Welche Blattschraube für Dukoff Tenor Silverite MPC?

von Satchmo, 13.09.10.

  1. Satchmo

    Satchmo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.10
    Zuletzt hier:
    19.11.19
    Beiträge:
    27
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.09.10   #1
    Nabend!! Ich hab heut mal einen rausgehauen und völlig unüberlegt bei ebay ein Mundstück ersteigert^^

    Es handelt sich um ein Silverite Super Power Chamber MIAMI FLORIDA von Dukoff M8. (35 Jahre alt)
    Leider ist keine Blattschraube dabei, daher meine Frage: Weiß Jemand, welche Blattschraube dazu passen könnte?
    Ich weiß ja nicht was mit denen hier z.B. ist

    https://www.thomann.de/de/alex_niko_snake_tenor_metall_versilbert.htm

    https://www.thomann.de/de/francois_louis_ultimate_tensax_versilbert_s.htm

    Falls Jemand einen günstigeren Vorschlag hat, immer gern!!

    Kennt Jemand das MPC und kann ggf. etwas dazu sagen?

    Und gibt es Tips, wie man als Frischling (1,5 Jahre) am Besten an so ein Ofenrohr rangeht (Blattstärke usw.), oder nur den einen, nämlich das Teil für 7 Jahre in den Schrank zu legen (Mach ich aber nicht! :-) ).

    Vielen Dank schonmal!
    Grüße

    PS: Wieviel ist so ein Ding eurer Meinung nach wert, wenns keine Macken hat?
     
  2. Knebi89

    Knebi89 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.08.09
    Zuletzt hier:
    30.04.20
    Beiträge:
    510
    Ort:
    Wien
    Kekse:
    6.083
    Erstellt: 13.09.10   #2
    Ha, das hab ich mir heute auch schon angesehen, du hast es also geschossen :)

    Ich muss ehrlich sagen ich hätt's mir aber nicht gekauft. Ich hab ein F7 "Super Power Chamber" für's Alto und ich muss sagen das Ding ist kaum spielbar, so scharf. Natürlich ist das am Tenor nochmal was anderes aber die einzige Art, wie ich was halbwegs brauchbares rausgebracht habe waren ziemlich weiche Blätter. LaVoz Medium Soft eventuell.

    Zu den Blattschrauben: Die Francois Louis sollte doch laut Beschreibung passen, von der halt ich auch recht viel. Dieses Snake-Ding... keine Ahnung mir wär's suspekt. Bei einem Mundstück das sehr scharf im Sound ist kann man mit einer weichen Blattschraube etwas entgegensteuern, Rovner eventuell. Ich hab auf meinem Dukoff damals mit einer weichen Klarinettenblattschraube gespielt... hat erstaunlich gut funktioniert.

    PS: Zum Wert... hm, ich würde schätzen vielleicht zwischen 200 und 300, weiß es aber nicht. Darf man fragen was du bezahlt hast?
     
  3. Satchmo

    Satchmo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.10
    Zuletzt hier:
    19.11.19
    Beiträge:
    27
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.09.10   #3
    Hey, vielen Dank schon mal für deinen Tipp, werde mal eine Rovner-schraube testen.
    Habe 88€ gelatzt für den Silberschnabel.
     
  4. atrofent

    atrofent HCA Klarinette HCA

    Im Board seit:
    03.06.09
    Zuletzt hier:
    25.09.20
    Beiträge:
    888
    Kekse:
    3.754
    Erstellt: 14.09.10   #4
    die "Snake" ist geil anzusehen, das ist in meinen Augen alles. Einer meiner Schüler hat sie ganz stolz angeschleppt, ein paar mall benutzt - jetzt hat er eine Rovner. Sobald man zum Stimmen etwas am Mundstück dreht verrutscht alles.

    Die Louis ist da auch etwas empfindlich aber wesentlich besser als die Spirale, ich habe sie auf dem Es alternativ zur Rovner.
    Auf dem Tenor nutze ich eine von Christoph Heftrig, ist das erstemal ein bißchen "fuddelig", da man Seillänge selbst auf das Mundstück anpassen muss, dann hält sie aber sehr gut.
    Alternativ dazu habe ich eine von BG L13 SR(grüne Schnur). Mit der Heftrig ist der Ton etwas heller.

    Grüße
    atrofent
     
Die Seite wird geladen...

mapping