Was macht man mit sowas?

von Omson, 03.05.19.

Sponsored by
Casio
  1. Omson

    Omson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.19
    Zuletzt hier:
    10.08.19
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 03.05.19   #1
    Hoi zeme!

    Ich mache nun seit 2 Jahren Musik hauptsächlich klassisch/orchestral (alles mit MIDI). Meine grosse Frage ist einfach: Was mache ich damit?
    Damit möchte ich nicht wirklich Geld verdienen oder "berühmt" werden, sondern solche Musik an Leute geben, die das auch hören.

    Auf YT beispielsweise muss ich meine mit Herz geschriebenen Tracks mit Titeln wie "Epic wonderful orchestral classical heroic superduper relaxing music" bestücken damit das auch einer hört.
    Ich würde meine Tracks auch gratis zum Download anbieten, weiss aber nicht, wie ich das Zeug unters Volk bringe.

    Darum Frage ich hier im Forum, wo ich bereits einige Themen gelesen habe, wo echte Musiker geantwortet haben, die das Business kennen und viel mehr Erfahrung darin haben als ich.

    Hier zwei Beispiele (ich weiss, das Mixing etc. lassen zu wünsche übrig, aber ich stehe noch ganz am Anfang):

    https://soundcloud.com/omson-music/all-was-lost-but-that-the-heavens-fought-1-version

    https://soundcloud.com/omson-music/the-courage-of-a-seed


    Ich hoffe man versteht meine kindliche Frage..

    Danke vielmals und ein schönes Wochenende!
    Omson
     
  2. MS-SPO

    MS-SPO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.19
    Zuletzt hier:
    22.09.19
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    276
    Kekse:
    997
    Erstellt: 03.05.19   #2
    Hallo Omson,

    Du könntest ja im ersten Schritt versuchen, herauszufinden, wer Deine Musik mag. Und dann könntest Du im zweiten Schritt herausfinden, wo die sich tummeln, und wie sie gerne mit Deiner Musik in Kontakt kämen.

    Dann musst Du nichts auf unsere digitalen Halden kippen :)

    Grüße, Michael
     
  3. Omson

    Omson Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.19
    Zuletzt hier:
    10.08.19
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 03.05.19   #3
    Das versuche ich ja gerade! :D
     
  4. MS-SPO

    MS-SPO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.19
    Zuletzt hier:
    22.09.19
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    276
    Kekse:
    997
    Erstellt: 03.05.19   #4
    Ok, und was hast Du konkret bisher unternommen, Auge in Auge?
     
  5. Omson

    Omson Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.19
    Zuletzt hier:
    10.08.19
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 03.05.19   #5
    • Stunden von Recherchen auf google, wo ich bsp. mit Tips wie den YT-Titeln vollgespamt wurde
    • Ich habe mich bei Spinnup angemeldet und ein Album und eine Single veröffentlicht
    • In diverse Foren geschrieben und etwa diese Frage gestellt
    • Auf YT und Soundcloud mit Tags
    • Freunde und Familie
    • Habe - was mir sonst eig. wiederspricht - Song-Covers gemacht, welche dann zwar auch paar Views bekommen haben, was aber nicht wirklich meinen eigenen Kompositionen geholfen hat.

    Schau, wenn ich mit einer solchen Frage auf ein Forum gehe, wo sich Gleichgesinnte tummeln, wäre es schön, wenn nicht permanent die Frage an sich hinterfragt wird. Das bringt weder dir noch mir etwas. Nebenbei hast du vermutlich noch nicht mal einen meiner Tracks oben gehört..
    Wenn du also keinen Tipp für mich hast, lass es doch einfach bleiben..
     
  6. MS-SPO

    MS-SPO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.19
    Zuletzt hier:
    22.09.19
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    276
    Kekse:
    997
    Erstellt: 03.05.19   #6
    Danke Omson. Du ärgerst Dich umsonst über mich ...

    Das ist ein Irrtum.

    Ok, ich weiß jetzt, Du hast also viel recherchiert. Was kannst Du daraus schließen, wo sich Deine Fans in der wirklichen Welt tummeln und wo nicht?

    Noch ein Irrtum.

    Mein Tipp läuft drauf hinaus: Weg von der Tastatur, hin zum kleinen runden Tisch, an dem Deine Fans überschaubar an einem passenden Ort versammelt sind. Das ist übersichtlich, das ist interaktiv, das bringt voran. (Wir sind nun einmal so gebaut ;-) )

    Danach ... ist es vielleicht wieder ein bischen Zeit für Tastaturen ...
     
  7. skey68

    skey68 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.08
    Beiträge:
    1.090
    Zustimmungen:
    395
    Kekse:
    2.562
    Erstellt: 03.05.19   #7
    Wenn man das Ganze mit einem Etikett versehen wollte, wäre mir spontan Filmmusik eingefallen...

    Versuche doch mal, Kontakt zu Studenten einer Kunstakademie aufzunehmen - vielleicht ergibt sich dadurch ein interessantes Projekt, wer weiß? :-)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    22.09.19
    Beiträge:
    7.263
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.399
    Kekse:
    15.796
    Erstellt: 03.05.19   #8
    Hi Omson,

    auch mir ist, wie @skey68, spontan Filmmusik mit dem Zusatz Epic Orchestral eingefallen. Mir sind auch Szenen und Film Genres eingefallen, wo man das so wie es ist verwenden kann.

    Das ist stimmig und transportiert Emotionen. Musikalisch und technisch prima.

    Wäre einen Versuch wert. Wenn so eine Akademie in der Nähe ist. Die bieten unter Umständen sogar Studiengänge für Filmmusik an.

    Andere mögliche Optionen wären Filmproduktionen. Und Firmen, die Filmmusik verkaufen. Du sagst zwar, dass Du nicht unbedingt Geld damit verdienen willst, aber das eine schliesst das andere ja nicht aus. Wenn Du Deine Musik auf diesem Wege einem breiten Publikum zugängig machen kannst, ist zumindest ein Teilziel erreicht. Es hören viele Leute........
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. Mazy Lanes in Ark

    Mazy Lanes in Ark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.19
    Zuletzt hier:
    21.07.19
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Hameln
    Zustimmungen:
    67
    Kekse:
    142
    Erstellt: 04.05.19   #9
    Na ja, im Grunde genommen hast du über Youtube, soundcloud und Spinnup bereits deine Musik unters Volk gebracht.
    Das sind - für den Anfang – ganz gute Kanäle, um Gehör zu finden.
    Um zusätzliche Aufmerksamkeit zu generieren und Hörer und Follower anzulocken, hilft es, sehr viel Kommunikation auf den jeweiligen Plattformen zu betreiben.
    Sprich, kommentiere jeden Tag fleißig andere Beiträge, die dir gefallen, verteile täglich Likes.
    Mach das zu deiner täglichen Routineaufgabe. ZB könntest du dir ein Soll von 10 oder 12 Kommentaren und Likes pro Tag setzen.
    Filmmusik ist natürlich nicht gerade ein Musikrichtung, welches man häufig in den Playlists und MP3s der Menschen vorfindet.
    Von daher solltest du dich vielleicht, was die Kommunikation angeht, gleich auf die Fans dieses Genres fokussieren.

    Wie schon erwähnt: die Schwarzen Bretter der verschiedenen Filmhochschulen wären auch noch eine Möglichkeit auf dich aufmerksam zu machen, so dass dein Sound vielleicht in einem Filmprojekt Verwendung findet.

    Du könntest es auch selbst in die Hand nehmen und zu deinem Sound passende kurze Filme, vielleicht Animationen oder Landschaftsaufnahmen, produzieren.
    Natürlich nur, falls dir diese Kunstform liegt.
     
  10. Omson

    Omson Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.19
    Zuletzt hier:
    10.08.19
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 04.05.19   #10
    Vielen Dank für die Tipps! Mal schauen ob das klappt:rolleyes:
     
  11. Trommler53842

    Trommler53842 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.11
    Zuletzt hier:
    22.09.19
    Beiträge:
    7.334
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    2.135
    Kekse:
    17.206
    Erstellt: 04.05.19   #11
    Auch Industriewerbefilme wollen vertont werden, ebenso Computerspiele. ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. Mazy Lanes in Ark

    Mazy Lanes in Ark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.19
    Zuletzt hier:
    21.07.19
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Hameln
    Zustimmungen:
    67
    Kekse:
    142
    Erstellt: 05.05.19   #12
    Einen Tipp habe ich noch:
    Die Seite Music2Deal ist ein Business-Netzwerk für die Musikindustrie, wo man seine Sachen - von Profis aus der Branche einsehbar - anbieten kann.
    Da dürften sich auch jede Menge Leute tummeln, die neue Sounds für Filme, Serien, Werbung etc suchen.

    Problem: Man muss vorher an den Türsteher vorbei, um in den Club zu kommen.
    Hier aus den FAQ:
    1. Wer kann sich bei Music2Deal anmelden?

      Um sich bei Music2Deal erfolgreich zu registrieren musst du in der Musikindustrie tätig sein wie: A&R´s von Independents oder Majorfirmen, Musikverleger, Agenten, Musikproduzenten, Manager, Musiker, Promoter, Vertriebe, Musiker, Labels, Produzenten, Im- und Exporteure, genauso wie Einkäufer von Musik aus anderen Bereichen wie Werbung, Video- und Games, Film und TV. Deine Referenzen werden bei der Registrierung geprüft.
     
Die Seite wird geladen...

mapping