Mapex M Birch Snare, Schlag- und Resofell lassen sich nicht richtig anziehen

Dieses Thema im Forum "Snares" wurde erstellt von Janeck, 27.09.08.

  1. Janeck

    Janeck Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    12.03.07
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bitterfeld
    Kekse:
    10
    Hallo,

    ich habe mir heute ein fast neues Mapex M Birch gekauft, natürlich gleich im Proberaum aufgebaut und neue Felle drauf, gestimmt, Becken gerichtet usw.
    Als ich bei der Snare das Schlag- und Resonanzfell wechseln wollte, war nach ein paar Umdrehungen an den Stimmschrauben schicht.
    Das Schlagfell war noch ziemlich locker und die Schrauben liesen sich nicht weiter anziehen, obwohl noch genug Spiel war.
    Alles wieder runter und die Stimmschrauben ohne Fell angezogen, nur noch der Schraubenkopf hat aus dem Spannböckchen herausgeguckt, also das Gewinde und die Schrauben sind ok (leicht gefettet habe ich vorher auch alles), Fell wieder drauf und nach ein paar Umdrehung war wieder schluss.
    Ich habe mir fast den Daumen gebrochen dabei.
    Das Schlagfell lag am Rand auch nicht richtig auf, also es war Luft zwischen Snarekante und Schlagfelleinkerbung, das Fell habe ich auch richtig auf die Snare gedrückt.
    Mir kommt es so vor, als wäre die Größe des Schlag- und Resonanzfell nicht optimal (oder mit der Zollmaße der Snare stimmt was nicht), praktisch 2-3mm zu klein.
    Es handelt sich um eine 14*5,5 Snare, die Felle habe ich natürlich an meiner Hauptsnare mit der gleichen Maße sofort getestet, ohne Probleme ließen die sich da aufziehen.
    Habe keinen Plan mehr an was es liegen könnte, langsam glaube ich wirklich das die Mapex Snare etwas zu klein geraten ist.

    Kann mir einer evtl. einer mehr dazu sagen oder mich auf einen Fehler hinweisen den ich selber noch nicht erkannt habe.
    In diesem Sinne schon mal vielen Dank für hilfreiche Antworten.
     
  2. Red-Guitar

    Red-Guitar Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22.10.07
    Beiträge:
    2.542
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    4.102
    Das Problem gibt es wohl öfters. Ich kenne das zwar nicht, aber habs schon öfter gehört.
    Du musst das Fell etwas dehnen, versuch mal leicht die Alureifen auseinander zuziehen. Aber ganz vorsichtig, ich weiß nicht, wie viel die aushalten. Ansonsten schreib mal "Nils1" an, der müsste dazu was wissen. Wenn nicht, bitte nicht hauen :nix: :o

    Viele Grüße,
    Red :)
     
  3. Janeck

    Janeck Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    12.03.07
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bitterfeld
    Kekse:
    10
    Danke erst mal, habe den Nils1 angeschrieben.
    Morgen werde ich das mal mit dem ziehen probieren, wie kann aber so etwas sein, dass die Felle nicht richtig passen?
     
  4. Red-Guitar

    Red-Guitar Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22.10.07
    Beiträge:
    2.542
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    4.102
    Im Drummerforum.de gab es dazu einen Thread, den such ich dir gleich mal raus, da wurde genau dieses Thema besprochen. Ich glaub, dass lag daran, dass jeder Hersteller nicht ganz exakt die gleichen Maße verwendet.

    Viele Grüße,
    Red :)

    EDIT: Hach, hier ist er doch :rolleyes:
    http://www.drummerforum.de/forum/in...hlight=snare fell passt nicht tama#post593463
    (Kannst noch ein bisschen nach oben scrollen, da ist irgendwo der Anfang)
     
  5. Janeck

    Janeck Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    12.03.07
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bitterfeld
    Kekse:
    10
    Habe heute im Proberaum noch mal das mit dem auseinander ziehen probiert, war ziemlich schwierig und hat nicht zum Erfolg geführt.
    Ich habe ja 6 Snarefelle (Powerstroke, Evans Genera Dry, Emperor plus einige Werksfelle) rumliegen die kaum bespielt sind (habe ich mir selber gekauft) da ich mit dem Ambassador Schlagfell bisher am besten gefahren bin und es wieder drauf gemacht habe.
    Also das Werkfell von Mapex passt, klingt aber natürlich grauenhaft, beim Genera Dry habe ich noch nicht einmal die Falten herausbekommen.
    Bei dem Emperor war auch irgendwann schluss, kling wie nasse Pappe und das Powertroke habe ich am besten hinbekommen, zwar nicht optimal aber spielbar.
    Habe eben das Resofell straffer angezogen um den Sound etwas mehr in die Höhe zu treiben.
    Als Zweitsnare im Set klingt es zusammen mit dem Set ganz annehmbar, dennoch ärgere ich mich, dass die Snare diese Probleme bei den Fellen hat.
    Muss ich wohl demnächst mit der Snare in ein Musikladen fahren und dort ein Fell aufziehen lassen.:D
    Habe das Set über ebay ersteigert, alles sehr gepflegt und in einem Top Zustand, der Verkäufer hatte wie gesagt noch das Mapex Werkfell drauf, glaube nicht das er davon was mitbekommen hat.
    Ist ja auch jetzt egal, muss ich halt damit leben, zum Glück habe ich bei meiner Tamburo Holz-Snare einen richtig geilen Klang hinbekommen (auch dank an Haensi, der mir sehr gute Ratschläge gegeben hat) der jetzt demnächst durch einen Pearl S-1420D Snare Teppich perfekt abgerundet wird (und wehe Haensi, der ist nicht so gut wie du gesagt hast;)).
    Für die Toms (8",10",12",14") habe ich mich für die Remo Emperor Coated Felle entschieden, da ich mal was neues ausprobieren möchte (vorher habe ich immer Powerstoke 3 benutzt), ich denke die sind nicht verkehrt.
    Wenn Interesse besteht, kann ich ja mal ein paar Fotos von meinem Kit hier posten.

    @Haensi: möchte das Emperor Resofell der Snare (ja es ist einlagig) wechseln... eher Diplomat oder Ambassador, es soll richtig rascheln, also Snareteppichansprache soll möglichst hoch sein.
     

Diese Seite empfehlen