Ibanez ART 320 VTC verbessern

von Hobelfritz, 07.03.12.

  1. Hobelfritz

    Hobelfritz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.11
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.12   #1
    Hi,
    also Gitarrist hat man ja immer das Bedürfnis den eigenen Sound zu verbessern.
    Ich spiele schon seit 2 Jahren mit meiner Ibanez Art300 VTC und bin vom Spielgefühl überzeugt.
    Ich wollte aber allerdings mal die alten IBZ-LZ Humbucker ausstauschen um noch nen fetteren Sound durch den 6505+er Peavey zu bekommen.

    Was könnt ihr mir denn empfehlen?
    Ich spiele in einer Metalcore Band als Rhythm-Guitarist und würde gerne sowas in die Art vom Sound her wie August Burns Red erreichen.
    (Muss nich gleich sein, muss sich einfach gut anhören :p)

    Ne andere Frage wäre, wie kann ich die Hardware austauschen und welche müsste ich mir zulegen?
    Die original-Hardware löst sich langsam auf und korrodiert mir unter der Hand weg.
    Es müsste also Edelstahl oder so etwas in die Richtung sein!!


    Vielen dank schon mal im Voraus für Euren Zeitaufwand,
    Hobelfritz
     
  2. ChasmofmySoul

    ChasmofmySoul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Beiträge:
    462
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    560
    Erstellt: 07.03.12   #2
    Ich würde fast sagen kauf dir ne neue Gitarre.
     
  3. Hobelfritz

    Hobelfritz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.11
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.12   #3
    Und zwar wegen?

    Und wenn dann welche?
     
  4. ChasmofmySoul

    ChasmofmySoul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Beiträge:
    462
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    560
    Erstellt: 07.03.12   #4
    Ich denke dass ein Tonabnehmer Tausch schon einen Unterschied machen würde, aber so gering dass du warscheinlich enttäuscht wärst für das Geld dass du hinein investiert hättest.

    Den Studiosound wirst du nicht hinbekommen, aber du hast ne "Metalgitarre" und nen Peavey 6505+ ... sollte genug als ausreichend sein um einen geilen Metalcoresound zu produzieren.

    Über welche Box spielst du denn?

    Wenn eine Gitarre gepflegt wird, sollte in der Regel nichts wegrosten oder korrodieren...

    Zu deiner Gitarre:
    Ist eine Ibanezgitarre im mittleren Preisbereich mit einem NP von 400-500 €.
    Eine Mittelklassengitarre.
    Wenn du wirklich was an deinem Setup verbessern willst, dann teste mal hochwertigere Gitarren an. Heißt nicht immer dass diese besser sind oder einem besser liegen aber meist sind die verarbeiteten Materialen Hochwertiger gewählt, und meist sind hochwertige PUs verbaut.

    Und am liebsten würde ich dir raten dein Geld zu sparen, dein mehr als ausreichendes Equipment zu benutzen und zu spielen, viel zu üben und später noch einmal darüber nachdenken.
     
    2 Person(en) gefällt das.
  5. Mörten  1

    Mörten 1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Beiträge:
    114
    Ort:
    Neckarsulm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 08.03.12   #5
    Der Gitarrist von As I Lay Dying spielt ja auch die Ibanez. Sogar die Art100. Hat sich da halt EMGs reingebaut.
    Vielleicht solltest du das auch mal probieren, wenn dir die Gitarre sonst gefällt.
     
  6. Eike90

    Eike90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.09
    Beiträge:
    649
    Ort:
    Emsdetten/Bochum
    Zustimmungen:
    276
    Kekse:
    1.388
    Erstellt: 08.03.12   #6
    Mit 100%-iger Sicherheit spielt eine ART aus´m Custom Shop und keine ART 100!
    Und mit einfach EMG´s reinballern ist´s auch nicht getan!
     
  7. Hobelfritz

    Hobelfritz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.11
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.03.12   #7
    Also was genau macht jetzt den Unterschied zwischen ner 1500€ gitarre und ner 350€ Gitarre?

    Ich meine natürlich kann man besser Holzer nehmen und das alles, aber bei der zerre dürfte das relativ wenig aus machen...
    (nur so nen Vergleich Gut und Günstig Eistee schmeckt ja auch nicht "schlechter" als Lipton Eistee)
     
  8. CircleofaMaggot

    CircleofaMaggot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.09
    Beiträge:
    197
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    498
    Erstellt: 08.03.12   #8
    ich denke du solltest mal deine gitarre mitnehmen, in einen großen laden fahren und mal lieb fragen ob du die gibson les paul custom, die prs custom electric oder auch einfach nur die ESP eclipse spielen darfst.
    Dann sollte dir klar sien wo der Unterschied besteht
     
  9. Hobelfritz

    Hobelfritz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.11
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.03.12   #9
    Vielen dank für den Rat!
    Aber ich weiß immer noch nicht was ich gegen die angefressene Hardware (Steg und Saitenhalter) machen kann.
    Ich würde sie gerne durch Edelstahl ersetzen. Hat jemand Ahnung welche Teile ich da kaufen muss, dass die auch passen?

    Und wenn ihr meint die Gitarre sei es nicht Wert sie upzugraden, dann will ich sie immer noch weiterspielen und ihr wenn schon keine neuen PU wenigstens die Hardware gönnen...


    Noch ne Frage:
    Was kann man gegen kanacksende Poti machen?
    Einfach unten nen neues potetiometer rein hauen?
    Und wenn ja welches genau?

    Sry das ich solche "Noob" fragen stelle, aber ich habe bis jetzt immer nur gespielt und mich eigentlich nie mit der Technik beschäftigt!

    Gruß,
    Hobelfritz
     
  10. ChasmofmySoul

    ChasmofmySoul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Beiträge:
    462
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    560
    Erstellt: 09.03.12   #10
    Also ich denke dass sich die Hardware zu wechseln auch nicht lohnt. Da biste auch bei nem guten Betrag dabei der sich einfach nicht lohnt.

    Und zum andren kann ich mir beim besten willen nicht vorstellen dass da wirklich was angefressen oder so ist. höchstens ein wenig flugrost.
    Aber mach halt mal bilder davon.

    Ich denke mit ein wenig saubermachen und polieren hat sichs getan.


    Gegen knacksende Potis hilft kontaktspray oder eben tauschen.
     
  11. eguana

    eguana Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.07
    Beiträge:
    915
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    148
    Kekse:
    1.307
    Erstellt: 09.03.12   #11
    6505+ und der gute alte Tubescreamer von Ibanez... bringt mehr als neue PUs
     
  12. schoergonaut

    schoergonaut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.10
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Biberbach
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.03.12   #12
    Etwas WD40 Spray und polieren bringt sicher was bei der Hardware. Hab ich auch schon gemacht bei meinen Gitarren. Nur aufpassen, dass der Rest der Gitarre nicht zu "nass" wird.
    Die Potis auch vorsichtig einsprühen und vorallem viel drehen, von Anschlag bis Anschlag.
     
  13. psywaltz

    psywaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Beiträge:
    8.269
    Ort:
    Schwarzenbruck
    Zustimmungen:
    1.589
    Kekse:
    41.125
    Erstellt: 09.03.12   #13
    anstatt ihm zu sagen, dass sein gear vollkommen in Ordnung ist, empfehlt ihr ihme eine neue Gitarre... mir fehlen echt die Worte. Warum habt ihr dem TE nicht gesagt, dass es keinen Sinn macht, sich an einem Stduioalbum zu orientieren, weil da massig Studiogear und Technik dran hängt und dass diese "fetten" Sound eigentlich durch bis zu 8 Gitarrenspuren, einem tighten Zusammenspiel aller Instrumente entsteht und dass er eigentlich mit der Gitarre und dem Amp schon ordentlich bedient ist. Eine neue Gitarre würe nichts ändern, auch nicht neue Tonabnehmer. Die "Großen" schrauben sich überall ihre Pickups rein, weil sie es können und meist mit Endorsementdeals ausgesattet sind, aber soundmäßig ist das am Ende wirklich im Bereich der Nuancen.

    Der einzige sinnvolle Tipp hier war bisher der mit den TS, weil man da sein frequenzband am Amp noch ordentlich aufräumen kann.
     
  14. Hobelfritz

    Hobelfritz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.11
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.03.12   #14
    Um das jetzt mal klarer darzustellen:
    Ich habe einen Ibanez TS7 (würde es sich lohnen den mit dem TS9er Chip zu versehen?)
    Und ein Boss NS-2


    Der TS ist eigentlich immer so auf 9 Uhr was Drive angeht.
    tone auf 12 und Volume auf 9 oder so...


    Wenn ich das jetzt richtuig verstanden habe loht es sich erstmal nicht iwie da neue PU zu kaufen.
    Das man sich nicht mit Studioaufnahmen vergleichen kann weiß ich :)

    Was mir allerdings wirklich noch nicht beantworetet wurde ist, durch was ich den Steg und den Saitenhalter ersetzen muss.
    Wäre cool wenn mir das mal einer sagen könnte :))

    Ansonsten vielen Dank für eure Bemühungen!
     
  15. psywaltz

    psywaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Beiträge:
    8.269
    Ort:
    Schwarzenbruck
    Zustimmungen:
    1.589
    Kekse:
    41.125
    Erstellt: 09.03.12   #15
    lass die Gitarre wie sie ist... die Konstrukteure denken sich schon was dabei. Wenn du da was austauscht, wird sich nichts Messbares verändern. Ich kenn den TS 7 nicht, aber auch das mit dem Chip ist derart viel Mojo und Flohgehuste. Mein MAXXON vorm ENGL FB 100 fährt ganz ohne Gain.
     
  16. eguana

    eguana Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.07
    Beiträge:
    915
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    148
    Kekse:
    1.307
    Erstellt: 11.03.12   #16
    Warum willlst du nen Chip tauschen? Ne Overdrive/Tubescreamermiene kostet nicht die Welt :p

    Zu deiner Gitarre... Es bringt wirklich wenig Günstige Gitarren mit tollen Sachen zu bestücken... das ist so als ob du versuchst aus einem Golf nen Rennwagen zu machen. Zu deinem Steg kann ich nix sagen... hab ihn ja noch nie gesehen:p

    Wenn du deinen Sound wirklich verbessern willst, dann komm von dem Glauben weg das es an der Gitarre liegt.
    Du hast nen Top-Amp... spendier ihm doch lieber ne Top Box wie ne Orange oder Mesa ... Ne gute Box macht viel mehr am Sound aus als ne Gitarre.
     
  17. bloody_marry

    bloody_marry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.09
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    214
    Erstellt: 11.03.12   #17
    Dem mit der neuen Box stimme ich zu, das macht einiges aus !
    Und ich würde sagen, dass du noch mit dem TS spielen kannst.
    Dreh da den Drive ganz raus und arbeite vor dem verzerrten Ampkanal beim TS nur mit Level und Tone, damit erzielt man bessere Ergebnisse!
     

Diese Seite empfehlen