Berechnen: Wie lange hält ein Akku/Batterie?

J
JackhammeR08
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.10
Registriert
14.01.10
Beiträge
25
Kekse
0
Ort
Berlin

Wie kann ich die Akkulaufzeit berechnen?

Moin Moin,
ich möchte mit einem Akkupack oder einer kleinen Autobatterie einen kleinen Autoverstärker betreiben. Jetzt steht bei den Akkus immer eine Volt-Zahl (ich brauche 12V) und eine Angabe in Ah (z.B. 7Ah).

Frage: Wie kann ich mit dieser Ah-Angabe ausrechnen wie lange ich den Verstärker mit dem Akku betreiben könnte?

danke für eure anteilnahme
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
highQ
highQ
HCA Veranstaltungstechnik
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
07.04.21
Registriert
23.05.05
Beiträge
8.833
Kekse
42.214
Ort
nähe Stuttgart

Formel: Akkulaufzeit berechnen

Hey, einfache Rechnung. 7Ah heißt 7 Ampere Stunden. Jetzt musst du nur noch wissen wie viel Strom dein Gerät benötigt.

I*X Stunden=7Ah
7Ah/I = x Stunden

Nehmen wir an dein Verstärker benötigt 3,5A. Dann hält der Akku 7Ah/3,5A = 2 Stunden. Um den Strom gering zu halten sollte der Akku genau die Spannung liefern die du benötigst, also 12V. Ansonsten brauchst du einen Vorwiderstand der auch wieder Leistung frisst.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
morry
morry
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
09.08.15
Registriert
27.06.05
Beiträge
2.480
Kekse
9.803
Ort
Ludwigshafen am Rhein
Ah steht für Ampere-Stunden. Dein Akku kann eine Stunde lang 7 Ampere liefern bzw. 7 Stunden lang 1 Ampere.
Du musst also die Stromaufnahme deines Verbrauchers kennen, nennen wir diese Stromaufnahme einfach I.
Die Betriebszeit des Gerätes (in Stunden) erhältst du mit der Formel t = 7Ah / I .

Wenn du nicht weißt, wie viel Strom dein Verstärker aufnimmt: Auf dem Typenschild ist meist die elektrische Leistung P angegeben (in Watt). Auch die Betriebsspannung kennst du: 12V. Den Strom I in Ampere erhältst du durch I = P / 12V.

Oder alles in einer Formel: t = 7Ah * 12V / P = 84Wh / P.

Edit: HighQ war schneller :)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
J
JackhammeR08
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.10
Registriert
14.01.10
Beiträge
25
Kekse
0
Ort
Berlin
Danke für eure anworten, war mir eine große hilfe
 
Fish
Fish
HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
20.05.21
Registriert
01.10.07
Beiträge
7.258
Kekse
36.086
Ort
Zwischen Würzburg und Heilbronn
Hallihallo allerseits,

der Akkufisch muß auch noch seinen Senf dazugeben :).

1. Eure Berechnung ist ansatzweise richtig, aber die Kapazität des Akkus bezieht sich auf einen bestimmten Entladestrom. Meist ist dieser Entladestrom C/10 oder C/20 (7Ah/10 = 0,7A bzw. 7Ah/20 = 0,35A). Nur dann kann der Akku die volle Kapazität bringen. Werden z.B. 7A Strom aus dem Akku gezogen, würde er theoretisch diese 7A 1h lang liefern. In der Praxis hat ein 7Ah Akku aber bei solchen Belastungen eine weit geringere Kapazität. Im datenblatt des Akkuherstellers findest Du die entsprechenden Kurven für Deinen Akku.
Bei Wickie ist das auch nochmal recht gut beschrieben: http://de.wikipedia.org/wiki/Akkumulator

2. Wie lange funktioniert mein Verstärker an dem Akku?

Einfachste Lösung wenn alles Material vorhanden: Ausprobieren!

Wenn nur der Verstärker vorhanden ist: Ein Amperemeter (leihweise) besorgen, daß den Durchschnittswert der Stromaufnahme messen kann z.B. Fluke 289. Das Amperemeter in Reihe zum Verstärker schalten und den Verstärker im Nennbetrieb betreiben. Nach 2 ... 3 min den Durchschittswert des Stromes ablesen.
Aus der so ermittelten durchschnittlichen Stromaufnahme des Verstärkers kannst Du sehr gut rückschlüsse auf die Betriebsdauer an einem Akku ziehen.

Gruß

Fish
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben