182-Logo auf mattschwarze SG

von Der_Astronaut, 28.03.08.

  1. Der_Astronaut

    Der_Astronaut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.07
    Zuletzt hier:
    19.09.12
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    117
    Erstellt: 28.03.08   #1
    Hallo,
    ich möchte das Blink 182 Logo auf meine mattschwarze Gothic Sg drauf machen.
    Also das: http://www.hhv.de/images/cover5/61639_1.jpg
    da drauf: http://rockland-music.de/shop/catalog/images/epiphone_EPEGG4PBBH.jpg

    Ich würde gerne wissen wie ich das am besten mache. Hatte mir gedacht ich druck das Logo aus, klebe es auf eine Pappe, schneidts aus und nehme es als Schablone. Das Logo soll in die freie Ecke oberhalb der Potis.

    Erstes Problem: Sprayen oder aufmalen. Was ist einfacher? Was hält besser?

    Zweitens: Soll ich den Lack anschleifen? Bleiben das nicht viele Kratzer übrig?

    Drittens: Soll ich nachher mit Klarlack drüber gehn? Ist schließlich ein mattes Finish, bleibt dann eine gleichmäßige Fläche übrig?

    Danke im vorraus. :)
     
  2. Karl.

    Karl. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.06
    Zuletzt hier:
    19.07.16
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    522
    Erstellt: 28.03.08   #2
    ich würde es ehrlich gesagt plottern lassen und dann aufkleben.
    da kriegst du es wieder ab, wenn es dir nicht mehr gefällt
     
  3. Der_Astronaut

    Der_Astronaut Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.07
    Zuletzt hier:
    19.09.12
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    117
    Erstellt: 28.03.08   #3
    Wollte es eig. nicht aufkleben. Soll schon was für immer sein.
     
  4. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 29.03.08   #4
    Ein Tipp:

    Lass es.

    Ich bin normalerweise einer der alles unterstützt was in Richtung Modifikationen geht.
    Aber ich hab da grad mal kurz nachgedacht und bin zum Schluss gekommen, dass es mit brauchbarem Aufwand nicht zu machen ist.
    Bzw. es steht der Aufwand in keinem Verhältnis zum Nutzen.

    Bedanke dich beim Mattlack, der verbaut so ziemlich alles.
     
  5. Der_Astronaut

    Der_Astronaut Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.07
    Zuletzt hier:
    19.09.12
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    117
    Erstellt: 29.03.08   #5
    Eigentlich wärs mir egal wenn die Gitarre an der einen Stelle glänzt wegen dem Klarlack, weil es ja die Wirkung des Logos verstärkt. Oder welche Probleme gibts sonst noch mit dem matten Lack?
     
  6. Thhherapy

    Thhherapy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.08
    Zuletzt hier:
    1.06.16
    Beiträge:
    2.918
    Ort:
    nähe Salzburg
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    7.271
    Erstellt: 29.03.08   #6
    also wenn du es wirklich machen solltest....

    probier erst mal bei einem Testobjekt aus!
    bei der Spray Methode ist es wichtig das die Schablone nicht ganz auf der Gitarrenoberfläche aufliegt, sonnst zieht es dir den Lack unter die Schablone rein!

    anschleifen währ gut, sonnst hält das ganze nicht. sollte aber nicht zu rauh sein, sonnst sieht man nacher die Kratzer.
    die kleinen feinen Kratzer duchs anschleifen werden duch den Klarlack überdeckt.

    Die ganze Gitarre (wo nicht lackiert wird) sollte abgedeckt sein, der Staub setzt sich überall ab!

    wenn man noch nicht viel mit Lack gearbeitet hat, sollte man es lassen, bei den ersten paar mal wird das nie was.
    da sollte man schon übung haben.
     
  7. Der_Astronaut

    Der_Astronaut Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.07
    Zuletzt hier:
    19.09.12
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    117
    Erstellt: 29.03.08   #7
    Das Lackieren werd ich nicht selber machen. Kenn jemanden der sehr viel Erfahrung im Modellbau hat und schon oft und auch gut lackiert.

    Meint ihr das es dann was wird?
     
  8. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 30.03.08   #8
    ich komme ja selbst ausm Modellbau (und arbeite für nen Modellbaushop)
    und als Farbe könnte ich mir die für den Modellbau üblichen Lexanfarben gut vorstellen...
    hast unzählige Farbnuancen zur Auswahl, ist bezahlbar, kratzfest und wenn du mal Sprit drüber kippen solltes hällts auch das aus :D
    wie wärs zbs. mit Ice oder Variolack ?? könnte echt gut aussehen :great:

    Robi

    EDIT:
    wenn du doch selber "malen" willst, reinige die stelle sehr gründlich (um sie Fettfrei zu bekommen) und kleb alles gut! ab !
    Ganz ganz wichtig ist auch nicht alles (deckend) in einem Durchgang zu sprühen,
    sondern lieber in mehreren (so 3-5) Durchgängen arbeiten, und dabei jedesmal möglichst dünn Farbe aufzutragen.
    Vergiss nicht zwischen jedem Durchgang gut! trocknen zu lassen und bitte keinen Fön o.ä. zum "nachhelfen" benutzen.

    So erhällst du ne kratzfeste arbeit ohne "nasen". Noch stabiler wirds wenn du mit 1-2 Durchgängen Klarlack drübergehst,
    das würde ich bei Mattlack aber lassen und ist bei guten Farben auch nicht wirklich notwendig...


    gruss
    Robi
     
Die Seite wird geladen...

mapping