Wie die Melodie in Begleitung beim Gitarrenspiel einbauen?

von philo7, 07.08.11.

  1. philo7

    philo7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.11
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.08.11   #1
    Hey ich probiere mich gerade an Autumn Leaves. Die Begleitung, sprich, die Akkorde habe ich nun flüssig drauf. Und die Melodie kann ich seperat auch spielen. Ich weiß nur nicht, wie ich beide Teile flüssig und geschmeidig zusammenbekomme. Hat jemand einen Tip für einen blutigen Jazzgitarren Anfänger?

    Greets Philo7
     
  2. toni12345

    toni12345 Helpful & Friendly User

    Im Board seit:
    26.05.07
    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    423
    Kekse:
    13.401
    Erstellt: 08.08.11   #2
    Melodie und Akkorde einfach so "zusammenzubekommen" ist zunächst gar nicht so trivial. Ich würde dir empfehlen, erst mal nach fertigen Tabs oder Noten zu schauen, bei denen jemand anders dieses Arrangement schon für dich übernommen hat. Eine recht einfache Version findest du z.B. hier. An Hand von solche fertigen Arrangements kannst du auch sehen, wie Melodie und Begleitung zusammen umgesetzt werden.

    Gruß
    Toni
     
  3. darknezzz

    darknezzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Beiträge:
    432
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    2.500
    Erstellt: 08.08.11   #3
    Eine Möglichkeit, so zu spielen wäre z.B. "Chord melody".
    Wenn's allgemein um diese Spielweise geht, kannst du es auch mal damit versuchen:
    http://www.angelfire.com/fl4/moneychords/chordmelody.html
    Da sind viele weitere Informationen und Arrangements verlinkt.

    Als Buch fiel mir halt "Chord Chemistry" von Ted Greene ein, das einen im Prinzip mit einem Haufen von Akkorden und Anwendungshinweisen überschüttet und letztendlich auf so einen Stil abzielt, nach dem Motto "der richtige Akkord für die richtige Situation". Bevor du dir das kaufst, schau's dir auf jeden Fall mal an, denn es ist aus typographischer Sicht gelinde gesagt stark verbesserungswürdig (mit handgemalten Akkorddiagrammen und so weiter), und eher ein Werkzeugkoffer, als ein Lehrbuch; man muss das Buch erst mal für sich nutzbar machen und einen Zugang finden. Dann dürfte s aber eine wahre Goldgrube sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.08.11
  4. philo7

    philo7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.11
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.11   #4
    Morgen!
    Ja super vielen Dank. Ich habe jetzt halt nur bisl das Problem, dass ich die Tabs nicht so leicht transponieren kann , wie die Akkorde. Also ich habe hier eine tolle Begleitung gefunden http://www.youtube.com/watch?v=EdkfAApCob4
    und würde gern darauf die Melodie bringen. Ich werd mal schauen, ob ich es mit euren Tips hinbekomme. Vielen Dank nochmal!
     

Diese Seite empfehlen