Xavier oder Laith?

von napftreter, 05.02.08.

  1. napftreter

    napftreter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.08
    Zuletzt hier:
    23.07.09
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.02.08   #1
    Mannheim: Stadt mit Dorfcharakter, im Nachtleben tote Hose ausser ein paar Studis, die zum D&B juckeln. Doch es gibt mindestens zwei Musiker, die die deutsche Musiklandschaft stark beeinflussen: Xavier Naido und Laith al Deen. Beide Immigrantenkinder mit sehr gutem Deutsch. Im zusammenhang mit dem Bundesvisionsongcontest tauchte neulich die Frage auf, wer für BaWü antreten soll. Mr X oder Mr L?
    Für mich ein klarer Fall angesichts des grandiosen neuen Albums von Al Deen: Die Liebe zum Detail, denn ich kann auch Xaviers inzwischen oberlehrerhaftes Auftreten nicht mehr ab.

    wer laith noch nicht kennt: http://www.keine-werbung.info/images/absolut.jpg
     
  2. BumTac

    BumTac Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    5.089
    Ort:
    Whoopa Valley
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    21.722
    Erstellt: 08.02.08   #2
    In der Tat ein toller Sänger, der leider einen erheblich weniger großen Bekanntsheitsgrad als der weinerliche Möchtegernrapper mit den verschwurbelten Texten hat. Naidoo-Fans - steinigt mich bitte nicht, ich kann ihn eifach nicht haben!
     
  3. napftreter

    napftreter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.08
    Zuletzt hier:
    23.07.09
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.02.08   #3
    ich habe Laith live in Offenbach gehört. Was mir bis dahin nicht aufgefallen war: der Typ hat nen klasse Humor. Er fordert: fühl dich, verlieb dich, sei bei dir und in allem ganz bewusst. Sei nie um einen Tanzschritt verlegen...: "Dies ist ein guter Augenblick, um zu ... grabschen":rolleyes: Da kommt Family-Feeling auf, ob Männlein oder Weiblein.:great:
     
  4. derLouis

    derLouis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.06
    Zuletzt hier:
    24.06.13
    Beiträge:
    1.805
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.172
    Erstellt: 16.02.08   #4
    Bis auf "Sie sieht mich nicht" kann ich Naidoos Liedern nix abgewinnen - Laith Al-Deen hingegen hat insgesamt einen Stil, der mit voll und ganz zusagt.
    Mein "Punkt" geht daher auch ganz klar an Laith :)
     
  5. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.131
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.940
    Kekse:
    196.277
    Erstellt: 16.02.08   #5
    Hi al,

    Xavier kann ich absolut nichts abgewinnen, ich finde seinen Vortragsstil zu predigerhaft und lamoryant und bei seinen "Reimen" rollen sich mir manchmal die Fußnägel auf ... sry, harte Worte, ich weiß.
    Laith Al-Deen mag ich ganz gerne, ich finde ihn musikalisch ganz gut und seine Texte sind weitestgehend "rund" müssen nicht zum Einklang "gezwungen" werden.

    So, und jetzt lege ich mir Jimi Hendrix auf!
    Greetz :)
     
  6. speedkills

    speedkills HCA Elektrotechnik HCA

    Im Board seit:
    06.01.07
    Zuletzt hier:
    11.02.14
    Beiträge:
    449
    Ort:
    GI
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.604
    Erstellt: 16.02.08   #6
    wieviele aufhänger werden dem napftreter denn noch einfallen um auf seinen fanclub aufmerksam zu machen?
    da halt ichs lieber mit peter und dem hendrix:D
    derdaniel
     
Die Seite wird geladen...