Will auch 'ne hübsche SuSe von Ludwig ! !

  • Ersteller twighter
  • Erstellt am
twighter

twighter

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.10
Mitglied seit
16.08.07
Beiträge
37
Kekse
144
Nachdem mich Uli's Beitrag zur Restauration einer Ludwig Super Sensitive infiziert hat,konnte ich die Finger nicht stillhalten und hab mir auch so'n Ding günstig besorgt.Schließlich sind diese Snares ja schon kultig,und wenns nix wird,klingt sie wenigstens nach was.Aber beurteilt selbst....
Wie gesagt,hab ich mir durch Zufall so'n total vergammeltes Trömmelchen aneignen können.Das Teil war wahrscheinlich Jahrzehnte in 'ner Scheune unterm Kuhmist gelagert,anders kann ich mir den Blumenkohl-Charme des Kesselchroms nicht erklären.Der Rest der Hardware war in einem ebenso jämmerlichen Zustand,teilweise mit rotem Eding verziert(ebenso das Typenschild) Ludwig1.JPG . Vom Teppich hat sich die eine Hälfte in dieser biologischen Säure wahrscheinlich aus dem Staub gemacht,natürlich nicht ohne vorher die Führungen der Teppichenden zu verbiegen.Ludwig2.JPG .Ich dachte auch erst,die roten Punkte auf dem Reso-Fell seinen Blutstropfen von ner Schießerei in Chicago,aber das sind die zahlreichen Dongs im Fell die mit besagtem Eding noch besser zur Geltung kommen.
Ich hab dann nach der Sezierung den Kessel erst mal radikal abgeschliffen und,nach einiger Vorarbeit,schwarz lackiert,Chromteile soweit es ging poliert und natürlich neue Felle aufgezogen.DSC02686.JPG
Nacdem auch die Bauteile der Paralellabhebung wieder halbwegs im Lot waren,habe ich vorerst mal 'nen Pearl Free-Floating Teppich mit den noch vorhandenen orginalen Führungsenden angezurrt.Ist zwar etwas abenteuerlich,funktioniert aber.DSC02685.JPG .Man hat ja nicht allzu große Auswahl bei der Besorgung eines Teppichs für die SuSe.Entweder den Puresound für knapp 50Eus,oder nen Gibraltar,der zwar günstiger ist,aber auf den man 3Monate wartet.Letzteren hab ich dann auch bestellt,und der kommt wohl irgendwann dieses Jahr noch.
Nicht desto Trotz,da die Kesselgratungen und auch der runde Zustand dieses Dasein im Mist wirklich noch unbeschädigt überstanden haben,klingt die Trommel auch recht vernünftig,auch wenn sie ohne verchromten Kessel nicht mehr ganz so kultig wirkt.Seis drum,sie klingt und es hat Spaß gemacht sie wieder in einem des Instrumenten-Daseins würdigen Zustand zu versetzen.
Beste Grüße
der BERND
 

Anhänge

  • DSC02684.JPG
    DSC02684.JPG
    72,8 KB · Aufrufe: 227
Bacchus#777

Bacchus#777

Drums, Crowdfunding
Moderator
Zuletzt hier
17.04.21
Mitglied seit
25.07.08
Beiträge
4.915
Kekse
27.724
Ort
Hannover
Saubere Arbeit!

Gratulation zu dem Schmuckstück, auch wenn es simpel aussieht, der Sound lässt sich sicherlich hören! ;)

Weiter so!

Alles Liebe,

Bacchus
 
qu1r1n

qu1r1n

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.02.21
Mitglied seit
05.01.06
Beiträge
582
Kekse
863
Ort
Südlich von München
schöne Arbeit!

Könntest du evtl Hörproben online stellen?? würde mich stark intressieren!


Liebe Grüße
qu1r1n
 
twighter

twighter

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.10
Mitglied seit
16.08.07
Beiträge
37
Kekse
144
Danke erst mal fürs Lob !
Will ich gern mal versuchen (wenn ich die technische Seite irgendwie checke )
Ach ja,hat irgend jemand noch 'nen alten Gussspannreifen zu veräußern?Ich spiel nämlich gern mal so halb auf'm Rim,mit Guß knallt's bestimmt noch besser !!
 
1

13bf13

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.07.11
Mitglied seit
09.10.06
Beiträge
96
Kekse
918
schön gemacht, so bekommt eine alte Trommel auf ihre alten Tage noch die ihr gebührende Ehre :)
Beim Stegner gibts gute und günstige Taiwan Teppich-Nachbauten für alte Snares:
http://www.stdrums.de/hardware/Snarewires/ludwigcopy.jpg

und nen einzelnen Gussreifen hat der sicher auch noch für dich :)
viel SPaß mit dem Gerät!
 
Haensi

Haensi

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
17.04.21
Mitglied seit
27.07.06
Beiträge
10.700
Kekse
15.976
Ort
Oberfranken
Schön gemacht, Respekt.

Einer der so ein "Schätzchen" zu würdigen weiss.
Was muss der Vorbesitzer für ein Frevler gewesen sein? Eine Ludwig mit Edding zu "verzieren"? Sowas macht man nicht. :mad:
 
uw

uw

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.12.16
Mitglied seit
09.08.07
Beiträge
371
Kekse
4.054
Ort
Niederkassel (zwischen Köln und Bonn)
:eek: WIE GEIL IST DAS DENN...!? :eek:

Da kann ich nur gratulieren! Ganz saubere Arbeit! :great:

Die Lackoberfläche sieht echt super aus. Das muss man bei dem verranzten (original-) Untergrund erst einmal hinkriegen. Auch die Böckchen und die Mechaniken sehen wieder gut aus.

Die Snareteppichbefestigung finde ich gar nicht abenteuerlich, sondern gut gelöst. Klar kann man einen neuen Teppich kaufen, der dann vielleicht auch anders klingt. Das liegt dann aber am Teppich selbst und nicht an der Befestigung.

Der schwarze Kessel gefällt mir echt gut. Damit sieht die SuSe wie eine Black Beauty aus - echt schick.

Du hast das Beste aus der SuSe gemacht und eine Kultsnare vor dem Altmetall gerettet - spitze! :) Da kannst Du echt stolz drauf sein!

Danke für diesen tollen Beitrag und Grüße, Uli
 
twighter

twighter

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.10
Mitglied seit
16.08.07
Beiträge
37
Kekse
144
Jetzt werd ich aber fast ein bisschen verlegen bei so viel Lob !!Danke Euch allen,daß Ihr so 'ne Arbeit zu schätzen wisst.Auch der Tip zu den Taiwan-Teppichen wird mir nützlich sein.Und das Fazit von Uli (meiner Einschätzung nach Profi-Restaurator) geht natürlich runter wie Öl :)
Ich meine halt auch,daß 'ne Trommel nicht nur zum Draufknüppeln gemacht ist,bei der Herstellung solcher (gerade alten) Snares fließt doch auch ein klein wenig Charme mit in den Kessel,der dann bei unzureichender Pflege zusehends verloren geht.
 
uw

uw

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.12.16
Mitglied seit
09.08.07
Beiträge
371
Kekse
4.054
Ort
Niederkassel (zwischen Köln und Bonn)
Whooa, whooa... "Profi-Restaurator" bin ich ganz bestimmt nicht. Ich würde eher von "ambitioniertem Hobby Handwerker" sprechen.

Ich sage mal so: Not macht erfinderisch.
Meine SuSe (bzw. die Gratung) ist leider in einem erbärmlichen Zustand bei mir angekommen. So war das ganz und gar nicht geplant...! :redface: Der Verkäufer hatte es verschwiegen und die Rücknahme verweigert. Dann muß man sich halt was einfallen lassen und sich einfach dahinterklemmen. Viel im Internet lesen, recherchieren, ein paar Telefonate mit Trommelbauern führen, die einen dann auf die richtige Spur bringen...

Aber WENN ich etwas angehe, dann zu 100%. Das Auffüllen der Gratungen an meiner SuSe ist mir auch nicht auf Anhieb perfekt gelungen. Also war zwei bis drei Mal Nacharbeiten angesagt. Ende ist erst, wenn ich völlig zufrieden bin und sagen kann: "Besser kann ich es nicht."

Und vor allem braucht man Zeit! So eine Restauration oder Aufarbeitung macht man nicht mal eben so zwischen Mittagessen und Kaffeetrinken.

Ich danke Dir für die "Lobkarte". Was mich viel mehr freut ist, dass ich Dich offenbar mit meinem Beitrag infizieren und ermutigen konnte, die Sache anzugehen. Genau deshalb habe ich meine Arbeit hier dokumentiert.

Geschafft hast Du es ganz alleine und das tolle Ergebnis spricht für sich (...oder besser für DICH ;))!


Und... wie ist das so, wenn man´s "geschafft" hat?
Bist Du............. STOLZ? :D Ich würde drauf wetten - hast Du Dir auch verdient!
 
i-drummer

i-drummer

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.04.21
Mitglied seit
29.10.06
Beiträge
2.089
Kekse
7.221
Ort
South West Germany
@twighter: Saubere Arbeit! Sieht wie neu aus (schon fast so wie meine Acrolite) - schwarz passt wunderbar! Hoffentlich hast Du noch lange Spaß daran! :great:
 
twighter

twighter

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.10
Mitglied seit
16.08.07
Beiträge
37
Kekse
144
Das denk ich doch ! Hab sie heut zum ersten Mal im "Set" mit der Band probiert - iss scho was Feines,was die Amis da gebaut haben! Also ich sag mal so: Ich bereue keine Sekunde,in der mir die aufgerissenen Finger vom Schleifen gebrannt haben.Und so lange es noch solche "Inspirations-Granaten" wie den Uli gibt werd ich bestimmt nicht der Letzte sein der versucht sich lieber ein altes Teil herzurichten als ne Menge Kohle für so'n China-Topf hinzublättern.
Grüße aus dem oberfränkischen HOF
BERND
 
Frawo

Frawo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.09.16
Mitglied seit
09.12.05
Beiträge
268
Kekse
490
Ort
In der Lüneburger Heide
Super Arbeit, Bernd, die Snare ist ja kaum noch wiederzuerkennen (im positiven Sinne natürlich!). Ganz großes Kino! Das gleiche übrigens auch an Uli, dessen Beitrag ich jetzt erst gelesen habe. :)

Ich frag mich ja immer, wo Ihr diese alten Gurken herbekommt. Eine zeitlang habe ich auch mal nach sowas gesucht, weil ich noch Hardware rumliegen hatte, die ich bei der Gelegenheit gleich hätte verwursten können.

Also, viel Spass noch damit und viele Grüße,
Frawo
 
twighter

twighter

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.10
Mitglied seit
16.08.07
Beiträge
37
Kekse
144
Jou,Danke-Danke-Danke !! Das war wie bereits erwähnt purer Zufall,bei E-Bay entdeckt und gleich zu Beginn 'nen Preis vorgeschlagen.Hab auch nicht gedacht,daß ich se gleich krieg.Aber hat sollen sein,und war wahrscheinlich eine der besseren Zukunftsaussichten für die SuSe.Einfach mal in solchen Seiten stöbern,vielleicht hast ja auch mal 'nen Treffer !
 
twighter

twighter

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.10
Mitglied seit
16.08.07
Beiträge
37
Kekse
144
Hey,schaut mal was ich grad bei E-Bay entdeckt habeb30e_2.JPG
Iss das nix für Dich ,Frawo ?Läuft noch 9 Tage.Der hat die aber sandstrahlen und pulverbeschichten lassen.Laut seiner Beschreibung nicht so dolle geworden.Ich hätt da Angst,daß sich der Kessel durchs Sandstrahlen verzieht.Fisch se mal raus und lies selbst (Drums & Percussion / Ludwig).
Gruß Bernd
 
bartender

bartender

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.06.15
Mitglied seit
24.04.06
Beiträge
1.477
Kekse
1.080
Frawo

Frawo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.09.16
Mitglied seit
09.12.05
Beiträge
268
Kekse
490
Ort
In der Lüneburger Heide
Danke für die Links, Jungs! :great: Ich werds mir gleich mal anschauen ...

Hmm, kann sich ein Metallkessel durch Sandstrahlen verziehen?
Dummerweise hat der Besitzer auch noch zusätzliche Löcher in den Kessel gebohrt, das ist für mich schon fast ein Ausschlusskriterium.

Gruß,
Frawo
 
Nicooo

Nicooo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.03.11
Mitglied seit
08.05.08
Beiträge
1.830
Kekse
1.676
Ort
Coburg
Bei Uli waren die Gratungen kaputt und du beschwerst dich über Löcher? Naja, is deine Entscheidung und du musst wissen wie fit du handwerklich bist und so... :)
 
twighter

twighter

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.10
Mitglied seit
16.08.07
Beiträge
37
Kekse
144
Super,Danke für'n Link.Muß aber erst mal nachfragen,das sieht mir nach nem 8-Locher aus.Trotzdem Danke !!
Meint Ihr wirklich,daß sich so'n paar Bohrungen wesentlich auf den Sound der Snare auswirken?Ich hab mal so ne alte TAMA Superstar gehabt,da wurde auch die Parallelabhebung ersetzt und hatte somit 4 extra Löcher.Beim Draufhaun hab ich die mal zugehalten......also ich konnte da nix Unterschiedliches feststellen.
Aber ich denke,dafür braucht man schon ein "geschultes" Ohr - oder besser zwei :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Haensi

Haensi

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
17.04.21
Mitglied seit
27.07.06
Beiträge
10.700
Kekse
15.976
Ort
Oberfranken
Ich hab auch eine uralte Swingstar Stahlsnare, bei der die Abhebung ersetzt wurde. Auch wurde der Innendämpfer ausgebaut. Jetzt sind auch zwei ca. 10-Cent grosse Löcher drin.
Ich konnte auch keinen Unterschied zu einer "geschlossenen" feststellen.

Solange du nicht ein halbes Dutzend 2-Euro-Münzen grosse Löcher in den Kessel machst, wird sich der Sound sicher kaum grossartig verändern.
Uns selbst das machen manche ganz gerne, ich sag nur OCDP-Drums.
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben