Klappenpflege

von peter_echevers, 08.12.07.

  1. peter_echevers

    peter_echevers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.07
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Armação dos Búzios, RJ, Brasilien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.12.07   #1
    WEr kann mir einen Rat geben, wie man Klappen pflegen kann, meine Klappen, besonders die Überblasklappe hat das "Schmatzen" angefangen.
    Geht Klappenpflege ohne alles abzuschrauben? Das habe ich einmal gemacht und
    habe einen lieben Tag rumgepuzzelt und gewienert, bis ich alles wieder an Ort und
    Stelle und funktionsfähig hatte. Wink auf einen Instrumentenservice ist zwecklos,
    da ich in Brasilien auf einer kleinen Halbinsel lebe.

    Mit freundlicher Empfehlung
    Peter Echevers
     
  2. multidilettant

    multidilettant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 09.12.07   #2
    Hallo,

    ich hatte das Problem auch mal bei der Querflöte. Mein Händler gab mir da so ein paar hauchdünne Papierblättchen (irgenwie beschichtet, glaube ich) mit. Die legt man zwischen Kamin und Klappe, betätigt diese ein paar Mal und das war´s. Aber bitte nicht das Papier heruasziehen wenn die Klappe noch zu ist. Das kann die Polster (zumindest bei der Flöte) völlig ruinieren.

    Das Prinzip sollte eigentlich auch bei der Klarinette funktionieren. Wenn Du Dir, die Blättchen nicht kaufen willst, könntest Du Dir auch selbst welche basteln. Mit Seidenpapier und einer winzigen Menge Talkum hat´s bei mir auch funktioniert. Allerdings würde ich das nicht direkt nach dem Spielen machen. Die Polster sollten nicht mehr feucht sein, sonst klebt der ganze Kram mehr als je zuvor!

    Mal sehen was die anderen für Ideen haben ...
     
  3. MB1987

    MB1987 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.07
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 14.12.07   #3
    Funktioniert auch mit Zigarettenpapier!
     
  4. sanojb

    sanojb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.07
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.12.07   #4
    ich mach das immer mit normalem drucker Papier und das ergibt den selben zweck;)

    lg
    Jonas
     
  5. blattschraube

    blattschraube Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.07
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.12.07   #5
    Mein Mittelchen von zu Hause ist Löschpapier, was man in der Grundschule immer in jedem Schreibheft liegen hatte. Dies am Besten mal über Nacht einklemmen und das sollte reichen. Instrument auseinanderschrauben ist natürlich die deluxe-Variante aber nicht notwendig. Wattestäbchen und Silberputztuch (in jedem Drogeriemarkt) machen das Äußere und die Löcher. Nach dem Üben putze ich am Liebsten mit einem Stofftaschentuch, an eine Schnur, an deren Ende ein Gewicht hängt genäht. Bei einer Klarinette dürfte da eine Sicherheitsnadel reichen. Das fusselt nicht so wie der Standardwischer.
     

Diese Seite empfehlen