Suche neue Holzsnare

von Mr. Drum, 28.02.09.

  1. Mr. Drum

    Mr. Drum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.07
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Ransbach-Baumbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 28.02.09   #1
    Hallo ihr alle.
    Brauche etwas Input.
    Spiele seit 2 Jahren in einer Rock-cover-Band. Spielen ACDC, Bryan Adams, Bon Jovi, ZZ Top usw...
    Möchte mir eine neue Snare zulegen. Habe bisher eine alte Sonor Performer Stahlsnare 6 1/2" (spiele passend dazu das Performer Set mit tiefen Kesseln und recht tiefer Stimmung). Bin mit dem Sound eigentlich sehr zufrieden. Aber in manchen Räumen, vor allem in Zelten klingt die richtig Blechern. Alle Stimmversuche haben nicht viel gebracht.
    Jetzt die Frage ob das mit einer Holzsnare in den Griff zu bekommen ist. Ein schöner satter Sound, der nicht zu tief ist aber voluminös (als vergleich nehm ich immer die Snare von dem Titel "Hallo Klaus" von "Nickerbocker und Biene". Den Sound find ich richtig klasse).
    Habt ihr da Ideen und Erfahrungen? Preislich hab ich mich so bis € 500 eingestellt...
    Vielen Dank für eure Anregungen und Tips.
    Viele Grüße,

    FRANK
     
  2. trommelfrosch

    trommelfrosch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.08
    Beiträge:
    1.067
    Ort:
    Ubstadt-Weiher
    Zustimmungen:
    114
    Kekse:
    3.851
    Erstellt: 28.02.09   #2
    ich musste zum glück noch nicht oft in zelten spielen, aber wenn, dann hat einfach alles so richtig ######## (zensiert) geklungen

    ansonsten mag ich meine black panther 13 x 6 maple sehr ... kann alles von "warm" bis "beissen"
    (in der hörzone hab ich paar sachen mit der drinstehen)

    generell meine ich aber, im zelt musst du den klang über die PA machen ...

    grüssle
     
  3. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User

    Im Board seit:
    16.11.05
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 28.02.09   #3
  4. trommelfrosch

    trommelfrosch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.08
    Beiträge:
    1.067
    Ort:
    Ubstadt-Weiher
    Zustimmungen:
    114
    Kekse:
    3.851
    Erstellt: 28.02.09   #4
    nachtrag:

    meinst du DIESES liedlein ...

    um den sound "in natura" zu bekommen würde ich eine 14 x 12 marschtrommel mit pinstripe und remo muffle empfehlen ... tief stimmen und mit den thomas lang signature stix ungebremst draufhalten :D:D:D

    im ernst, ich hab mal den armin rühl (grönemeyer band) in einer kleinen kneipe mit sowas ähnlichem gesehen ... ohne PA hat er in etwa deinen wunschsound erzielt ... die lautstärke war aber schon knapp jenseits von gut und böse

    grüssle
     
  5. BumTac

    BumTac Helpful & Friendly User

    Im Board seit:
    14.09.05
    Beiträge:
    4.944
    Ort:
    Whoopa Valley
    Zustimmungen:
    304
    Kekse:
    20.952
    Erstellt: 28.02.09   #5
    Für 500 Ocken täte ich mir ganz sicher immer eine Wunschtrommel bauen lassen! Und da gibt es genügend angesagte Adressen, Cube, Pommerenke, Schoenberger, Stegner...... Sag denen, was Du haben willst und laß Dich beraten. Meine Wunschtrommel hat mit 350€ gekostet und ich habe es keine Sekunde bereut.
     
  6. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User

    Im Board seit:
    16.11.05
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 28.02.09   #6
    bumtac:

    nur weil man 500 euro hat, muss man sie ja nicht komplett ausgeben ;) (ich bin ja immer der sparfuchs, würde die vinnie snare kaufen und noch ne andere eventuell zusätzlich, zB die premier artist brass... damit ist man dann rundum abgesichert. Ein weiteres problem von custom made drums ist, dass man den wiederverkaufswert nicht wirklich einschätzen kann... )

    falls interesse an einer 14x12er snare bestünde, dezenter hinweis auf mein angebot im flohmarkt :D

    eine andere möglichkeit wäre es, sich eine freefloating snare anzuschaffen in beispielsweise 14x6 oder 14x6,5". dort kann man dann nach belieben kessel einziehen (rohlinge von guter qualität sind sehr günstig ab ca 60 euro inkl gratung zu haben, einfach ein wenig ölen oder beizen und schon hat man für wenig geld sehr viele möglichkeiten sich immer wieder eine neue snare diesen maßes zu bauen, beispielsweise aus 8 lagiger buche, 4 lagigem ahorn, 6 lagiger birke usw.) wenn du keine lust mehr auf holz hast, kannst du einfach nen stahlkessel oder metalkessel einziehen. die möglichkeiten sind vielfältig :)
    gebraucht kosten freefloatings dieser große (ich geh mal von ahorn aus) rund 200-250 euro, je nach zustand)
     
    Zuletzt bearbeitet: 28.02.09
  7. Bacchus#777

    Bacchus#777 Kesselmod (Drums)

    Im Board seit:
    25.07.08
    Beiträge:
    3.268
    Ort:
    Hannover
    Medien:
    4
    Alben:
    2
    Zustimmungen:
    462
    Kekse:
    14.267
    Erstellt: 01.03.09   #7

    Oh mein Gott!!!

    Die Vinnie Paul Snare kostet nur noch 199 Tacken?!

    Ich glaube, da muss ich bald zuschlagen... wollte mir die schonmal holen, da war sie aber noch auf 399€!!!

    ... dass ich das nicht früher gesehen habe!

    Die Vinnie Paul kann ich nur empfehlen, die ist richtig schön dunkel, aber total knackig und meiner Meinung nach das Richtige für Rock/Metal, genau mein Style, nicht nur wegen Vinnie, aber Johnny Kelly von Type O Negative hat von ihm genau diese Snare geschenkt gekriegt und spielt sie immernoch, ich liebe den Sound einfach! :great:


    PS: Heftig, bei PPC ist sie noch für 399 drin.
     
  8. GieselaBSE

    GieselaBSE HCA Eigenbau Drums

    Im Board seit:
    01.09.06
    Beiträge:
    2.927
    Ort:
    zwischen HH und HB
    Zustimmungen:
    125
    Kekse:
    6.040
    Erstellt: 01.03.09   #8
    Kurze Anmerkung:
    Wer nicht gerade 2 oder 3 linke Hände hat,
    kann sich auch für ca.200 EUR seine Traumsnare selbst zaubern.
    Soviel hat mein 14x8 Bubinga-Eimer ungefähr gekostet.
    Und klanglich braucht er sich (auch unverstärkt) nicht hinter der VinniePaul zu verstecken.
     
  9. Flemming M.

    Flemming M. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.07
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.03.09   #9
    Also ich hab mir bei stegner ne snare bauen lassen, das hat nur 220€ gekostet und die geb ich so schnell nicht wieder her (wenn du interesse hast :Ich hab n klenes review darübe geschriebn) 220€ is für ne gute snare echt nicht zu viel und sowas verkauft man dann auch nicht mehr
     
  10. Mr. Drum

    Mr. Drum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.07
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Ransbach-Baumbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 02.03.09   #10
    So'n review wäre sicher mal Interessant. Bin zwar Profi, aber im Klassischen Bereich. Deswegen meine Fragen hier zu den Set-Snares...
     
  11. lukassaku

    lukassaku Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    851
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    84
    Erstellt: 03.03.09   #11
    Du bist Profi und weißt dann nicht das es am Besten ist, wenn du selbst antesten gehst?
     
  12. Limerick

    Limerick helpful and moderate

    Im Board seit:
    28.07.04
    Beiträge:
    13.392
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    851
    Kekse:
    57.366
    Erstellt: 03.03.09   #12
  13. Bacchus#777

    Bacchus#777 Kesselmod (Drums)

    Im Board seit:
    25.07.08
    Beiträge:
    3.268
    Ort:
    Hannover
    Medien:
    4
    Alben:
    2
    Zustimmungen:
    462
    Kekse:
    14.267
    Erstellt: 08.03.09   #13
    Ohh nein, die Vinnie Paul Snare ist leider ausverkauft bei Thomann. Das war wohl so eine mega Ausverkauf - Aktion.
    Hätte ich das früher gewust, hätte ich schon längst zugeschlagen :(
     
  14. Mr. Drum

    Mr. Drum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.07
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Ransbach-Baumbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 05.04.09   #14
    So, war auf der Musikmesse und hab da auch mal ein paar Infos eingeholt und schön ausprobiert.
    Es wird wohl diese hier werden. War ich echt begeistert von: http://www.diehard.ch/news/2009-03-10.html

    Mal schauen wann die in Deutschland zu haben ist und zu welchem Preis... Ist ja ne Messeneuheit.

    Danke auch für eure Tips.

    Viele Grüße.
     
  15. Nils_k

    Nils_k Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.09
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    3.719
    Erstellt: 05.04.09   #15
    Hallo Frank,

    ich habe jahrelang eine Sonor Delite (Ahorn Holz) gespielt und war
    immer sehr begeistert von dem Teil! Habe damit sowohl Punkrock,
    als auch Nu Metal getrommelt.

    Die Snare, die ich hatte, war ein Vorläufer von dieser hier:
    [​IMG]
    http://www.thomann.de/index.html?partner_id=19054&page=/de/sonor_d1404m_bbdelite_snare.htm

    Und ich kann dir empfehlen, ein Case dazu zu besorgen, falls du noch keines hast.
    Musst mal schauen, ob die Abmessungen hinkommen.
    http://www.thomann.de/index.html?partner_id=19054&page=/de/sonor_c14sds_snare_drum_koffer_eckig.htm

    ➽ Wenn du mir eine PN sendest, kann ich dir eine Aufnahme der Snare
    zukommen lassen, die ich gespielt habe. (Eine Ska-/Punkrock-Version von
    'Boys Don't Cry' // kann ich hier nicht öffentlich posten, wg. GEMA-Relevanz ...)

    Übrigens habe ich die Sonor Delite mittlerweile an meinen Bruder verschenkt,
    der ebenfalls sehr angetan von dem Sound ist (der spielt harten Rock / Metal,
    Richtung Tool, Foo Fighters ... irgendwas dazwischen). ... Das Teil setzt sich
    in live sehr gut durch, der Anschlag ist super und klingt saftig-gut.

    Solltest du mal anspielen, das Teil!

    Beste Grüße
    Nils
     
  16. drumtheater736

    drumtheater736 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.09
    Beiträge:
    1.139
    Zustimmungen:
    106
    Kekse:
    1.909
    Erstellt: 07.04.09   #16
    Hi,

    @giesela, ich finds immerlustig, dass das alles bei dir so klingt als sei es nicht schwerer als ein papierflugzeug zu falten;)

    so einfach ist es aber nicht auch wenn man handwerklich begabt ist.:mad:

    schau mal unter lunarsnare, das ist eine intrumentenbauerein aus usa die in bremen richtig geile teile baut. die snare sind aus koa holz, allein das finish ist ein hingucker, der sound muss auch richtig gut sein. ich glaube sie ist auch hier im forum im drummerforum ist sie auf jedenfall und sie har auch unter dem oben genannten namen ein webseite.

    goole einfach mal nach lunarsnare. uups ich hoffe das zählt jetzt nicht als werbung , naja wenn wie oft werden die bekannten namen hier genannt dann sollte das auch asls tipp durchgehen und nicht als werbung.

    Lg

    Dt
     
  17. GieselaBSE

    GieselaBSE HCA Eigenbau Drums

    Im Board seit:
    01.09.06
    Beiträge:
    2.927
    Ort:
    zwischen HH und HB
    Zustimmungen:
    125
    Kekse:
    6.040
    Erstellt: 08.04.09   #17
    Sooo schwer ist ne "normale" Snare aber auch nun wieder nicht, man muß sich nur trauen;)

    Und Lunar Percussion ist mir natürlich auch ein Begriff, Gabriel hats voll drauf, da kann man gar nicht genug Werbung für machen:great:
    Sie verkauft übrigends auch Keller Maple Kessel an Selberbauer;)
    klick

    Eine selbstgebaute Trommel ist halt ein ganz besonderes Instrument, kann ich nur empfehlen:great:
     
  18. lunarsnare

    lunarsnare Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.08
    Beiträge:
    102
    Ort:
    From USA nun in Bremen Germany
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    219
    Erstellt: 09.04.09   #18
    Hey thanks fuer die blumens Giesela and drumtheater736 :)

    Well, selbst bau ist nicht der einfachste weg noch der guenstigste.
    Und kommt auch drauf an was fuer eine snare man moechte.
    Aber es macht auch freude sein instrument selbst zu designing und eine hand darin zu haben.

    Happy Easter everybody!:)
     
  19. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User

    Im Board seit:
    13.11.07
    Beiträge:
    7.448
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    508
    Kekse:
    10.886
    Erstellt: 10.04.09   #19
    Der preisintensivste Posten ist aber, wie bei den meisten handwerklichen Tätigkeiten, nun mal der Arbeitslohn.
    Und den kann man sich halt durch das Selbermachen einsparen.
    Handwerkliche Geschicklichkeit und ein bisschen Ahnung von schreinerischer Tätigkeit sollte man schon mitbringen, das nötige Equipment sowieso.

    Im Prinzip kann man alles erlernen, wenn man will. Eine Snare zu montieren ist da sicher nicht die schwierigste Beschäftigung.;)
     
  20. drumtheater736

    drumtheater736 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.09
    Beiträge:
    1.139
    Zustimmungen:
    106
    Kekse:
    1.909
    Erstellt: 10.04.09   #20
    Hi,

    das man soiwas kann stelle ich auch nicht in frage. es ging mir eben nur darum, dass alles bei unseren bastlern wie gisela immer so einfach klingt, aber das ist es nicht.
    gerade ne snare, ist die schwierigste trommel überhaupt. alleine ein sauberes snarebett hinzubekommen ist filligranarbeit,da brauch man schon viel erfahrung und viel handwerkliches geschick. die gratung sauber hinzubekommen ohne vernüftige maschinen
    ist auch nicht so easy.

    ich will das keinem ausreden, wirklich nicht, aber so einfach wie ihr tut ist es nicht.

    Lg

    DT
     

Diese Seite empfehlen