Vor-und Nachteile von Breitbandchassis

von Rockopa, 15.02.04.

  1. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 15.02.04   #1
    Da die Nachfrage nach günstigen Boxen hier immer wieder die Runde macht.Habe ich mich an ein Projekt erinnert,das wir Ende der 70er gebaut haben.Es handelte sich hierbei um zwei Universalboxen ,vornehmlich dazu gedacht Musik aus der Konserve zu Gehör zu bringen.
    In Ermangelung vernünftiger Lautsprecher griffen wir zu dem
    einzigen verfügbaren Chassis das es gab.Einem Breitbandchassis 15 VA /8ohm 30,5 Zentimeter Durchmesser und verbauten 4 Stück in einer Box,ähnlich einer Gitarrenbox.Die wir später mit einem Hochtonaufsatz erweiterten.Mein Vorschlag wäre heute der Beta-12 LT von Eminence,wahlweise 2x2Boxen beliebig erweiterbar,bis 4x2 Boxen.Der Vorteil dieser Boxen liegt darin das Sie keine Frequenzweiche brauchen(höchstens eine Frequenzgangkorrektur)alle Chassis einer Box,haben die gleiche Phasenlage,es gibt keine Laufzeitunterschiede,die Box insgesamt wirkt sehr homogen.Breitbandchassis haben auch ihre eigene Dynamik.Der Eminence Beta-12Lt ist hier zu besichtigen(und allen wichtigen Daten:

    http://www.lautsprechershop.de/pa/index.htm

    Boxen dieser Bauart sind auch als Gesangsboxen sehr interessant und mit einer Ergänzung unten rum auch als Klein-PA für den Proberaum.Die Chassis sind ja schließlich hart aufgehängt.
    Was haltet ihr von meinem Vorschlag?
    Dieser Beitrag ist zur Diskusion freigegeben.
     
  2. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 15.02.04   #2
    @ Rockopa:

    Die Idee Breitbänder als günstige Altenative einzusetzen ist eigendlich nicht schlecht, nur darf der Speaker dann nicht größer sein als 6 - 8" da er sonst ein viel zu starkes Beaming bei mittleren und hohen Frequenzen erzeugt.
    Da Du gerade den Beta-12 LT ansprichst, vermute ich mal das Du den Bericht "Dipol Lautsprecher mit 98dB" aus der Hobby HiFi 2/2004 gelesen hast !
    Wie dort deutlich zu lesen ist kling der Breitbänder ab 4500Hz einfach nur noch grausam, somit wird ein zusätzlicher Hochtöner zwingend erforderlich.
    Außerden weißt der Beta-12 LT nur einen Xmax von 0,8 mm auf wodurch der Speaker nicht in der Lage ist auch nur einen Anflug von Baß zu erzeugen, was auch noch einen zusätzlichen Baßspeaker erforderlich macht.
    Alles im allen ist der Beta-12 LT höhstens als Mitteltöner von ca. 200 - 4500Hz brauchbar, doch für diesen Einsatzbereich gibt es zum gleichen Preis wesendlich Besseres.

    Auch die Idee gleich vier Stk. in der Art einer 4x 12" Gitarrenbox einsetzen zu wollen birgt mehr Prob´s als Vorteile, an erster Stelle steht da die nicht zu verachtende Indiverenzbildung mit den daraus resoltierenden Phasen- und Frequenzauslöschungen, die sind zwar bei Gitarrenboxen bis zu einem gewissen Grad erwünscht haben aber im PA- Bereich nun gar nichts zu suchen.

    Ergo:
    Breitbänder im PA- Bereich als billig Lösung = Ja, warum nicht !
    Aber dann bitteschön nur einen einzelnen nicht zu großen Breitbänder.


    P.S.: Der Strassacker Frequenzschrieb zum Beta-12 LT ist zwar stark geschönt (geglättet/ausgedehnt) zeigt aber doch sehr deutlich das bei ca. 4,5kHz Feierabenb ist !
     
  3. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 16.02.04   #3
    Hallo,

    Paul, du kennst doch bestimmt die alten "Dynacord" Moskito Breitbandboxen, dort sind 8 Lautsprecher drin, ich glaube so mit ca 12 cm Durchmesser. Ich finde diese Dinger klingen gar nicht so schlecht, gute Sprachverständlichkeit, wenn man mit EQ nachhilft sogar etwas Bass. Und der Wirkungsgrad ist auch nicht übel. Ich glaube die Boxen der Firma "BÖSE" sind ähnlich aufgebaut. Warum dann nur einen LS, bei Dynacord geht's mit acht ?

    Gruß, Jürgen
     
  4. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 16.02.04   #4
    Hey Jürgen,
    bei der Bose werden die negativ Effekte durch die stark gekrümte Schallwand weitesgehend unterbunden, nicht ganz so gut gelungen ist die einfach angewinkelte Schallwand der Moskito.
    Daher laufen auch nur die inneren vier Speaker der Moskito fullrange, die äußeren sind ab ca. 1kHz nach oben hin gekappt.
     
  5. Rockopa

    Rockopa Threadersteller Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 16.02.04   #5
    Nein habe Hobby Hifi 2/2004 noch nicht gelesen,(werde das nachholen).
    Lese sonst immer Hobby Hifi und Klang und Ton.

    Wenn ich aber nun die Chassis akustisch trenne,eine Box aber zwischen den Chassis eine Trennwand,dann ist doch dein Einwand hinnfällig,oder?

    [/quote]Die Idee Breitbänder als günstige Altenative einzusetzen ist eigendlich nicht schlecht, nur darf der Speaker dann nicht größer sein als 6 - 8" da er sonst ein viel zu starkes Beaming bei mittleren und hohen Frequenzen erzeugt. [/quote]

    Nenn mir doch bitte mal Alternativen im 6-10" Bereich
     
  6. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 17.02.04   #6
    Die Trennwand muß dann aber zwischen den Speakern von der Schallwand aus nach vorne zeigen, in der Box selber erreichst Du nur eine Trennung den Volumens.

    Gute Breitbänder sind z.B.:

    Fostex : FE168EZ; FE208EZ; PS200
    Lowther : EX 3; EX 4; DX 4
    Cantare: 7FR
    18sound : 12TC300 (bedingt tauglich)

    All diese Speaker haben eines gemeinsam, sie sind nicht sonderlich bassstark mit Ausnahme des 12TC300, aber der bündelt leider schon ab ca. 1,5kHz recht deutlich.
     
  7. Rockopa

    Rockopa Threadersteller Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 18.02.04   #7
    Beta-12LT=68,-Euro Cantare 7FR=279,-Euro

    Die anderen habe ich nirgenwo gefunden.
    Hast du dich verschrieben,den einen LP von Fostex kenne ich garnicht.
     
  8. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 18.02.04   #8
  9. Rockopa

    Rockopa Threadersteller Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 18.02.04   #9
    Irgend einen Sinn müssen doch Breitbandchassis auch heute noch haben.
    Was ist den ihr bevorzugtes Einsatzgebiet oder ihre Domäne?
    Wenn niemand mehr diese Chassis einsetzen würde,würde sie doch auch keiner mehr anbieten.(oder herstellen)?
     
  10. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 18.02.04   #10
    Ich nutze noch 4 von den oben beschriebenen Dynacord Moskitos, in denen ja Breitbänder verbaut sind, z.B als Nahfeld Beschallung bei größeren Kabarett Veranstaltungen und komme prima damit zurecht.

    Gruß, Jürgen
     
  11. Rockopa

    Rockopa Threadersteller Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 18.02.04   #11
    Mir kam die Idee ja auch nur ,als ich meinen alten Monitor-Lautsprecher von Dynacord wieder ausgegraben habe. Der hat nämlich auch ein Breitbandchassis drinne, 12".
    Ich kenne die moskitos von Dynacord nicht,gibt es irgendwo ein Bild von denen oder techn. Unterlagen?
     
  12. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 18.02.04   #12
    @ Rockopa:

    Die Fangemeinde von Breitbändern findet sich hauptsächlich bei den HiFi Puristen !
    Deren Grundgedanke ist die Einpunktschallquelle (Breitbänder) da nur diese den gesammten Frequenzbereich optimal wiedergeben kann.
    Der Haken an dieser Philosophie ist aber das es keinen Breidbänder gibt der das schaft.
    Meistens hapert es an der Baßwiedergabe, denn ein Speaker der bis in den Hochtonbereich sauber spielen soll braucht zwangsläufig ein sehr leichtes und kleines Schwingsystem (Membran; Aufhängung; Schwingspule), für die Baßwiedergabe ist aber genau das Gegenteil von nöten !
    Das was nun bleibt ist ein guten Kompromis aus beiden Bedingungen zu finden.
    An diesen Kompromis haben sich viele Hersteller versucht, aber nur sehr wenige haben es geschaft.
    Das beste Ergebnis hat meiner Meinung nach der Herr Manger mit seinen Schallwandler erzielt !
    Aber auch dieser Schallwandler spielt nicht tiefer als ca. 80Hz daher braucht er die Unterstützung eines Sub´s.
    Der Wandler liefert ein traumhaftes Klangerlebnis mit einer Räumlichkeit die ihres Gleichen sucht, das hat allerdings auch seinen Preis der mit ca. 500 - 900,- EUR (je nach Ausführung) zu Buche schlägt.
     
  13. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 18.02.04   #13
    Ich mach mal ein Foto von meinen, aber erst nach den Karnevalstagen, ich habe im Moment fast alles unterwegs.
    Sind halt recht kompakte Boxen mit gewinkelter Schallwand, ähnlich den BÖSE 802. Sind 8 kleine Chassis drin, je ca. 12cm Durchmesser.

    Gruß, Jürgen
     
  14. Rockopa

    Rockopa Threadersteller Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 20.02.04   #14
    http://www.visaton.de/deutsch/artikel/art_576.htm

    da mir die Aussage von Paul keine Ruhe gelassen hat,das man nur einen LP in einer Box haben sollte,

     
  15. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 21.02.04   #15
    Hey Rockopa,
    in der MD 208 sind zwar Breitbänder verbaut, aber sie werden nicht als Breitbänder genutzt !
    Siehe:
    [​IMG]
    Wie Du an der gepunkteten Kurve sehen kannst werden die BG20 bei ca. 2,2kHz mit 12dB getrennt.
    Daüber versieht das HTH 8.7 seinen Dienst, was ergibt sich daraus, die MD 208 ist eine normale 2x 8"/2 Box !

    (Schleichwerbung on)
    Der NOIR Audio 2x 10"/2 Bausatz ist nicht teurer, klanglich ebenbürtig wenn nicht sogar wesendlich ausgeglichener und mit ca. 100dB SPL um 6dB lauter ! :-)
    (Schleichwerbung off)
     
  16. Rockopa

    Rockopa Threadersteller Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 21.02.04   #16
    Das habe ich nie angezweifelt.
    Mir stellt sich aber um so mehr die Frage nach dem Sinn der Breitband -chassis.Wenn sie nicht als solche eingesetzt werden.
     
  17. dodl

    dodl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.472
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    3.818
    Erstellt: 10.11.06   #17
    Morgen,

    Ich schreib hier was mit fast drei Jahren Verspätung dazu :D
    Weil ich grad Monitore mit dem Beta 12LT baue, und auch 2 in meiner Modelling Gitarrenbox hab, bin ich über die Suchfunktion hier gelandet.

    Also der aktuelle 12LT mit 3,2mm Hub macht sich in der Gitarrenbox schon mal sehr gut. Und laut wie die Hoelle an einer T-Amp mit 440W fuer 2 Chassis.

    UND, das Chassis macht einen herrlich kleinen Monitor. Wir schicken mittlerweile die Gitarre direkt in die PA, Saenger sowieso und unser Drummer hat natuerlich das Problem, dass er ohne Monitor nix hoert. Ja, und als Vocalmonitor macht sich so ein Breitbaender imho hervorragend. Da kann man sich im aergsten Bühnenpegelgewitter immer noch den Saenger direkt auf die Nase setzen. Fuer 49€ nicht übel. Klar klingt der Monitor etwas duenn, weil er doch ab 120Hz flott runtergeht, aber wenns in erster Linie um Sprachverstaendlichkeit geht schwoer ich drauf. Noch dazu wo der Emmi grad in dem bereich auch richtig Pegel macht.

    Ich hab auch schon Musik drueber gehoert, aber da fehlt dann doch einiges. FOH wuerd ich den nicht verwenden wollen.

    cu
    martin

    PS: Falls das jemanden noch interessiert, kann ich eventuell naechstes WE ein paar Messungen der Monitore posten.
     
  18. Rockopa

    Rockopa Threadersteller Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 11.11.06   #18
    Ist ja nicht so schlimm ;) :D wir sind ja fast noch alle da.
    Ich hoffe Du machst ein paar Bilder und schreibst auch mal was dazu.
    Richtig :D dafür ist das Teil sehr gut, so ein Breitbandchassis bündelt halt sehr stark.
    Was vor 20-30 Jahren funktioniert hat funktioniert heute immer noch,warum auch nicht.
    Dynacord und auch andere Namhafte Firmen haben damals Monitore mit Breitbandchassis gebaut,ist warscheinlich aus der Mode gekommen,warum auch immer?
    Ne ;) :D da gibt es inzwischen schon bessere Alternativen.
    Aber wer gerne baut und günstige Monitore braucht die auch noch laut machen,für den wäre das eine Alternative.
    Natürlich sind wir daran interessiert und bleiben natürlich auch weiter an dem Thema drann.
     
  19. dodl

    dodl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.472
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    3.818
    Erstellt: 13.11.06   #19
    Naja, haett ich ein unbegrenztes Budget, wuerd ich eher zu nem Koax greifen.
    Fuer den Drummer, der eh nur Gitarre und Saenger braucht, tun es aber definitiv auch die Breitbaender. So extrem buendeln die garnicht mal, in Anbetracht des Chassisdurchmessers. Als Gitarrenspeaker waren sie deshalb super, weil man dann auch ueber die Backline beschallen konnte und wenn man sich vor der (kleinen) Buehne bewegte, wars nicht so extrem wie zb mit einer klassischen 4x12. Un gerade beim Drummer is es als Monitor auch wurscht, weil sich der eh nicht wegbewegt :D

    Schauma mal, spaetestens Freitag sind sie auf nem Minigig im Einsatz, Samstag hab ich einen 1500m² Saal fuer Messungen zur Verfuegung. Draussen is es mir schon fast zu kalt... :p

    cu
    martin
     
  20. dodl

    dodl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.472
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    3.818
    Erstellt: 22.11.06   #20
    Morgen,

    Also die Messungen kriegst noch Opa :)
    Das WE verlief dann etwas unkoordiniert und ich habs verschoben. Eventuell schaff ich es ja dieses WE.

    Beim Auftritt am Freitag haben sich die Monis aber sehr bewaehrt. Aus Zeitmangel nicht in BR, sondern einfach geschlossen im 17l Gehäuse 100% gefüllt. Klangen besser als die Simukurve erwarten liess und wenn mein Schlagzeuger sich ueber zuviel Pegel beschwert, dann will das auch was heissen :D
    Ich hatte da ein bissl Probleme mit der Klampfe umgehaengt an den Reglern rumdrehen und mit dem doofen post fader Aux.

    Jedenfalls sind alle schwer begeistert, was die 49€ Speaker da raushusten. Und das alles ganz ohne Weiche oder sonstigem Schnickschnack. Die Chassis kann man auch getrost, aber halt mit Gefuehl, ueber die 3,2mm Xlin jagen. Die Band nach uns wollte alles auf die Monitore inclusive Drums, und ich konnte das komplette Set drueberschicken, wenn ich auch ein wenig den low shelf zur Sicherheit einsetzte. War jetzt nicht die Offenbarung, aber immer noch OK. Man beachte immer den unschlagbaren Preis.

    cu
    martin
     
Die Seite wird geladen...

mapping