Vox AC 30 vs AC 30 China

  • Ersteller Strat-Fan67
  • Erstellt am
Strat-Fan67

Strat-Fan67

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.01.21
Mitglied seit
09.03.09
Beiträge
73
Kekse
0
Ort
Ahaus - Münsterland
hallo zusammen,

da ich mir in nächster zukunft einen neuen amp zulegen werde, brennt mir da echt ne frage auffem herzen mit hoffentlich vielen und wissenswerten antworten. ich liebäugele mit einem vox ac30, leider werden die ja nicht mehr in good old england gebaut (unter marshall zuletzt z.b.) sondern kommen nun mittlerweile allesamt aus dem land des lächelns oder süffisanterweise aus dem land wo es vor smog so düster ist, das die chinesen ihre warmen mahlzeiten nur noch an der feuchten schnauze erkennen konnten ;-)

meine frage ist dahingehend, welche vor bzw. nachteile hätte in gegensatz zum guten alten engländer so ein neues teil aus china, da sind ja schon so einige neuerungen mit hineineingebaut worden. da ich sehr viel oldies spiele u. a. auch brit mucke und shadows sachen wäre ein vox schon ziemlich passend für das was ich da so mache. habt ihr, bzw. spielt ihr so einen china vox (ich will ihn ja hier auch nicht madid reden da ich darüber so gut wie garnichts weiß) welche sounderfahrungen habt ihr denn so damit gemacht, war es ein soundhammer??? bitte schreibt viel und reichlich.

greetz strat
 
Chris Jetleg

Chris Jetleg

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.11.16
Mitglied seit
07.06.07
Beiträge
1.925
Kekse
4.982
Also der Vorteil der neuen China Serie dürfte in ein Paar zusätzlichen Features wie dem Mastervolumen, dem Output Bias Switch, dem Input-Link Switch usw. sein, die eine etwas größere klangliche Vielfalt und natürlich Zerrsound bei gerningerer Lautstärke bieten.

Der China AC30 klingt wohl schon sehr gut, geht klanglich allerding nur tendenziell in Richtung Vintage AC30. Der Chinese klingt insgesamt wohl etwas moderner. Ich habe beide Vöxe bereits gespielt und mochte beide auf Ihre Weise. Meine Eindrücke sind allerdings sehr subjektiv, da eine längere Zeit dazwischen lag... Ein direkter A/B Test wäre wohl um einiges aufschlussreicher gewesen... Naja, willst Du nen authentischen Vintage AC30 Sound, würde ich schon eher nach einem etwas betagtem Orginal suchen. Allerdings sind alte Vöxe wohl oft mit recht hohem Wartungsaufwand verbunden. Es könnte ja nicht schaden wenn Du vorher erstmal nen Chinesen probierst - vielleicht gefällt er Dir ja!
 
Strat-Fan67

Strat-Fan67

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.01.21
Mitglied seit
09.03.09
Beiträge
73
Kekse
0
Ort
Ahaus - Münsterland
wenigstens ne antwort :) thx...

ja ich denke ich werde mal im laden demnächst nen anspieltest wagen, gäbe ja noch die version des whafdale speakers und den blue bulldogs, ich besaß vor einigen jahren nen ac 30 tb, der hatte diese greenbacks drin... leider ging es mir kohlemäßig nicht soo dolle gut und mußte den verscherbeln, könnt`mich dafür heut noch in den ar... beißen, cèst la vie...

was spielst du so stylemäßig???
 
Chris Jetleg

Chris Jetleg

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.11.16
Mitglied seit
07.06.07
Beiträge
1.925
Kekse
4.982
...klick einfach auf den Link unter dem Beitrag - das ist meine Kapelle...bei den älteren Aufnahmen ist auch noch der AC30 zu hören.

Grüße,

Chris
 
Garage Gitarrero

Garage Gitarrero

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.04.21
Mitglied seit
18.12.06
Beiträge
966
Kekse
4.484
Ort
48°51'30.17''N / 2°17'40.31''E
Ich weiß ja nicht wieviel Du ausgeben/investieren willst aber am nähsten am Original (incl. PTP-Verdrahtung) sind afaik immer noch die JMIs.
Wo man sie in Deutschland kaufen kann, weiß ich nicht, aber Vertreiber für Deutschland ist Musik Wein.
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben