ROLAND GR-55 User Thread

von Real-JJCale, 24.01.11.

  1. Real-JJCale

    Real-JJCale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Beiträge:
    1.911
    Ort:
    ex-54321, ex-Deutschland
    Zustimmungen:
    187
    Kekse:
    22.243
    Erstellt: 24.01.11   #1
    Hy Synth-Freaks !

    da seit heute ENDLICH !!! das User-Manual des GR-55 verfügbar ist


    BRAIN-SEX! ->CLICK


    und das Teil bereits in meiner Bestellpipeline ist, eröffne ich hiermit den Userthread für die (zukünftigen) 6-saitigen / 4-saitigen Liebhaber von Klangorgien.

    Meine Kaufentscheidung liegt primär in

    a. dem jahrzehnte alten Wunsch einen Gitarrensynthie zu haben, allerdings haben mich alle bisherigen Modelle von Roland, Axon etc. im Trackingverhalten bis dato nicht überzeugt (das VG-99 hätte mich aber fast gekriegt...;) )

    b. der Überarbeitung des Trackingverhaltens im GR-55, das doppelt so schnell ist wie das VG-99!

    Ab dieser Liga ( und dann noch zu dem Preis! :great: ) habe ich dann zugeschlagen.

    Gibt's hier noch mehr User in spe ( = Besteller ) ?

    LG
    RJJC
     
  2. lax_flow

    lax_flow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Beiträge:
    2.903
    Ort:
    Werther Westf.
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    6.228
    Erstellt: 26.01.11   #2
    Ich muss zugeben ich finde das Teil sehr spannend. Und dank dir konnte ich jetzt mal die gemodellten Amps durchgucken. Immernoch interessant. Zum Glück habe ich keine Midi-Gitarre, so dass ich nicht so leicht in Versuchung komme (der extra PU ist halt schon hässlich... ;) ).

    Viele Grüße,
    Florian
     
  3. Real-JJCale

    Real-JJCale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Beiträge:
    1.911
    Ort:
    ex-54321, ex-Deutschland
    Zustimmungen:
    187
    Kekse:
    22.243
    Erstellt: 26.01.11   #3
    ABSOLUT!!!

    und ich bin daher immer noch sehr unentschlossen, welche von meinen (superstimmstabilen = leider auch wertvollen Tremolo-) Gitarren "dran glauben" muss :gruebel:

    Danke für die Kekse!

    LG
    RJJC
     
  4. perrin

    perrin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.07
    Beiträge:
    71
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    54
    Erstellt: 27.01.11   #4
    Hallo, ich inrteressiere mich für den neuen Roland.
    Ich würde ihn aber gerne an einer akustik Gitarre einsetzen. Wie wird denn der Tonabnehmer befestigt?
    LG Perrin
     
  5. FAT

    FAT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.09
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.02.11   #5
    Hallo. Hab mir so ein Teil geholt... Dazu auch gleich eine Gitarre. Wie ich sehe gibts leider noch keine deutsche Anleitung und eine Editiersoftware ist auch nicht verfügbar... Bei Roland U.S. gibts was zum Download. Hat das schon jemand ausprobiert?

    Gruss Fat
     
  6. Hammes

    Hammes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.04
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Solingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.04.11   #6
    Hallo Leute. Ich habe mir dieses Mörderteil geholt und bin sowas von hin und weg. Allerdings habe ich so meine Probleme mit der englischen Anleitung. Meine Frage:
    Ich weiß, das man einstellen kann, ob beim bending der Ton genau mitgezogen wird oder sich in Halbtonschritten verändert (wichtig zum Beispiel beim Klavier. So ein gezogener Ton klingt da furchtbar.)
    Weiß einer, wo man das einstellt?

    Vielen Dank

    Timo
     
  7. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.125
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    954
    Kekse:
    54.371
    Erstellt: 01.05.11   #7
    Wenn man mit der Gitarre schon unbedingt ein Klavier nachahmen will, dann muss man seine Spielweise anpassen, würde ich sagen. Bei einem Klaviersound, darf man eben kein Vibrato machen und auch auf den Saiten nicht herumziehen. ;)

    Ich hänge mich einmal hier ein. In der Zwischenzeit müssten ja schon einige Erfahrung mit dem Ding haben. Wie sieht's also aus? Soll ich kaufen? :)

    Ich habe auch gerade wieder überlegt und der Wunsch nach einem Gitarrensynth ist auch schon älter, und habe gerade festgestellt, dass der Axon gar nicht mehr am Markt ist und das wohl schon seit 2008. :o

    Aber nachdem behauptet wird, der GR-55 sei der schnellste Konverter aller Zeiten, bin ich wieder beruhigt. Jetzt muss ich mich noch zum Kauf durchringen.

    Die VG-Geschichten, sofern sie nicht besser sind als beim VG/99, sowie andere Naturinstrumente nachzuahmen, interessiert mich eher nicht. Ich würde da synthetische Klänge haben wollen, sowie eine Möglichkeit, das was ich spiele in's Midiformat und auch auf Noten zu bringen. Ein Keyboard hätte ich ja für Letzteres, aber ich kann darauf kaum spielen. ;)
     
  8. ralph62

    ralph62 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.11
    Beiträge:
    10
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.05.11   #8
    Hallo erstmal,

    ich bin nicht nur Neu hier, sondern anscheinend auch einer der ersten die sich so ein Teil zulegen !

    Gestern auf dem Musikflohmarkt wollte ich eigentlich ne Taylor 12-saitig kaufen, aber dann bin ich irgendwie über das Teil gestolpert... Tja, das wars dann auch.

    Sound sind echt ansprechend und vielfältig. Möglichkeiten ? Hier werden sich irgendwann mal Grenzen aufzeigen.
    Wer gern ausprobiert und sich mal in 'andere Sphären' begeben möchte, sollte das Teil def. ausprobieren.

    Das anbringen des GK-3 war meine vordringlichste Sorge, ich wollte nicht in den Korpus meiner Gitarre bohren. Aber so wie es aussieht, gibts auch Klebepads dazu. Also, Problem gelöst.

    Leider konnte MP das Teil nicht liefern, aber bei einem anderen Unternehmen war er ab Lager lieferbar, also, direkt geordert und hoffen das die wirklich liefern können.

    Ich freu mich auf das Teil und werden dann logischerweise hier mit dazu beitragen, dem Gerät die Sounds zu entlocken und mit daran zu arbeiten, rauszufinden, was NICHT im Handbuch steht.

    Also, bis die Tage,
    Ralph
     
  9. Zapman

    Zapman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.07
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.05.11   #9
    Hi,

    Hat irgendwer schon Erfahrungen im Beheben oder zumindenst Abmildern der Tracking-Probleme ("Verschlucken" mancher gespielter Töne und Einnmischen ungwollter, nicht gespielter Töne) gesammelt?
    Ich besitze bereits ein Roland GR 55 GK und verwende es in Verbindung mit einer Ibanez RG 1520 Prestige G. Die hat einen L.R. Baggs active piezo pickup im Double Edge Pro Tremolo integriert.

    Meine aktuellen Einstellungen sind:
    PU:
    PU Type = Piezo L
    Scale = 648mm
    PU Phase = Normal
    PU Direction = Normal
    S1/S2 Position = Normal
    Norm PU Gain = 0
    Piezo Tone Low = 0
    Piezo Tone High = 0

    Distance:
    bei Piezo unwichtig

    Sensitivity:
    1st String = 50
    2nd String = 45
    3rd String = 45
    4th String = 50
    5th String = 60
    6th String = 70

    (müsste aber passen ;))

    Velocity:
    Velocity Dynamics = 8
    Play Feel = 3
    Low Velocity Cut = 10

    Nuance:
    Nuance Dynamics = 5
    Nuance Trim = 5

    Für Tipps wäre ich echt dankbar, da ich das Roland Viech auch live einsetzen möchte und besonders da die ungewollten Aussetzer und Töne nicht gerade "gut" ankommen würden :) :D

    Beste Grüße und schon einmal vielen Dank im voraus!
     
  10. ralph62

    ralph62 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.11
    Beiträge:
    10
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.11   #10
    Hi,

    so nun habe ich mainen GR-55 mal ein wenig ausprobiert. Es ist schon ein lustiges Teil. Manche Sachen sind schick, andere eher Platzverschwendung im RAM.

    Mal kurz zu meiner Konfiguration:

    - Line 6 variax 700, ich hatte nix anderes um den GK-3 anzubringen.

    Da die Line6 Power benötigt um Sound auszuspucken, muss man hier über das Powermodul einerseits die Gitarre mit Spannung versoregn und kann dann am Ausgang des Moduls das reine Gitarrensignal abgreifen.

    Ergo musste ich, möchte ich den 'normalen' Sound der Gitarre nutzen, auch diesen Weg des Anschlusses beschreiten. Verifiziert das das Signal anliegt, habe ich. Alles soweit in Butter.

    Aber, als ich das Signal über daen Input Eingang des GK-3 einschleuste, hörte ich nichts. Um auszuschliessen das es an der Gitarre liegt habe ich meine Taylor mit dem verstärkten Line Out Signal ausprobiert, auch hier, nichts zu hören.

    Nun könnte man daraus schliessen, das der Eingang des GK-3 defekt ist, aber hier muss man betrachten, das hier im Normalfall kein verstärktes Signal vorliegt, sondern ein unverstärktes reines Sognal von Tonabnehmern. Hier vermute ich auch, das das der Grund dafür ist.

    Vieleicht könnte das mal verifizieren, ich habe leider keine Möglichkeit dafür.

    Desweiteren habe ich meine Gitarre gemäss Einstellrichtlinien (Abstand Tonabnehmer zur Saitenaufnahme) eingestellt, das Ergebis war bei mir tatsächlich hörbar. EInige Saiten sind nun im Pegel höher.

    Gruss
    Ralph
     
  11. Zapman

    Zapman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.07
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.06.11   #11
    Hi Roländer :p

    Ich hätte da noch mal eine Frage hinsichtlich der Umschaltzeiten zwischen den einzelnen Presets..
    Die sind ja doch recht lang (ca eine Sek.). Live ist das ganze doch recht unschön.. Gibt es eine Möglichkeit, das in den Griff zu bekommen?
    Evtl auch mittels Hardwareaufrüstung?

    Cheers
    Sebastian
     
  12. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.125
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    954
    Kekse:
    54.371
    Erstellt: 04.07.11   #12
    So, ich habe mich noch immer nicht zu einer Entscheidung durchringen können. Aber ich hatte und habe auch noch bis Anfang September sowieso wenig Zeit, mich mit dem Ding zu beschäftigen. Dazu kommt, dass es momentan sowieso ausverkauft ist und erst Ende August, Anfang September wieder erwartet wird. Was Thomann angibt (25.7.2011), nehme ich nicht so ernst. ;)

    Als ich gelesen habe, dass es keinen Editor für den PC gibt, wurde der "Haben-wollen-Faktor" erheblich gedämpft. Inzwischen habe ich dieses Projekt gefunden:

    http://sourceforge.net/projects/grfloorboard/

    Vielversprechend! Qt, sowie C++ ist sowieso das Zeug mit dem ich gerade Geld verdiene und da der Source öffentlich ist, könnte ich da sogar etwas beitragen. Jedenfalls kann dann, wie bei Line6 der Fall, mein Lieblingseditor nicht plötzlich verschwinden, weil sich keiner mehr darum kümmert. :)

    Auf den Editor bin ich übrigens über dieses Forum gekommen: http://www.vguitarforums.com/smf/index.php?board=60.0
     
    2 Person(en) gefällt das.
  13. tga

    tga Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.08
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.07.11   #13
    @Miles Smiles: Du wirst die Bestellung vermutlich nicht bereuen, ich hatte Glück, No1 Music in HH hatte gerade den neuen Store eröffnet und der Roland Vertreter hatte genau ein GR 55 als Vorführergerät dagelassen, das hab ich denen dann abgekauft (mit Überredungskunst ;-).
    Letzte Woche stand bei Musik Produktiv in Ibbebüren noch ein Gerät parat...
    Das GR ist wirklich toll, besser als erwartet, die Kombi aus Synth + Gitarrensound sind spitze, insbesondere der Überraschungseffekt im Publikum, wenn man via Pedal die Synths stufenlos einblendet ;-).
    Das Tracking ist m.E. ok, zumindest bei den Saiten ab D, schnelle 16tel Bassläufe würde ich aber nicht auf A/E-Saite spielen (dafür aber ohne weiteres auf G/H/e, dann mittels Octaver in die richtige Lage bringen!)
    Den GR-Floorboard-Editor nutze ich auch, wenngleich die Bedienung der Geräts selbst nach einiger Zeit der Eingewöhnung durchaus akzeptabel ist.

    Rock on, Tom
     
  14. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.125
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    954
    Kekse:
    54.371
    Erstellt: 06.07.11   #14
    Und noch ein nettes Video:

    http://www.youtube.com/watch?v=Oe-5fcD2xwo

    Das ist einer der Verwendungsarten, die mich am meisten interessieren.

    Da ich erst ab September Zeit habe und wenn man es richtig machen will, doch einiges an Zeit draufgehen wird, bis ich da durchblicke, warte ich trotzdem noch. ;)
     
  15. Mattenschalk

    Mattenschalk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.11
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    70
    Kekse:
    195
    Erstellt: 10.07.11   #15
    Was ich bei den Sounds richtig gut gelungen finde, sind die Flöten und die Orgeln. Die klingen verdammt gut!
     
  16. b49642

    b49642 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.09
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Schwerte
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.07.11   #16
    Hallo Jungs,

    ich will mir den GR-55 mit einer Roland ready Strat zulegen:great:. Habt ihr Erfahrung mit dem Unterschied GK-3 zu GK-2? Ich habe das so verstanden, dass die ready-Strats mit einem GK-2 ausgerüstet sind.:gruebel:

    LG
    Frank
     
  17. alibiy

    alibiy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.07.11   #17
    Kann man mit dem gr55 auch das direkte Audio Signal der Gitarre loopen oder nur die Midi Noten?

    Sent from my GT-I9000 using Tapatalk
     
  18. Real-JJCale

    Real-JJCale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Beiträge:
    1.911
    Ort:
    ex-54321, ex-Deutschland
    Zustimmungen:
    187
    Kekse:
    22.243
    Erstellt: 14.09.11   #18
    2 Person(en) gefällt das.
  19. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.125
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    954
    Kekse:
    54.371
    Erstellt: 14.09.11   #19
    Jetzt braucht nur noch irgendwo auf dieser Welt ein käufliches Exemplar aufzutauchen. ;)

    Ich habe meinen Händler gefragt, er hat von Roland die Auskunft bekommen, dass das Ding erst im Jänner lieferbar wäre (gemeint war hoffentlich 2012), zumindest für ihn. Ob Thomann wirklich am 26. September wieder was auf Lager hat, ist fraglich. Ich warte aber jetzt aus Loyalität, bis mein Händler sie verfügbar hat. Er hat mir im Übrigen gesagt, dass Roland generell große Lieferschwierigkeiten hat, auch andere Teile, wie einfache Cubes, sind monatelang nicht lieferbar.
     
  20. FAT

    FAT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.09
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.09.11   #20
    Verstehe nicht warum die nicht Lieferbar sein sollen. In der Schweiz sind die verfügbar. Habe zwei davon. Einen im Studio und einen im Übungslokal...

    Gruss
     

Diese Seite empfehlen