Wanted: Distortion-Pedal - modern- cremige Zerre mit langem Sustain

von Looker, 12.11.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Looker

    Looker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.11
    Zuletzt hier:
    26.06.18
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    647
    Erstellt: 12.11.16   #1
    Tach

    ich bin auf der Suche nach einem Distortion-Pedal für einen modernen, US-ähnlichen, cremigen Sound mit laaaaangem Sustain :-)

    Hier noch die Hard-Facts:

    - Gehäuse: Pedal für Floorboard
    - Amp: Röhre (HK Tubemeister 20 Deluxe)
    - Budget: bis 250€

    Any ideas and Vorschläge? :-)

    Ich freue mich über jede Antwort!

    Herzlichen Dank vorab \m/
     
  2. Schakal

    Schakal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.06
    Zuletzt hier:
    17.09.18
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    144
    Kekse:
    271
    Erstellt: 13.11.16   #2
    Mesa Boogie Throttlebox
    Okko Dominator
    MXR 5150 Overdrive
     
  3. Rake5000

    Rake5000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.14
    Zuletzt hier:
    18.09.18
    Beiträge:
    795
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    693
    Kekse:
    8.420
    Erstellt: 13.11.16   #3
    Big Muff oder ein modernes Derivat wie Fallout Cloud Fuzz, da kann man den Bass zügeln. Sustain bis zum Abwinken und amerikanische Badewanne. :) Ich finde den Sound sehr cremig ;)
     
  4. shred92

    shred92 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.09
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    60
    Erstellt: 13.11.16   #4
    Line 6 DM4!!!
    Kann alles und klingt vor jedem Amp gut. Macht sogar meinen Marshall Santana fähig ;)
     
  5. stonarocka

    stonarocka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.11
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    4.175
    Ort:
    ...nahe Kufstein
    Zustimmungen:
    1.537
    Kekse:
    5.024
  6. coxton yard

    coxton yard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.11
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    457
    Ort:
    Trier
    Zustimmungen:
    195
    Kekse:
    613
    Erstellt: 13.11.16   #6
    Ein OCD Fulltone macht das für mich ...

     
  7. Petri

    Petri Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.05
    Zuletzt hier:
    30.08.18
    Beiträge:
    1.168
    Zustimmungen:
    715
    Kekse:
    3.049
    Erstellt: 13.11.16   #7
    Amerikanischer geht es nicht mehr :-)

    Recti -in-a-Box

    Wampler Triple Wreck



    kostet neu etwas mehr...
     
  8. Jaydee79

    Jaydee79 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    18.09.18
    Beiträge:
    2.189
    Ort:
    Bad Driburg
    Zustimmungen:
    614
    Kekse:
    5.310
    Erstellt: 13.11.16   #8
    Statt eines OCD (teuer) nutze ich den Nachbau von Mooer, den Hustle Drive. kost 50,-EUR neu und klingt Hammer!

     
  9. Looker

    Looker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.11
    Zuletzt hier:
    26.06.18
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    647
    Erstellt: 14.11.16   #9
    coooooooool und danke für die tipps :great:

    stimmt, der wampler liefert ein brett - da haut's einem die latten vom zaun. kostet aber natürlich auch ne stolze stange an dineros.

    der mooer ist dagegen ja fast geschenkt :D von mooer kenne ich das delay-pedal und bin damit super happy.

    ein freund empfahl mir JHS Angy charly III - hat da jemand erfahrung von euch mit?
     
  10. ksx54

    ksx54 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.14
    Beiträge:
    2.702
    Zustimmungen:
    1.203
    Kekse:
    3.711
    Erstellt: 14.11.16   #10
    den habe ich mal probiert, also 1 zu 1 OCD ist er dann doch nicht. Reagiert bei Weitem nicht so dynamisch wie der OCD.
    Was man machen kann, bei UK Electronic gibt es einen Bausatz zum OCD, kostet ca. 40 € mit Allem. Wenn du fit mit Löten bist, der ist ganz, ganz nahe am Original.
     
  11. Looker

    Looker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.11
    Zuletzt hier:
    26.06.18
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    647
    Erstellt: 14.11.16   #11
    höhö ... vielen dank für den tipp. aber das übersteigt meine e-technik-kenntnisse ... :-D
     
  12. Petri

    Petri Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.05
    Zuletzt hier:
    30.08.18
    Beiträge:
    1.168
    Zustimmungen:
    715
    Kekse:
    3.049
    Erstellt: 14.11.16   #12
    Angry Charlie ist aber soweit ich weiß kein amerikanischer Sound, da Marshall JCM800 Emulation
     
  13. ksx54

    ksx54 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.14
    Beiträge:
    2.702
    Zustimmungen:
    1.203
    Kekse:
    3.711
    Erstellt: 14.11.16   #13
    die sind da nicht gefragt, das kann man auch als völliger Laie, wenn man sauber arbeitet. Das ist fast wie Löten nach Zahlen.

    Noch ne Möglichkeit wäre deinen Tubmeister mit einen TS oder guten Clone, mit leichten Gain " anpusten ", also leichte Ampzerre und leichte TS Zerre.
     
  14. Looker

    Looker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.11
    Zuletzt hier:
    26.06.18
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    647
    Erstellt: 14.11.16   #14
    Ja, ich hätte ihn auch in die britische Ecke gesteckt
     
  15. Petri

    Petri Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.05
    Zuletzt hier:
    30.08.18
    Beiträge:
    1.168
    Zustimmungen:
    715
    Kekse:
    3.049
    Erstellt: 14.11.16   #15
    Wolltest du nicht US Sound Zerre in deinem Eingagspost?
     
  16. BUTTERKR?M

    BUTTERKR?M Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.04
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    138
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    252
    Erstellt: 14.11.16   #16
    Das geht doch noch günstiger:
    [​IMG]
    Da steht bei mir auf der Packung sogar OCD drauf! ;-)
     
  17. Looker

    Looker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.11
    Zuletzt hier:
    26.06.18
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    647
    Erstellt: 14.11.16   #17
    Yessir ... wie gesagt, war der Tipp eines Bekannten ich hatte das Pedal nicht in der Hand nur einige Demo-Sounds im Netz gefunden.

    Du hast natürlich Recht: gesucht ist nach wie vor der cremige Uncle-Sam des Hi-Gain-Sounds ;-)
     
  18. ksx54

    ksx54 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.14
    Beiträge:
    2.702
    Zustimmungen:
    1.203
    Kekse:
    3.711
    Erstellt: 14.11.16   #18
    ist aber eben nicht mal ansatzweise drin, keine Dynamik das Ding und bei Gain über 3 Uhr nur noch Matsch.
     
  19. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    11.09.18
    Beiträge:
    5.365
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    573
    Kekse:
    9.137
    Erstellt: 14.11.16   #19
    Für mich würde das Les Lius von Lovepedal am ehesten in Frage kommen. Finde ich persönlich sehr cremig. Muss man meiner Meinung aber nicht vor einem komplett cleanen Amp schalten, etwas Dreck ist erlaubt, damit sich das Teil wohl fühlt. Oder den Zerrkanal sehr weit zurückdrehen auf fast clean(gefällt mir immer am besten), dann hat man aber auch den Charakter des Amps mehr mit drin.
     
  20. bagotrix

    bagotrix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.08.11
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    3.853
    Ort:
    Kraichgau
    Zustimmungen:
    3.150
    Kekse:
    38.878
    Erstellt: 14.11.16   #20
    Hi,

    den Begriff "amerikanisch" finde ich ehrlich gesagt überhaupt nicht erhellend. Darunter könnte man von einem zerrenden Deluxe über Mesa Mark III bis hin zu Friedman, Soldano und Rectifier alles mögliche verstehen, und vieles davon ist auch schon als "cremig" beschrieben worden. Soll es mehr mittig und singend sein, oder eher metalmäßig?

    Sinnvoller wäre es vielleicht, ein paar bekannte Gitarristen anzugeben, die mit ihrem typischen Ton Deinem Wunschsound nahe kommen.

    Was gerade bei manchen Pedalen noch dazu kommt: Da ist so mancher Sound zwar endlos singend und cremig bei Singlenotes, aber für HiGain-Riffs mit Mehrklängen nur noch Matsch (so empfinde ich zB den typischen Fuzz-Sound). Auch nicht ganz unwichtig ist die Frage, ob der Treter vor dem Clean-Channel seinen Sound ganz eigenständig produzieren soll (also mehr nach dem Amp-In-A-Box-Prinzip), oder ob es um ein Zusammenspiel mit dem schon angezerrten Amp geht. In dem Fall wäre eher ein Overdrive-Pedal zu wählen, vielleicht sogar eines mit 3-Band-Klangregelung. Der H&K ist ja mMn schon einen recht eigenständigen Sound, Du musst also wissen, ob Du den nur "anreichern" oder einen Gegenpol dazu schaffen willst.



    Gruß, bagotrix
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping