4 x 10" gesucht, nur was nehmen ?

von thsc, 23.01.07.

  1. thsc

    thsc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.05
    Zuletzt hier:
    26.06.07
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 23.01.07   #1
    Hallo zusammen.

    Ich suche momentan die Alternativewaffe für die Bühne. Wichtig wäre mir, ein absolutes Durchsetzungsvermögen der Box. Stilrichtung DeathMetal, sprich die Box muß sehr laut können, ohne Soundeinbußen. Ins Auge gefasst habe ich entweder eine SWR Goliath III oder eine Markbass 104 HF. Eventuell auch ne Ampeg SVT 410HE ?! Sie hat zumindestens einen sehr hohen Pegel, wie man ließt. Beim Markbass spricht halt das geringe Gewicht dafür. Auf den ein oder anderen Euro möchte jetzt auch nicht schauen, heißt, Preis egal.
    Hat wer von Euch Erfahrungswerte mit den o.g. Boxen oder Alternativevorschläge ?


    Den Amp den ich mometan nutze ist ein SWR WorkingPro 400.

    Okay, danke.
     
  2. nookieZ4

    nookieZ4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    21.03.13
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    857
    Erstellt: 23.01.07   #2
    Hola, da hast du dir aber was ausgesucht ;) SWR und Ampeg - gegensätzlicher gehts kaum noch. Da musst du halt wissen, in welche Richtung es gehen soll (ok, ich muss na dieser Stelle zugeben, dass ich nie eine Ampeg Box an einem SWR Top gehört habe). Pauschal und über einen Kamm geschoren würde ich sagen, dass SWR für brilliante Höhen und Tiefbass steht und Ampeg für rockig dreckigen Tiefmittensound. MarkBass ist so ein bisschen dazwischen. Die können von beiden ein bisschen, hängt aber sehr vom Verstärker ab, also mit dem SWR Top soundmäßig auch eher in die Richtung.

    Wenn du Ampeg überlegst, dann würde ich dir aber nicht die Ampeg 410HE als Standalone empfehlen. Da solltest du lieber die 410HLF oder 610HLF nehmen, da bei der HE alleine imho dann doch zuwenig Bassfundament vorhanden ist (mit einer zweiten dazu oder einer 15er hast du dann zwar einen richtig kompletten Sound, aber es soll ja, wenn ich das richtig verstanden habe, nur eine Box werden, womit das natürlich irrelevant ist).
    Die HLFs sind als Standalone Boxen konzipiert. Sie entwickeln natürlich auch den Ampeg-typischen Tiefmitten Sound, aber liefern dabei ein wesentlich größeres Tiefbassfundament aufgrund der Bassreflexbauweise (an dieser Stelle kommt wieder mein standard-Einwurf: Die 410HLF kommt aufgrund der Bauweise teifer rutner als die 610HLF, wohingegen diese aufgrund der größeren Membranfläche lauter ist). Mit einer von den Boxen hat man im Prinzip ausgesorgt, weil lautstärkeprobleme oder Probleme mit Durchsetzungsfähigkeit wird man (mti einem entsprechendem Verstärker) nicht mehr haben. Einziges manko bei den Boxen ist das Gewicht (die 410HLF wiegts z.B. 57 Kilo). Der Sound verhält sich zwar in diesem Fall porpotional zum Gewicht, aber wenn du Rückenprobleme hast, dann solltest von diesem Boxen Abstand nehmen.

    Zu den SWR und MB 410ern können dir andere leute hier wesentlich mehr sagen als ich (von daher lasse ich einfah mal ganz). Wenn du weitere Fragen zu Ampeg hast, immer her damit ;)

    Gruss
     
Die Seite wird geladen...

mapping