Vox ac 30 1977/78 - Restaurierung - brauche Hilfe für Maße im Holzgehäuse

  • Ersteller blues guy
  • Erstellt am
blues guy
blues guy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.08.21
Registriert
26.02.10
Beiträge
52
Kekse
123
Ort
Aachen
IMG_2042.JPG
Hallo liebe Vox Freunde,

ich habe vor Jahren (Anfang der 2000er) einen 70er Jahre AC 30 Reverb gekauft, und ihm damals Siemens Röhren von Singer Elektronik (verkauften Militärteile) gegönnt.

Er hat keine GZ34 Röhre, sondern wird mit Dioden gleichgerichtet.
Laut Details und Speaker Code des Celestion G12 M 25 Back Black ist er von 77/78. Der Speaker stammt vom Dezember 1977. Der andere Speaker ist ein VSL (für VOX SOUND LIMITED) von Fane , dem die Plastikkappe fehlt. Diese haben meine Internetrecherchen ergeben.

Dieser AC 30 hat Turret Boards und ist handverdrahtet. Somit ist er ein Modell mit Reverb, welches für Rose Morris produziert wurde.
Den passenden Schaltplan habe ich auch gefunden.

Ich habe nun die Röhrensockel und Potis mit Testanol Kontaktspray behandelt, da er heftige Nebengeräusche (Krachen, Gewitterdonner...) produzierte. Vorstufenröhren habe ich an verschiedenen Positionen getauscht, bis die Geräusche erheblich weniger wurden.

Das Gehäuse/Tolex habe ich zunächst mit Haushaktsreiniger der Marke General sauber gemacht und dann mit Dunlop 65 Carnauba Wachs eingecremt. Es sah dann noch stumpf und blass aus.
Schwarze Schuhcreme von Erdal in der Tube hat schließlich das Tolex wieder sehr schön hergestellt. Nachteil: es stinkt längere Zeit und man muss wirklich das Tolex nach dem Einarbeiten der Schuhcreme wie einen Schuh auch mit einem Lappen polieren, damit es einen matten Glanz bekommt und nicht mehr abfärbt.

Alle Kunststoffecken, die zum Teil gebrochen waren oder fehlten, habe ich neu angebracht (gibt es bei TAD und sehen wie die Originalen aus)

So nun zu meinem Problem.

Zur Unterstützung der Last des Verstärkerteiles sind zwei Holzstücke vorgesehen, die der Vorbesitzer wahrscheinlich verloren hat.
Diese fehlen und die Last des Verstärkerteiles hängt vorwiegend an den beiden Schrauben, die das Verstärkerteil mit der oberen Rückwand verbinden.

Hier ein Link zu einem Foto, wo die Holzkeile die in meinem 77er ac 30 fehlen, zu sehen sind.
Hier das 2. Foto der Amprückseite der Ebay-Kleinanzeige:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s...morris-bj-1979-1980-england/559504050-74-5373

Ich meine die braunen keilförmigen Holzteile (sind laut Internet aus Multiplex).

Hat jemand einen Vox ac 30 bei dem diese Teile verwendet werden und könnte für mich mal Maß nehmen, damit ich sie nachbauen kann?

Dann wäre mein ac 30 aus der Dallas Arbiter Phase wieder komplett und das Verstärker würde endlich gerade im Holzgehäuse hängen vielen Dank!

Über einen kleinen Austausch zu dieser AC 30 Baureihe aus den 70er freue ich mich auch!


Hier noch ein paar Fotos:

Musikalische Grüße

Jürgen
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Hier noch Bilder meines AC 30
 
Eigenschaft
 

Anhänge

  • IMG_2040.JPG
    IMG_2040.JPG
    153 KB · Aufrufe: 224
  • IMG_2039 2.JPG
    IMG_2039 2.JPG
    247,3 KB · Aufrufe: 167
  • IMG_2038 2.JPG
    IMG_2038 2.JPG
    241,5 KB · Aufrufe: 222
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben