Wie bekomme ich Ska-Sound?

  • Ersteller CMatuschek
  • Erstellt am
CMatuschek
CMatuschek
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.11.09
Registriert
01.05.05
Beiträge
868
Kekse
218
Ort
Wesel
Hi,
ich bin seit Wochen am experimentieren wie ich so einen richtig guten Ska-Sound (Barré-Akkorde mit Offbeats) hinkricht!
Um ein paar beispiele zu nennen, was ich ungefähr meine:

Less Than Jake - Pezcore - Lilquor Store
Mad Caddies - Quality Softcore - I'm so alone
Ska-P - !!Que corra la voz!! - Insensibilidad / El Olvidado
Streetlight Manifesto - That'll be the Day
Catch 22 - Dear Sergio

Ich hab eine Yamaha EG112C (Hals-PU: SingleCoil, Mid-PU: Single-Coil; Steg-PU: Humbucker) und den Marshall AVT-275.

Welche Pickups sollte ich am besten wählen?
Welche Amp-Einstellung brauch ich? Clean oder Overdrive-Kanal? Welchen Tone-Einstellung?

Muss ich sonst noch auf irgendwelche Spieltechnicken achten?

Bitte helft mir!
THX! Christian!
 
Eigenschaft
 
A
asmodean
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.03.06
Registriert
07.12.04
Beiträge
10
Kekse
0
Möglichst viele Höhe in deinen Sound rein, damit die gedämpften Abschläge schön metallisch und rhythmisch klingen. Ich würd jetzt ja den Steg-PU nehmen, da der in der Regel mehr Höhen liefert, aber da du die Wahl zwischen Single-Coil und Humbuckern hast, am besten ausprobieren, ob die Mittelstellung nicth vielleicht doch den besseren sound liefert.
Würd auch eher auf die beiden Basssaiten (E und A) verzichten, also vornehmlich auf den hohen vier Saiten spielen und wie gesagt:
Den klingenden Akkord mit nem Aufschlag auf den Offbeat, und immer schön dämpfen bei den Abschlägen - wobei's hier sicherlich Leute gibt, die mehr (und vor allem besser) Ska spielen, als ich.
 
EventZero
EventZero
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.11.16
Registriert
19.08.03
Beiträge
585
Kekse
239
Ort
Berlin/Harz
clean, wenig bässe, viel mitten und höhen!

würde auch den steg bzw. middle Pu nehmen.
Ansonsten immer schön upstrokes & dämpfung üben.
 
B
bengalenwolf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.07.21
Registriert
16.06.05
Beiträge
51
Kekse
0
die beste einstellung find ich neck und middle pu zusammenschalten, tone poti auch ganz aufdrehen, und wie bei den anderen schon gesagt viele höhen.
für mad caddies ska sound brauchst noch nen compressor und nen chorus.
ansonsten klingts oft ganz gut wenn du zu deinen upstrokes ein bisschen gain mit reinmachst. des klingt sehr gut wenn sehr schnellen ska spielst.
 
S
Spell
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
08.06.04
Beiträge
1.070
Kekse
983
Wie wäre es denn wenn man nicht so vollklingende chords benutzt? Man könnte ja z.B. auch Dreikleinge auf der G, H und hohen E-Saite spielen.
Und paralel dazu könnte dann der Bassist einen groovigen Bass Riff spielen.

Die dickeren Saiten kann man ja auch weg lassen. Für die tieferen Töne könnte ja der Bassist sorgen.
Und vom sound her könnte man die Gitarre ja clean oder ein wenig angezerrt spielen.
 
M
Mettbr?tchen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.04.06
Registriert
21.10.04
Beiträge
64
Kekse
0
Ort
Mönchengladbach
Spell schrieb:
Wie wäre es denn wenn man nicht so vollklingende chords benutzt? Man könnte ja z.B. auch Dreikleinge auf der G, H und hohen E-Saite spielen.

