die Ausführung mit den weißen DIP-Schaltern unten dran Gang und Gäbe, heute kann man die DMX-Adresse in der Regel digital einstellen. Auch haben die neuen Geräte eine deutlich höhere Auswahl an Automatikprogrammen.

    Hier mal eine beispielhafte Bedienungsanleitung. Auf deinem steht eventuell nicht Eurolite drauf, aber die fallen letztlich alle vom gleichen Band.
    http://www.maecks.at/downld/pdf/edx4.pdf

    Über die Schalter 1-9 stellst du die DMX-Adresse im Binärsystem ein, Schalter 10 legt den Betriebsmodus fest (an = alle Kanäle parallel, Dimmer hat eine einzige Adresse für alle vier Kanäle // aus = alle Kanäle einzeln steuerbar).

    Ich empfehle, ein Interface von Digitus wie in diesem Thread beschrieben zu kaufen und eine Software wie DMXControl, QLC, PCDimmer, FreeStyler etc. zu verwenden. So kannst du fürs schmale Geld mal testen, was denn überhaupt so möglich ist, und ggfs. z.B. mit LED-Scheinwerfern erweitern.

    Die Funktionalität, die dir genannte Softwares bieten, kannst du selbst mit Hardware-Lichtpulten im dreistelligen Preisbereich nur schwerlich abbilden, daher ist das nur in sehr speziellen Fällen eigentlich überhaupt eine Option.
     
  4. chris_kah

    chris_kah HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    8.12.19
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    2.753
    Kekse:
    51.043
    Erstellt: 23.11.19   #4
    Und für den Anfänger: Die Adresse, die du einstellst ist die erste Adresse des Dimmers (du wählst z.B. die 1). Wenn alle Kanäle einzeln steuerbar sind, hast du auch noch die Kanäle 2, 3 und 4.

    Auf dem Gehäuse ist ja wohl sogar die Belegung der DIP Schlater aufgedruckt. Wenn du damit nicht klar kommst, dann poste ein Bild, auf dem der Aufdruck lesbar ist.

    Die Kanäle kannst du entweder mit einem ganz einfachen Lichtpult per Schieberegler regeln:

    Das wären aber nur 4 Dimmer von Hand.

    Oder du sucht ein teureres aus, da liegst du um ca 100 EUR und kannst Szenen und Lauflichter (Chases) programmieren.

    In der Preisklasse gibt es mehrere dieser Art, die alle ähnliches können. Das verlinkte ist nur ein exemplarisches Beispiel.

    Falls du mit dme PC steuern willst, kein Bastler bist, dann brauchst du ein USB Interface wie das hier:


    Für die Verkabelung ein 3-poliges DMX Kabel z.B:


    Notfalls ein normales Mikrofonkabel.

    Und am Ende der DMX Leitung (bzw am freien Ausgang des Dimmers) eine Terminierung:
    Terminierung ist wichtiger als das spezielle DMX Kabel.

    Alle vorgestellten Komponenten sind Typ-Vorschläge, keine spezielle Empfehlung für genau dieses jeweilige Teil.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping