6Kanal-Mikroportanlage mit Headsets für 3000€ gesucht - Vorschläge?

von Gast 23432, 06.04.06.

  1. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 06.04.06   #1
    Hallo!
    Ich war mir nicht sicher, ob ich einen neuen Thread aufmache oder diesen:
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=75710
    wieder hochhole, aber der trifft meine Fragen nicht so richtig, einige der Links sind auch nicht mehr aktuell....

    Wir suchen für unsere Nebenspielstätte "Alte Mälzerei" eine 6Kanal-Mikroport-Anlage. Preisrahmen 3000€ max. derzeit. (ev. noch 500€ für Rack, Netzverteiler, Antennensplitter, Kabel usw...)
    Allerdings ist jeder Cent, der eingespart wird, für ein Mischpult und einen Doppel-CD-Player vorgesehen....

    Es ist beabsichtigt, daß die Schauspieler mit Headsets (Nackenbügel-Mikros) bestückt werden. Nieren- / Supernieren-Charakteristik ist sicher besser, der Raum ist relativ klein, die Rückkopplungsgefahr entsprechend hoch.

    Mein Gedanke ist dabei, daß es gut wäre, wenn die Sender die gleichen Mikroanschlüsse wie die im Großen Haus stehende Anlage mit den Taschensendern AKG-PT300 (Minischraubklinke) hat. Dann sind wir flexibler bei defekten Mikros oder einer ev. Forderung nach Anschmink-Mikros, weil wir diese sowieso im Hause benutzen und auch Reserve liegen haben.

    Jetzt hab ich schon gegoogelt und gesucht, aber AKG ist wohl inzwischen auf den Mini-XLR-Anschluß umgestiegen, stimmt das? Kann ich meinen Gedanken vergessen?
    Es muß auch nicht unbedingt AKG sein, Shure, Beyer, Sennheiser....? Nicht db oder sowas....

    Wenn die Antennen am Empfänger so angebracht sind, daß sie bei Rackeinbau nicht stören (im Wege sind), könnte ich mir den Antennensplitter schenken...

    R6-Batterien würde ich 9V-Blöcken sehr vorziehen, das ist fast schon Bedingung...

    Habt Ihr einen Vorschlag?
    Ich komm allein nicht weiter....
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 06.04.06   #2
    zumindest das mit dem Mini-XLR kann ich dir bei AKG bestätigen. Aber die arbeiten wenigstens mit Mignon AA Zellen.
    9V Blocks in Akku-Version sind wirklich nicht zu empfehlen.
    3000 Euro für eine 6-Kanal-Anlage wird eng.
    Ich hirne grade.......
     
  3. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 06.04.06   #3
  4. Gast 23432

    Gast 23432 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 06.04.06   #4
    3000€ für alles...wie gesagt, ev. noch 500 für den "Kleinkram", der bis zu einem ordentlichen Ladegerät für die Akkus gehen kann - das ist auch arg knapp.
    Aber immerhin besser als die db...
    8ight, bei Deinen beiden Vorschlägen sehe ich die Antennen an den Empfängern hinten dran...wie geht das in einem Rack dann zusammen? Wird ganz schön Chaos mit den Netzteilen und NF-Kabeln, oder?
     
  5. Gast 23432

    Gast 23432 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 06.04.06   #5
  6. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 06.04.06   #6
    Sennheiser ew hat Miniklinke und wird mit zwei Mignonzellen betrieben. Allerdings würde ich bei 6 Kanälen nicht auf einen Antennensplitter verzichten. Das Risiko für Störungen wäre mir da zu groß.
    Das ATW1451 hat keine wechselbaren Frequenzen und das wäre mir ebenfalls zu gefährlich bei der Kanalzahl
     
  7. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 06.04.06   #7
    das ATW1451 hat einwandfreien Empfang - ich hatte das auch schonmal. Ist aber eigentlich als Einkanal-Anlage konzipiert.
    Ich stimme da lini bei, mir wäre das auch zu heiß. Steht zwar drin, dass 10 unterschiedliche Frequenzen bestellbar sind, aber ich habe da kein gutes Gefühl.
    Außerdem würde ich bei einer 6-Kanal-Anlage auch nicht auf einen Antennensplitter mit externer Antenne verzichten.
    Aber da scheiterts am Budget.
    Ich hirne immer noch......
     
  8. Gast 23432

    Gast 23432 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 06.04.06   #8
    Der Raum ist sehr klein, ich hab die Maße nicht im Kopf, eher größeres Wohnzimmer. Je nach Bestuhlung 40 - 100 Zuschauer, das ist dann aber schon recht extrem. Sonstige Einsätze im Freien, auch keine sehr großen Abstände (ich weiß, alles sehr schwammige Angaben, aber was Genaueres weiß ich jetzt auch nicht, es geht um unser Kinder- und Jugendtheater, also eher intim und dicht dran...)
    Vielleicht ist es sogar besser, wenn die Antennen hinten dran sind, dann sind sie in Blickrichtung zur Bühne, wenn das Rack neben dem Mischpltplatz steht. Weiß nicht....
    Ich hab einige praktische Erfahrungen mit "richtigen, großen" Mehrkanalanlagen (8-12), aber dafür reicht das Geld definitiv nicht...:mad:
     
  9. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 06.04.06   #9
    es ist auf jeden Fall besser, wenn "Sichtkontakt" besteht.
    Wenn die Antennen sich jedoch kreuzen - und das ist bei 12 Stück fast unvermeidlich - kann es schon zu Störungen kommen.
     
  10. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 06.04.06   #10
    Die Störungen müssen ja nicht unbedingt von innen kommen. Sowas kann auch von außen zum Problem werden. Wenn sich irgendjemand in der Nachbarschaft ein Funkmicro anschafft und das sendet auch nur in der Nähe euerer Frequenzen, dann kann sowas ruckzuck die schlimmsten Probleme geben... Nachdem die UHF-Micros mittlerweile ja fast nix mehr kosten, funkt halt jeder "Musiker" und der zugewiesene Frequenzbereich ist auch nicht soo rießig groß, daß man da keine Sorgen wegen Überschneidungen haben müsste.
    Meine Empfehlung: Wenn neu, dann nur Wechselfrequenzen!
     
  11. Gast 23432

    Gast 23432 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 06.04.06   #11
    Oder ich richte die Antennen alle pfeilgerade in Richtung Bühne?
    Quatsch, ist ein Scherz! ;)
    Ich seh schon, um einen Antennensplitter werd ich nicht drumrumkommen....:( .
    Das bedeutet, ich erweitere hiermit meine Frage um dieses Thema, denn davon hab ich keine rechte Ahnung.
    Bei meiner 12er AKG-Anlage hat die Firma (nicht AKG!) Kathrein-Antennenverteiler (aktiv) aus der TV-Satellitentechnik verbaut. Nach anfänglichen Schwierigkeiten (zwei Aktivantennen pro Diversitykanal hart zusammengeschaltet = Phasenauslöschungen und 100m RG28 als Kabel bei 800MHz :screwy: ) funzt das System sehr empfangsstabil.

    Hm, ich glaub langsam, mir steht mal wieder ein schwerer Gang zum Geschäftsführer bevor, ich werd 'ne Zitronenpresse mitnehmen....:rolleyes:
     
  12. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 06.04.06   #12
    ich glaub eher, das sind RG58-(Coax-) Kabel ?
    die kennt man von den alten Ethernet-Verkabelungen
     
  13. Gast 23432

    Gast 23432 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 06.04.06   #13
    Nee, die Fa. hatte das dünnere RG28 erst verlegt, 25db Dämpfung auf 100m bei 800Mhz, wenn ich mich nicht irre. Das RG58 ist ja das richtige, jetzt liegt als Festinstallation Satelliten-Anschlußkabel, das dickere, weiße, Bezeichnung G2000 GAS Injected 115M.

    Edit: Jetzt bin ich hier: Sennheiser ew-152 G2 Headset + Antennensplitter:
    http://www.musikland-online.de/onlineshop_seasa631842_Sennheiser-ASP-2-Antennen-Splitter.html
    + Rackadapter GA2 +... +... +.......
     
  14. Jürgen Schwörer

    Jürgen Schwörer Offizieller Produkt-Spezialist SHURE

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Eppingen
    Zustimmungen:
    361
    Kekse:
    8.591
    Erstellt: 06.04.06   #14
    Zu den Funken: Den Preisrahmen von 3000 € könnte man fast auch die PGX Systeme nehmen: https://www.thomann.de/de/shure_pgx14ewh20_t1.htm

    Ich würde einfach mal behaupten, dass die 6 Kanäle in einem kleinen Raum auch ohne Antennensplitter funktionieren (auch wenn natürlich die Performance mit Spittern wesentlich verbessert werden kann).

    Zur Not die Empfänger nicht direkt untereinander schrauben. Apropos schrauben. Um die PGX4-Empfänger in ein Rack schrabuen zu können wäre dann noch Rackwannen (URT) notwendig.

    Zu dem TV-Splitter/Verstärker. Dieser dürfte eine Impedanz von 75 Ohm haben. Deshalb mus man da mit Problemen rechnen.

    Grüße
     
  15. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 06.04.06   #15
    Hi Jürgen - natürlich: PGX ! (vor den Kopf hau)
    (beim nächsten Mal noch den Link auf MS setzen und du kriegst sogar Karma-Punkte :D )
     
  16. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 06.04.06   #16
    PGX ist was ganz feines, hab ich als Handsender mit SM58 auch aber tonstudio2 wollte doch was mit Miniklinke!
     
  17. Gast 23432

    Gast 23432 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 06.04.06   #17
    Hm, Shure PGX und Sennheiser ew sind ja fast preisgleich, bei den Shure sind die Antennen vorn dran - davon bin ich ja wieder abgekommen, die Sennheiser zeigen am Empfänger den Batteriezustand des Senders an - das gefällt mir ja nun wieder sehr!
    (Auch wenn es im Livebetrieb wohl eher als Spielerei zu betrachten ist, schließlich nimmt man vor jeder Veranstaltung neue Batterien!).

    Edit: lini, das mit der Miniklinke hab ich mir schon abgeschminkt, ist wohl besser, statt dessen ein oder zwei Reserve-Mikros liegen zu haben....
     
  18. Jürgen Schwörer

    Jürgen Schwörer Offizieller Produkt-Spezialist SHURE

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Eppingen
    Zustimmungen:
    361
    Kekse:
    8.591
    Erstellt: 06.04.06   #18
  19. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 06.04.06   #19
    die AT anlage fällt wohl preislich dann weg, aber zum thema antennen: wir hatten sie durch die rackblende geführt:
    [​IMG]
    und na klar sind das viele kabel hinten, aber das sollte ja nicht das problem sein... eine 1HE blende kaufen und 12 verbindungssets für die antennen
     
  20. Gast 23432

    Gast 23432 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 06.04.06   #20
    So, jetzt hat sich die Anforderung schon wieder geändert - und zwar von Headsets auf Anschmink-Mikros.
    Falls diese preiswerter sind...
    Das erweitert ja nun die Möglichkeiten, oder?
     
Die Seite wird geladen...

mapping