A-Gitarre und Kopfhörer?

von Noten_Legasthen., 03.12.06.

  1. Noten_Legasthen.

    Noten_Legasthen. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.06
    Zuletzt hier:
    5.12.06
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.06   #1
    Hallo,

    mich würde interessieren ob man manche A-Gitarren auch an Kopfhörer
    anschließen kann, um sie so zu sagen "leise zu spielen" und die
    Nachbarn zu verschonen?;)
    (bei E-Gitarren geht das doch)

    Vielen Dank im voraus!

    Grüße,
    Noten_Legastheniker:D
     
  2. schandmann

    schandmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Krachmacherstraße
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.294
    Erstellt: 03.12.06   #2
  3. S.Tscharles

    S.Tscharles Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.04
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    103
    Kekse:
    3.443
    Erstellt: 03.12.06   #3
    Sicherheitshalber noch der Hinweis, daß das einmal an der fehlenden Anschlußmöglichkeit für den Kopfhörer scheitert, und zweitens daran, daß die Gitarre sowieso eine gewisse Grundlautstärke hat.
    Wie wär´s mit leiser Spielen?
     
  4. Noten_Legasthen.

    Noten_Legasthen. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.06
    Zuletzt hier:
    5.12.06
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.06   #4
    Hallo,

    und ja mir ist klar daß dies normalerweise nicht geht, darum fragte ich
    auch ob es Gitarren gibt die sich in punkto Handhabung und Klang von
    einer normalen A-Gitarre nicht unterscheiden aber über die Anschluß-
    möglichkeiten einer E-Gitarre verfügen.

    Da ich mir noch keine Gitarre gekauft habe weiss ich auch nicht wie laut es
    ist wenn man "leise spielt".
    Auch wenn sich meine Frage anhörte als wäre ich ein Idiot.:screwy:

    trotzdem nette Grüße,
    Noten_Legastheniker
     
  5. S.Tscharles

    S.Tscharles Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.04
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    103
    Kekse:
    3.443
    Erstellt: 03.12.06   #5
    So war´s nicht gemeint, trotzdem erschließt sich mir nicht, warum Du die Anschlußmöglichkeiten der E-Gitarre haben willst.
    Gruß!
     
  6. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 03.12.06   #6
    Hi Noten Legasteniker!

    Habe ich Dich richtig verstanden, Du suchst eine akustische Gitarre, die nicht akustisch sondern elektrisch verstärkt werden soll? Hm, irgendwie würde ich da ja mal über eine E-Gitarre nachdenken - ansonsten wär´s doch eine akustisch verstärkte Gitarre.....

    Ansonsten: Kuckst Du hier.... - vielleicht trifft das ja Deinen Geschmack...
     
  7. Noten_Legasthen.

    Noten_Legasthen. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.06
    Zuletzt hier:
    5.12.06
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.06   #7
    Hallo,

    also gut, wie in einem anderen Beitrag erwähnt hatte ich noch nie eine Gitarre
    in der Hand, ich weiss nicht ob man auf einer A-Gitarre so spielen kann daß
    man es nicht aus einem geschlossenen Raum laut heraus hört.
    Falls dies möglich ist erübrigt sich meine Frage, aber falls nicht würde mich
    interessieren ob es eine solche wie von mir beschriebene zum Üben Gitarre gibt.

    Ich habe kein interesse an einer E-Gitarre sondern an einer Gitarre
    wie ich sie beschrieben habe:
    ob es Gitarren gibt die sich in punkto Handhabung und Klang von
    einer normalen A-Gitarre nicht unterscheiden aber über die Anschluß-
    möglichkeiten einer E-Gitarre verfügen.(Kopfhörer sonst nichts)

    Grüße,
    Noten_Legastheniker
     
  8. S.Tscharles

    S.Tscharles Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.04
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    103
    Kekse:
    3.443
    Erstellt: 03.12.06   #8
    Also gut, dann so rum:
    Falls Du Angst hast, daß Du Nachbarn oder Mitbewohner stören könntest, wird es auf die baulichen Voraussetzungen ankommen.
    Dann kommt hinzu, was Du für eine Gitarre hast, wieviel Kraft Du hast, und welche Technik Du verwendest.
    Fingerstyle oder "Zupfen" ist eigentlich immer leiser, Schlagtechniken können schon mit erheblich mehr Geräusch verbunden sein, hier sind dann aber Plektrumstärke, und wieviel Kraft Du in den Anschlag legen kannst, das Kriterium.
    Falls Du aber erst mit dem Gitarrespielen anfängst, wirst Du höchstwahrscheinlich nicht die Lautstärken entwickeln, die stören könnten.
    Ich habe in Mietwohnungen immer das Problem gehabt, daß sich die anderen Mietparteien immer beschwert haben, daß sie nichts von mir gehört haben.
    Und wenn´s sein muß, kann ich ziemlich laut (Taylor 810 mit 13er-Saiten, Wengen Fat-Tone und Anschlag aus dem Ellbogen - das wird Dir vielleicht wenig sagen, anderen dafür etwas mehr!).
    Kurz und gut, es kommt zwar darauf an, aber laut wird man eine Akustik in einer anderen Wohnung wahrscheinlich nicht hören.
    Und, fast hätte ich es vergessen: meines Wissens gibt es keine Möglichkeit, einen Kopfhörer DIREKT an einer Akustik-Gitarre anzuschließen.
     
  9. Taylorpicker

    Taylorpicker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    19.02.11
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Rastede
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    140
    Erstellt: 03.12.06   #9
    Moin zusammen,

    meine Nachbarin konnte immer sagen, welche Lieder ich gespielt hatte, und daß, obwohl ich auf der kleinen Taylor 422 Fingerpicking spiele. Wenn du also mitten in der Nacht spielen willst, ohne andere zu stören, wirst du mit einer Akustikgitarre nicht viel Freude haben, denn die sind immer zu laut.

    Ich habe mir für nächtliche Übungen eine Silentgitarre zugelegt. Das ist eine Gitarre ohne Korpus, die dadurch keinen natürlichen Klang hat, nur das, was von den Saiten selber kommt. In einem stillen Raum kann ich sie ganz gut hören. Wenn die Umgebung etwas lauter ist, schließe ich einen Kopfhörer an den eingebauten Kopfhörerverstärker an. Der Klang ist nicht überragend, aber um Fingerübungen zu machen oder Griffolgen von Stücken zu üben, reicht sie allemal. Als einzige Gitarre würde ich allerdings schon eine richtige bevorzugen.

    Silentgitarren gibt es übrigens mit Stahl- oder Nylonsaiten.

    Viele Grüße
    Taylorpicker
     
  10. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 04.12.06   #10
    Also wenn ich sehr vorsichtig bin, kann ich meine Konzertgitarre leiser spielen, als wenn ich meine E-Gitarre unverstärkt (aber kräftig) spiele. :rolleyes:


    Mit Plek isses schwierig, aber ich spiele, egal wie ich spiele, sowieso eigentlich immer ohne. (Also alle Gitarre, auch Western und E-Gitarre, egal ob gezupft oder geschlagen)


    Naja - aber das ist wirklich ein schwieriger Fall - wie wäre es einfach, nicht zu spielen, wenn es andere stören könnte? :D
     
  11. Noten_Legasthen.

    Noten_Legasthen. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.06
    Zuletzt hier:
    5.12.06
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.06   #11
    Hallo,

    an Tscharles, Taylorpicker und Jiko vielen Dank jetzt habe ich die Abtworten
    die ich brauchte, Danke nochmals!
    Übrigens ich verzichte auf Kopfhörer, und werde einfach drauf los üben, mit Lehrer
    (sobald ich mir eine gekauft habe, A-Gitarre natürlich).

    nette Grüße,
    Noten_Legastheniker
     
Die Seite wird geladen...

mapping