Kann man,als Soundbeispiel fällt mir da gerade Hand in Hand von den Beatsteaks ein (ich weiß das ist kein Ska,aber immerhin Offbeat :D ).
Ich halte es auch als praktischer,eher auf den hohen Saiten zu spielen,da bei den abgedämpften Anschlägen auf den Basssaiten leicht Störgeräusche entstehen können (ist zumindest bei mir so).
Ansonsten kann ich noch den Guitar-Workshop mit dem Gentleman-Gitarristen empfehlen,ist zwar kein Ska,aber skaverwandt.
Hab letztens auch ein Gitarrenbuch zum Thema Reaggae und Ska gesehen.Da standen alle gängigen Spieltechniken und Soundmöglichkeiten drin.Weiß leider nicht wie das heißt oder von wem das ist,ich werd mal bei meinem nächsten Besuch im Musikladen nachschaun.
 
CMatuschek
CMatuschek
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.11.09
Registriert
01.05.05
Beiträge
868
Kekse
218
Ort
Wesel
Danke erstmal! Das bringt mich schon ordentlich weiter !!!
@ Mettbrötchen: das wär nicht schlecht wenn ud mal nachgucken würdest.

Aber noch Fragen: bin nich so der Theorie-Held, was fürn GRiff soll ich greifen auf den hohen Seiten? Bis jetzt Greif ich immer Barré und lass die Tiefe E-Saite weg und versuch die A auch nicht zu treffen ... nur klingen bei mir einige hohe Saiten einfach nicht wegen Barré.... Wie sieht nen Dreiklang da unten dann aus? Wie Pocherchord nur vrschoben anch unten?
 
Domo
Domo
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
31.08.03
Beiträge
10.929
Kekse
14.089
Ort
Hamburg
also wenn ich ska-songs schreibe, lasse ich die gitarren einfach vereinfachte barre-akkorde spielen, das heißt: einfach einen akkord nehmen und die basssaiten abdämpfen, nur die diskantsaiten spielen. z.b. so:
Code:
..G..G.
e-3--3-
h-3--3-
g-4--4-
d-5----    
a-5----
e-3----

also der erste ist der barre-akkord, der zweite der passende "ska-akkord". geht natürlich auch mit allen anderen akkorden, mach ich z.t. auch gerne mit offenen akkorden...

Code:
..C..C.
e-0--0-
h-1--1-
g-0--0-
d-2----    
a-3----
e------
Code:
..G..G.
e-3--3-
h-3--3-
g-0--0-
d-0----    
a-2----
e-3----

ich hoff das hat dir geholfen :D
 
CMatuschek
CMatuschek
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.11.09
Registriert
01.05.05
Beiträge
868
Kekse
218
Ort
Wesel
ja thx! also mit barré hab ich grad schon mal ein lied hingekricht *freu*
Catch 22 - Kristina
hab allerdingas mit normal barré
ich versuch mal jetzt mit dieser art

hab mir grade was zu 3-klängen angeguckt und festgestellt (ich hoffe es ist richtig, aber es müsste!):

Moll-3-Klang auf den 3 Saiten

e| o | - | - | - |
h| o | o | - | - |
g| o | - | - | - |

o = greifen
- = einfach leer

also um mal ein beispiel zu nennen: D-Moll-3-Klang:

e| 2------
h| 2-3---
g| 2-----



und so in Dur:

e| o | - | - | - |
h| - | - | o | - |
g| - | - | o | - |


und die beiden kann man dann so auf den 3 saiten verschieben...
ach und der ton auf der h-saite ist der grundton

ich hoffe das iss richtig, müsste aber !

so, dann werd ich mal jetzt die ganzen töne auf der h-saiten lernen (also wo die liegen) damit ich nich immer nachzählen muss wenn ich nen a-3-klang habn will ^^
 
Domo
Domo
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
31.08.03
Beiträge
10.929
Kekse
14.089
Ort
Hamburg
das was du als D-Moll bezeichnest ist n ganz normaler D-Dur Akkord. Es könnte aber auch als Bm7-akkord dienen! :D

und der von dir gezeige dur-dreiklang haut hin. allerdings ist der grundton nicht auf der h-saite, sondern auf der hohen e-saite.
 
CMatuschek
CMatuschek
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.11.09
Registriert
01.05.05
Beiträge
868
Kekse
218
Ort
Wesel
ahjo ... stimmt....
naja jetzt werd ich ersma 2 wochen in spanioen sein (keine e-gitarre buuhuhuuuuuuuuu)

hoff ma es haben vnoch viele leute tipps für hier drin!
bis denn
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben