Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.2011
    Beiträge
    1
    Karma
    10
    Rep-Power
    0
    Online
    mano009 ist offline

    Rhythmus Problem

    Hi,

    Ich spiele jetzt ca. 5 Tage Gitarre ich kann die Akkrode D- Dur A - Dur E- Dur schon flüssig da wolte ich mich mal an den Song Hymn von BJH wagen bloß ich bekomme das mit dem Rhytmus nich ganz auf die reihe ?!

    Hat mir wer nen Tipp oder so bitte ?

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    08.2011
    Beiträge
    24
    Karma
    142
    Rep-Power
    0
    Online
    ghostrifle ist offline
    Hi,

    benutz ein Metronom und lern die Noten vom dem Lied (sofern Du diese hast) Nach 5 Tagen schon den Ryhtmus raus zu haben ist auch so ne Sache. Das braucht halt einfach seine Zeit.

    Grüsse Alex

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von Lumix007

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Meinerzhagen
    Beiträge
    1.898
    Karma
    4961
    Rep-Power
    64
    Online
    Lumix007 ist offline
    Und nach 5 Tagen die genannten Akkorde sicher spielen können,das glaube ich auch nicht wirklich dran,ich hab damals mit C-Dur angefangen und bis der so halbwegens lief dauerte das 4 Wochen,und dann danach nochmal ne ganße Weile bis er in Fleisch und Blut ueberging.

  4. #4
    Helpful & Friendly User
    Registriert seit
    09.2008
    Beiträge
    2.330
    Karma
    6959
    Rep-Power
    98
    Online
    turko ist offline
    Zitat von mano009 Beitrag anzeigen
    ... bloß ich bekomme das mit dem Rhytmus nich ganz auf die reihe ?!
    Hat mir wer nen Tipp oder so bitte ?
    Eigentlich hat dieser Song im Gitarrenpart überhaupt keinen Rhythmus. Es sind laufende regelmäßige Auf- und Abschläge, auf jeder 16-tel je einer. Der einzige "Kniff" dabei ist, jeden Abschlag auf der vollen Viertel mehr zu betonen als die anderen 3 (folgenden) Schläge.

    1-2-3-4-1-2-3-4-1-2-3-4-1-2-3-4

    Thomas

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    563
    Karma
    1757
    Rep-Power
    68
    Online
    Heinrich III. ist offline
    Zitat von mano009 Beitrag anzeigen
    Hi,
    Ich spiele jetzt ca. 5 Tage Gitarre ich kann die Akkrode D- Dur A - Dur E- Dur schon flüssig da wolte ich mich mal an den Song Hymn von BJH wagen bloß ich bekomme das mit dem Rhytmus nich ganz auf die reihe ?!
    Das kannst Du erstmal vergessen! .... frag mal im nächsten Jahr noch mal an.

    Ich hab das Lied hier. Es besteht aus den Akkorden E, Esus4 und A. Es ist ein 16. Rhythmus.
    Der Rhythmus geht so
    1 + te 2 + te 3 e + te 4 e + te
    Betont werden die 1, 2, 3 und 4.
    Dann kommt noch die Akzentverschiebung dazu. Ich geh mal von der ersten Zeile aus: Akkord E auf 1 werden die hohen Saiten angeschlagen, auf + te werden die tiefen Saiten angeschlagen...... auf 2. kommt noch mal genau das Selbe. Ab 3. werden nur noch die hohen Saiten des Akkordes angeschlagen. Im 2. Takt ist es genauso, nur dass Du da einen halben Takt A spielst und dann E. Der letzte Takt der Strophe wird dann wieder ganz anders gespielt. Eine weitere kleine Spielerei ist, dass das Lied leise beginnt und dann immer lauter wird.
    Ich geh jetzt nicht wirklich davon aus, dass Du verstanden hast was ich geschrieben habe; ..... deshalb schrieb ich ja auch, dass Du das erst mal vergessen kannst.
    Im Buch von Bernd Brümmer ist das Lied beschrieben, aber auch dafür musst Du schon eine gewisse Grundkenntnis haben, die man nach 5 Tagen noch nicht haben kann.
    http://www.amazon.de/Perfekt-Songs-b...5499974&sr=8-3

    Damit Du aber die Gitarre nicht frustriert in die Ecke legst, empfehle ich Dir eher dieses Buch für den Anfang.
    http://www.amazon.de/Gitarrenbuch-CD...5500036&sr=1-1

    oder aber Du nimmst Dir einen Gitarrenlehrer, das wäre die beste Idee.

    Da Du das mit dem Rhythmus so nicht hinbekommen wirst, könntes es erstmal ganz einfach machen; bei jedem Akkord nur ein Abschlag und wenn dann die Akkorde wirklich sitzen, dann kannst Du Dich langsam steigern und auf 1. und 3. einen Abschlag machen und danach dann auf 1., 2. 3. und 4. usw.

    .... und wenn mir einer sagt wie, dann kann ich auch gerne mal eine MP3 Datei hier einstellen, aber vermutlich wäre dass dann wieder ein Verstoß gegen das Urheberrechtsgesetz.

    Gruß Heinrich
    Geändert von Heinrich III. (08.09.2011 um 17:59:34 Uhr)

  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von D?de

    Registriert seit
    05.2004
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    312
    Karma
    923
    Rep-Power
    128
    Online
    D?de ist offline
    Diesen Rhythmus zu halten ist nicht sonderlich schwierig, es wird aber ein wenig Übung brauchen, also nicht verzweifeln, wenns nicht auf Anhieb klappt.

    Um dir den Rhythmus einzuprägen, gehts du folgendermaßen vor: Als erstes setze ich voraus, dass du weißt, was man unter Wechselschlag versteht (Ansonsten Board-Suche und Google).
    Und nun verinnerlicht du dir folgende Idee: Den Takt zählst du mit 1,2,3,4 (Also jede Viertel eines Taktes als Zahl zähen) und zwischen den Zahlen sagst du rhythmisch und gleichmäßig "-er und die". Also "Ein-er und die Zwei-er und die ..." Jedes Wort stellt dabei eine Sechzehntel-Note dar.
    Dieses Zählschema sprichst du über den Song und merkst dir bei welchen Wörtern im Takt die Gitarre den Akkord anschlägt und bei welchen Wörtern nicht. Das machst du Takt für Takt und schreibst dir das auf. Du wirst bald ein Schema erkennen, so dass du nicht wirklich jeden Takt durchgehen musst. Einen Tip noch: Die Zahlen müssen natürlich auf den betonten Anschlägen bei diesem Lied liegen (also die Akkorde die etwas lauter klingen).

    Um diese Rhythmen nun auf die Gitarre zu kriegen, machst du nur noch folgendes (am besten langsam anfangen und immer ein Metronom benutzen!): Du spielst im Wechselschlag die Akkorde (deine Hand macht also immer die Wechselschlagbewegung) und zählst wieder "Ein-er und die Zwei-er ...", dabei sollte bei jedem Wort ein Anschlag von deiner Hand ausgeführt werden (Also Abschlag bei Ein, Aufschlag bei -er, Abschlag bei und, Aufschlag bei die und so weiter). Nun kannst du den Rhythmus einfach mitspielen, indem du die Hand bei jedem Wort, das nicht im Rhythmus gespielt werden soll leicht anhebst, so dass du die Saiten nicht mehr anschlägst. Bei den Zahlen solltest du die Akkorde lauter anschlagen bei den Wörtern dazwischen leiser.

    Als Anhilfspunkt für den Song: Das Grundschema ist 1 -er und die 2 -er und die 3-er und die 4-er und die (Dicke Wörter werden angeschlagen).
    Hier Grußformel einfügen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •