Was kann an einer Gallien Krüger Box kaputt gehen?

von Dellemann, 17.01.20.

?

Kennt sich jemand mit Neodym Boxen von Gallien Krüger aus?

  1. Frequenzweiche kaputt

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. Lautsprecher kaputt

    0 Stimme(n)
    0,0%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. Dellemann

    Dellemann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.20
    Zuletzt hier:
    18.01.20
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 17.01.20   #1
    Hallo,
    ich besitze eine 2x12 Zoll Gallien Krüger Box mit Neodym Speakern und zuschaltbarem Horn. Sie bringt 600 W an 8 Ohm. Betrieben wird sie mit einem Gallien Krüger MB-500, den ich maximal bei Hälfte der Lautstärke gespielt habe. Nun fängt sie nach einer Weile (10 - 20 Minuten) an zu knacken und knarzen und setzt plötzlich ganz aus. Wenn ich den Amp dann in den Standby Modus schalte und ca. 5 Min. warte kann ich sie wieder spielen, aber dann geht es wieder wie beschrieben weiter. Ich habe die Frequenzweiche schon ausgebaut und frage ob sich da jemand auskennt?
    Nette Grüße
     
  2. chrisderock

    chrisderock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.08
    Zuletzt hier:
    23.02.20
    Beiträge:
    1.099
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    236
    Kekse:
    3.494
    Erstellt: 17.01.20   #2
    Das könnte die Schwingspule des Lautsprechers sein. Das die sich bei Last ausdehnt (ist ja auch nur Wärme) und dann anschlägt.
     
  3. siebass

    siebass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    23.02.20
    Beiträge:
    2.389
    Zustimmungen:
    736
    Kekse:
    4.443
    Erstellt: 17.01.20   #3
    moin,
    und den amp als ursache kannst du ausschließen?
     
  4. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    23.02.20
    Beiträge:
    5.193
    Ort:
    Weissach im Tal
    Zustimmungen:
    916
    Kekse:
    29.719
    Erstellt: 17.01.20   #4
    Nein, sie hat eine Belastbarkeit von 600 W und eine nominelle Impedanz von 8 Ohm. Die akustische Ausgangsleistung bewegt sich im Bereich von wenigen W.
    Wenn du dich damit auf Poti-Stellungen beziehst, ist die Aussage wertlos. Ein Verstärker kann seine maximale Ausgangsleistung auch abgeben, ohne dass alle Potis voll aufgedreht sind. An der Poti-Stellung lässt sich genau gar nichts über die abgegebene Leistung ablesen. Da der Amp nur eine Clip-LED hat, weißt du nur, wann er am Anschlag ist, darunter hast du keine Ahnung.
    Lautsprecher können je nach Signal auch mit weit weniger als der angegebenen nominellen Belastbarkeit überlastet und damit beschädigt werden.

    Kommen die Störgeräusche aus dem Horn oder den Konuschassis? Die Zeitabhängigkeit spricht für ein Phänomen, das in Zusammenhang mit einer Erwärmung eintritt. Im Grunde kann das alles sein, auch jede elektrische Verbindung/Lötstelle in der Box, sofern das Problem wirklich bei ihr liegt.
     
  5. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    23.02.20
    Beiträge:
    12.992
    Ort:
    Linker Niederrhein
    Zustimmungen:
    3.299
    Kekse:
    115.774
    Erstellt: 17.01.20   #5
    Ist das Verbindungskabel Amp > Box okay?!!!
     
  6. Norbert

    Norbert HCA Bass Amps/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    10.02.20
    Beiträge:
    1.273
    Ort:
    Oktoberfeststadt
    Zustimmungen:
    168
    Kekse:
    7.600
    Erstellt: 18.01.20   #6
    hmmm.


    Theoretisch kann der MB500 mit seinen 250W@8 Ohm die 600W@8 Ohm box nicht so leicht ruinieren, vernünftigen Betrieb vorausgesetzt. Die Vorgeschichte wirst nur Du kennen.

    Da ist ein intensiver systematischer Quervergleich mit guten und erfahrenen Ohren notwendig: andere Box mit dem GK-Amp und anderen Amp an Deiner Box.
    Alles Raten ist hier wenig zielführend.


    Daß die Kabel i.O. betrachte ich mal stillschweigend als vorausgesetzt


    Norbert
     
  7. sKu

    sKu Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    22.02.20
    Beiträge:
    3.245
    Zustimmungen:
    803
    Kekse:
    19.430
    Erstellt: 19.01.20   #7
    Ich vermute auf ein thermisches Problem im Amp. Das ist aber reines Bauchgefühl.
    Da bleibt nur das bereits mehrfach erwähnte, systematische Testen mit einem anderen Amp und oder einer anderen Box, um die fehlerhafte Komponente zu enttarnen.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  8. lowfreqMM5

    lowfreqMM5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.12
    Beiträge:
    553
    Ort:
    RD
    Zustimmungen:
    203
    Kekse:
    677
    Erstellt: 20.01.20   #8
    Für mich hat das beschriebene Verhalten nichts mit der Box zu tun.
    Dein Amp sollte überprüft werden.
     
Die Seite wird geladen...

mapping