was habt ihr für erfahrungen mit einen schalldiffusor/beam-blocker?

Veeti
Veeti
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.09.20
Registriert
22.04.04
Beiträge
2.163
Kekse
109
hy leute,
ich habe mir so einen Schalldiffusor und Beam-Blocker für meinen fender amp zugelegt in der hoffnung live einen besseren sound zu erzielen, jetzt hatte ich den ersten gig damit und ich bin genau so schlau wie vorher, was soll es mir bringen...

ich spiele primär rock n roll mit delay und hatte auch etwas den eindruck das der effekt etwas verschwindet mit so einen diffusor..., ansonsten war mein eindruck das der sound breiterer und runder wird..., ich hab mich gut gehört, aber das wäre sonst teo auch...
das tool strahlt (optisch) nach oben ab, bedeutet das ich müsste den amp am boden stellen damit es optimal wirkt bzw den amp nicht mehr auf brusthöhe?

wie sind eure erfahrungen vorallem live auf der bühne damit? wann macht es sinn sowas zu verwenden? wann nicht? schwächt es den effektanteil im sound?

danke
rm-bephaser-dark-grey-l.jpg
 
Dr_Martin
Dr_Martin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.06.21
Registriert
31.07.17
Beiträge
1.333
Kekse
14.670
Ist das nicht das gleiche als wenn man den Amp einfach kippt?

Nie gesehen so ein Teil aber ich komme seit 40 Jahren prima ohne aus,
und auch ohne Sachen wie Thermotassen in der Bahn, Kühlschrankmagnete und USB Ventilator.

Manche Erfindungen sind einfach unnötig (und sehen Kacke aus).
:D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
OldRocker
OldRocker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.06.21
Registriert
27.01.16
Beiträge
2.024
Kekse
9.843
Ort
Frankenthal
Nie gesehen so ein Teil aber ich komme seit 40 Jahren prima ohne aus,

....wo warst du in den letzten 3/4 Jahren dieser 40:D:redface:?

Mal ganz im Ernst, ich bezeichne mich selbst als eher konservativen Gitarristen, aber diese Sau wurde wirklich sehr sichtbar durch`s Dorf getrieben und alle Register der Vermarktung gezogen-leider auch die negativen (preislich!).

Insgesamt mag es dahingestellt sein wie`s klingt und was es bringt-nur hat mir meine Erfahrung gezeigt, dass ein(e) Amp/Box von sich aus schon so gemacht sein sollte, dass der Klang in der Praxis brauchbar und dennoch noch angenehm sein sollte ohne solche Hilfsmittel die in jeder Bühnensituation neue Verwirrung verursachen...

Die Suche nach geeigneten Lautsprechern im geeigneten Gehäuse plus direkt vorm Speaker montierten Beamblockers von TT hat bei mir ne Lösung ermöglicht mit der ich auf jeder Bühne klarkomme...und übrigens (das ist auch immens wichtig!) meine unterschiedlichsten Mitmusiker ebenso-und das ohne externe Hilfsmittel für deren Nutzung oft keine ausreichenden Bedingungen da sind (Stichwort Platz, Bühnenaufbau).

Ich möchte ja gar nicht abstreiten dass diese Teile bei optimalen Bedingungen gut funktionieren, aber ich bin mir sicher dass so mancher User mittlerweile genervt davon ist-vor allem von der Tatsache dass er für diese Weitere "Verkomplizierung" seiner Situation auch noch viel Kohle hingelegt hat.

Fazit: das Leben ist leichter ohne...!

Zumal du schon festgestellt hast, dass die Wirkung dieses Teils auf den Sound durch Diffusion erzeugt wird...und durch den Abbau von Definition...halt auch die Definition des Effekts!

Gruss,
Bernie
 
stoffl.s
stoffl.s
E-Gitarren
Moderator
HFU
Zuletzt hier
24.06.21
Registriert
03.12.09
Beiträge
18.975
Kekse
47.538
Ort
Wien
Ist das nicht das gleiche als wenn man den Amp einfach kippt?
Ich hab keine Erfahrung damit, aber soweit ich weiß ist der Sinn dahinter, dass der Sound gleichmässiger im Raum/ auf der Bühne verteilt wird. Weil eben kein Beam mehr besteht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Rostl
Rostl
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.06.21
Registriert
30.06.11
Beiträge
9.290
Kekse
20.028
Ort
Schleswig-Holstein
Ich hab keine Erfahrung damit, aber soweit ich weiß ist der Sinn dahinter, dass der Sound gleichmässiger im Raum/ auf der Bühne verteilt wird. Weil eben kein Beam mehr besteht.
genau so isses :great:
unser 2 Gitarrist hat sowas, ob es besser/schlechter klingt kann ich nicht sagen
Ich höre da keinen unterschied :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
InTune
InTune
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
24.06.21
Registriert
04.07.11
Beiträge
5.351
Kekse
31.040
Ort
Süd Hessen
Das ist gar nicht so leicht zu beantworten...

Ich habe und nutze solche Deeflex Paddel seit fast 5 Jahren. Meine Erfahrungen:
  • Diese Beamblocker funktionieren und haben einen positiven Effekt, was Schall-Verteilung und Hörbarkeit im Raum angeht!
  • Es sollte auch klar sein, dass das jedoch auch kein Zauberwerk ist/sein kann:
    • Je größer die Probleme sind, die man mit der Abstrahlung vom Amp hat, desto mehr Nutzen bringen die Dinger IMO: Zb. wenn die Proben-/Bühnenlautstärke sehr laut ist oder der Verstärke am Boden stehen muss oder soll (wg. Kammeffekt/Bass Wiedergabe)
Der Beam Effekt von Gitarrenspeakern und das Problem des "Schallmix" auf der Bühne und im Probenraum, steigt mit der Lautstärke. Leise tönt ein Amp viel wenig gerichtet und wenn der Rest der Band auch leise spielt, ist "sich hören" idR. viel weniger ein Problem.
Im andern Fall kann es aber sehr hilfreich sein, den Schall zu brechen und so besser zu verteilen.
Wer seinen Verstärker so stellt, dass er selbst im Schallbeam steht, wird mit einem Diffusor auch nicht dazu beitragen können, sich selbst besser zu hören. Wie auch?

Ob sich es daher lohnt, sich so etwas anzuschaffen und zu nutzen (...es muss transportiert werden, nimmt Platz weg und ist auch eine prima Stolperfalle...) hängt IMO sehr von den Randbedingungen ab. Wer da bisher gar kein Problem hat, dem wird das auch nicht viel bringen.

Wenn man das jedoch z.B. mit einem Pickup-Tausch vergleicht, dann ist da der Effekt, den ich mit den Deeflex Paddeln erziele, sicherlich für Publikum und meine Bandkollegen eher wahrnehmbar!
 
crazy-iwan
crazy-iwan
Gesperrter Benutzer
HFU
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
15.11.06
Beiträge
16.362
Kekse
39.424
Ort
Hamburg
genau so isses :great:
unser 2 Gitarrist hat sowas, ob es besser/schlechter klingt kann ich nicht sagen
Ich höre da keinen unterschied :D
Du meinst, Du kannst ihn immernoch übertönen? :D
Aber ich erinnere mich daran, das Teil vorm 112er hat ihn nicht wahnsinnig besser im Raum verteilt, die anderen 112er waren teilweise besser zu hören und besser zu orten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
MrKnister
MrKnister
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.06.21
Registriert
18.02.12
Beiträge
3.634
Kekse
9.471
Ort
Göttingen
Ich habe mal nach einer Möglichkeit gesucht, um mich selber in der Band besser zu hören.

Weder ich noch der Rest der Band haben große Unterschiede festgestellt.

Mag sein, dass unter anderen Umständen auch andere Erfahrungen gemacht werden. Warum sollte sich sonst ein Marcus Deml sowas vor die hübschen Amps stellen...
 
Günter47
Günter47
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.21
Registriert
18.02.15
Beiträge
1.576
Kekse
14.047
wie sind eure erfahrungen vorallem live auf der bühne damit? wann macht es sinn sowas zu verwenden? wann nicht? schwächt es den effektanteil im sound?
Kann es sein, dass du etwas gekauft hast ohne eine Ahnung zu haben was es bewirken soll? Glanzleistung in Zeiten des www:great:

Aber da du gerne oft fragst.
Was macht es für einen Sinn?

Nun...nicht alles muss einen Sinn machen...und genau so etwas hast du gekauft.
Wenn überhaupt ist das ein höchst umstrittenes Mittel für Studioaufnahmen.

Einen Diffusor auf einen Gig zu spielen, macht soviel Sinn, wie sich eine blaue Strickmütze aufzusetzen.

Was solltest du mit dem Teil machen?

Verkaufen..Wegschmeißen!!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben