2 Gitarren über einen Verstärker - WIE?

von Anne*, 22.06.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Anne*

    Anne* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.08
    Zuletzt hier:
    14.06.11
    Beiträge:
    88
    Ort:
    in Sachsen
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.06.10   #1
    Hallo!

    Ja, ihr habt richtig gehört. Aber es ist ja nur zum üben gedacht, da meine Freundin nicht immer noch extra ihren Verstärker mitbringen will.
    Doch leider hat mein Verstärker nur einen Input. Gibt es trotzdem irgendeine Lösung für mein Problem? Also kann man sich da irgendein Zusatzteil dazu kaufen? Wenn ja, was?

    Danke im Voraus!
    Anne
     
  2. Andy65

    Andy65 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.09
    Zuletzt hier:
    15.07.15
    Beiträge:
    596
    Kekse:
    796
  3. toxx

    toxx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    3.03.20
    Beiträge:
    1.838
    Ort:
    Südwesten
    Kekse:
    3.979
    Erstellt: 22.06.10   #3
    Ganz abgesehen davon bekommst du spätestens dann Probleme beim spielen zweier Gitarren auf einen Amp, sobald der Amp nicht 100%ig clean ist, weil sich dann (auch bei subtilen Verzerrungen) logischer Weise beide Signale in gewisser Art mischen, und das klingt bei entsprechender Verzerrung ziemlich blöd bzw. macht einfach keinen Sinn.
    Früher (bei den Amps mit 4 bis durchaus mal 8 Inputs) hat man das im semi-professoniellen Bereich aber wirklich so gemacht. Das waren aber dann 100W+ Röhrenamps, die dementsprechend laute Clean-Sounds erzeugen konnten. Für daheim alles in allem nicht unbedingt empfehlenswert :D ...
     
  4. Anne*

    Anne* Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.08
    Zuletzt hier:
    14.06.11
    Beiträge:
    88
    Ort:
    in Sachsen
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.06.10   #4
    Erstmal danke für die schnellen Antworten!
    Okay, also diese Möglichkeit ist wirklich nur etwas zum üben. Bin in dem verlinkten Thema auf folgendes gestoßen: https://www.thomann.de/de/the_sssnake_1852_yadapter.htm .
    Da kann man das ja mal für die 1,50 ausprobieren. Aber es wäre möglich =) ...
    Gut, ich glaube mehr gibt es zu diesem Thema nicht zu sagen.

    Meine Frage wurde erfolgreich geklärt! :)
    Danke!
     
  5. Andy65

    Andy65 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.09
    Zuletzt hier:
    15.07.15
    Beiträge:
    596
    Kekse:
    796
  6. Swordsong

    Swordsong Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.09
    Zuletzt hier:
    17.01.21
    Beiträge:
    436
    Ort:
    Kreis Groß-Gerau
    Kekse:
    321
    Erstellt: 22.06.10   #6
    Oder man schaue auf den Cd in seines Amps, den er eventuell besitzt, dann funktioniert das auch :)
     
  7. nasi_goreng

    nasi_goreng Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.08
    Beiträge:
    1.783
    Kekse:
    5.678
    Erstellt: 22.06.10   #7
    Hallo,
    wenn Du einen diesen Adapter benutzt, dann wird das klangliche Ergebnis eher bescheiden ausfallen.
    Dadurch sind beide Gitarren elektrisch parallelgeschalten und beeinflussen sich gegenseitig und sehen nicht den hohen Eingangswiderstand des Verstärkers, den sie benötigen um gut zu klingen.

    Das hier ist schon eher geeignet:
    http://www.soundland.de/catalog/analoge-kleinstmixer/palmer-duetto-p-260924.html

    Ist jedoch etwas teurer als die Adapter

    Gruß
    N.
     
  8. Andy65

    Andy65 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.09
    Zuletzt hier:
    15.07.15
    Beiträge:
    596
    Kekse:
    796
    Erstellt: 22.06.10   #8
    Das Teil macht schon Sinn aber wir wissen nu ja leider nicht um welchen Verstärker es sich hier handelt!
    Nachher ist es auch nur nen kleiner Übungsamp der grad mal genauso viel oder wenig kostet?
     
  9. Anne*

    Anne* Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.08
    Zuletzt hier:
    14.06.11
    Beiträge:
    88
    Ort:
    in Sachsen
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.10   #9
    Ganz so weinig kostet er auch nicht =) Aber es ist trotzdem wirklich nur ein "kleiner Übungsamp" (Roland Cube 20X). Das Y-Kabel gefällt mir besser als solch ein Adapter. Danke!
     
mapping