Welche iOS App als editierbares Songbook?

von LordB, 12.11.19.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. LordB

    LordB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.18
    Zuletzt hier:
    13.12.19
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    1.547
    Erstellt: 12.11.19   #1
    Hallo zusammen,

    meine (Musik-)Partnerin und ich suchen eine App, mit der wir Songs verwalten und auch editieren können. Wir nutzen jeder das eigene iPad.

    Sie als Sängerin schreibt sich gerne Hinweise für Betonungen und Takte hinein, ich als Keyboarder notiere mir gerne wann welche Register dran sind etc.

    Wir waren bereits in der Überlegung uns individuelle PDFs zu erstellen, aber ich vermute mal, da gibt es doch sicher Besseres, wo man z.B. in ChordPro formatierte Songs auch noch zusätzlich mit Hinweisen editieren kann.

    Was benutzt Ihr denn da so? Gibt es Empfehlungen?

    SongSheet Pro von Ghostdust scheint mir interessant, aber 22€ nur zum ausprobieren sind mir dann doch zu viel wenn es nachher nicht das ist was wir uns vorstellen.
     
  2. netstalker

    netstalker HCA Funk- und Netzwerktechnik HCA

    Im Board seit:
    29.03.12
    Zuletzt hier:
    13.12.19
    Beiträge:
    5.337
    Ort:
    Franconian Forrest
    Zustimmungen:
    3.391
    Kekse:
    33.249
    Erstellt: 12.11.19   #2
    Songbook, Onsong wären da die Kandidaten.
    Onsong hat sich bei uns in der Band durchgesetzt, meine Programmeinstellungen für Keyboard und Kemper werden über Bluetooth-Midi übertragen, umblättern/Scrollen per Bluetooth Fußpedal.

    Es gibt dazu unzählige Threads hier - einfach mal die SuFu nutzen....
     
  3. LordB

    LordB Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.18
    Zuletzt hier:
    13.12.19
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    1.547
    Erstellt: 12.11.19   #3
    Danke schon mal. Letzteres habe ich selbstverständlich getan und bin ja vor der Eröffnung meines Posts dem Ein oder anderem nachgegangen.
    Aber es verändert sich ja auch vieles. Neue Apps. Apps die nicht mehr entwickelt werden. Da sind aktuelle Erfahrungswerte und Hinweise schon eine gute Sache.

    was mich stört, die meisten Apps interessieren sich nur für Gitarre, aber wenn ich mal einen Abschnitt mit Piano-Noten z.B. für das Solo brauche, wie bekomme ich den hinein?
     
  4. draikin

    draikin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.12
    Beiträge:
    790
    Ort:
    Lüdenscheid
    Zustimmungen:
    413
    Kekse:
    4.407
    Erstellt: 13.11.19   #4
    Ich nutze SongBook von LineSoft (https://linkesoft.de/songbook/). Das kann chordpro und da kannst du ja auch Anmerkungen u.a. eintragen. Gibt es neben iOS auch als Windows und Mac Version.
     
  5. LordB

    LordB Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.18
    Zuletzt hier:
    13.12.19
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    1.547
    Erstellt: 13.11.19   #5
    Also das Songbook habe ich auch gesehen aber verworfen, weil ich nirgendwo eine Option in der Beschreibung entdeckt habe, dass man Anmerkungen oder Notenlinien einbringen könnte.
    Du sagst, das geht?

    Ich möchte mir zu den Akkorden die Soli mit normalen Noten anmerken.
    Und sie sich Takte und Betonungen.
     
  6. netstalker

    netstalker HCA Funk- und Netzwerktechnik HCA

    Im Board seit:
    29.03.12
    Zuletzt hier:
    13.12.19
    Beiträge:
    5.337
    Ort:
    Franconian Forrest
    Zustimmungen:
    3.391
    Kekse:
    33.249
    Erstellt: 13.11.19   #6
    Direkt in eine Chordpro-Datei: Gar nicht.
    Ich mach das so, dass ich die vorhandenen Chordpro-Dateien als RTF exportiere und dann in Word die Notenzeilen (erzeuge ich mit Dorico) einfüge. Das ganze wird dann als pdf in der Dropbox hinterlegt; Onsong greift direkt auf diesen Dropbox - Ordner zu.
     
  7. draikin

    draikin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.12
    Beiträge:
    790
    Ort:
    Lüdenscheid
    Zustimmungen:
    413
    Kekse:
    4.407
    Erstellt: 13.11.19   #7
    Ok, das mit den Noten wusste ich nicht genau.

    Anmerkungen kann man aber in eine Chordpro-Datei einfügen. Dafür gibt es ein Tag. Ich meine es ist {c:} für Comment.
     
  8. netstalker

    netstalker HCA Funk- und Netzwerktechnik HCA

    Im Board seit:
    29.03.12
    Zuletzt hier:
    13.12.19
    Beiträge:
    5.337
    Ort:
    Franconian Forrest
    Zustimmungen:
    3.391
    Kekse:
    33.249
    Erstellt: 13.11.19   #8
    Naja - Bemerkungen oder wie es in der Sprache von Chordpro heißt: "Comments" sind halt keine Notation.
    Noten in den Text = .pdf oder dann gleich die passende Partitur.
     
  9. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    13.12.19
    Beiträge:
    11.319
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    3.680
    Kekse:
    52.000
    Erstellt: 18.11.19   #9
    Ich nutze BandHelper. Die Grundlage für die Texte und Sheets sind überwiegend Worddokumente, die ich am Rechner erstelle, und dann als PDF in die App einbinde, das geht auch am PC auf der Webseite des Betreibers. Meine Mitmusiker - jeder einen eigenen Account - synchronisieren das und bekommen so alle ersteinmal dieselbe Grundlage auf ihr iPad. Jetzt kann sich jeder Anmerkungen und Kommentare da drauf erstellen, die nur für ihn sichtbar sind. Es kann sich auch jeder ein eigenes Dokument hinterlegen, wenn er möchte. Als Keyboarder erstelle ich mir gerne kurze Notenausschnitte. Das mach ich auch am PC mit MuseScore, kopiere ich dann in mein Word und hinterlege es für mich als separates PDF, das sehen die anderen dann auch nicht.
    Hier gäbe es jetzt sogar die Option, dass man eine einheitliche Setliste nutzt, die jeder auf sein iPad synchronisiert. Dann kann ich von einem iPad zentral alle anderen steuern. Die setliste wird dann be8 allen weitergeschaltet, aber bei jedem mit seinen jeweils eigenen Dokumenten und Kommentaren.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. LordB

    LordB Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.18
    Zuletzt hier:
    13.12.19
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    1.547
    Erstellt: 18.11.19   #10
    Danke für Deine Antwort. Das bedeutet, Ihr/Du habt das Abo dafür?
    Das Tool schien mir auch am Besten. andererseits, wir sind ja nur zu zweit.
    wenn sich jeder sowieso am Ende „nur“ PDFs erstellt und diese anzeigen lässt, könnte es auch das integrierte Books tun.
    Wenn man das per Bluetooth Fußschalter die Seiten weiter schalten lassen kann, würde das schon reichen.
     
  11. netstalker

    netstalker HCA Funk- und Netzwerktechnik HCA

    Im Board seit:
    29.03.12
    Zuletzt hier:
    13.12.19
    Beiträge:
    5.337
    Ort:
    Franconian Forrest
    Zustimmungen:
    3.391
    Kekse:
    33.249
    Erstellt: 18.11.19   #11
    Nun - wir nutzen das ähnlich mit den Onboardfunktionen von OnSong.
     
Die Seite wird geladen...