Ärger mit Roland jc120, 1. Baureihe

von myrgatroyd, 23.06.08.

  1. myrgatroyd

    myrgatroyd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.08
    Zuletzt hier:
    10.09.08
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.08   #1
    Hallo,

    ich wurde von einem User aus dem Hifi-Forum hierhergeschickt, weil ich nämlich ein paar Fragen hatte, die die da nicht beantworten konnten oder wollten.

    Vor ein paar Jahren bekam ich ein sehr gut erhaltenes Chassis eines roland jc 120, das Gehäuse hatte irgendein Trottel zerdeppert. Der Verstärker hat noch den Hebel für Chorus und Vibrato und keine Bright.switches.
    Ich hab es dann in ein Top-Gehäuse gebaut und öfters damit gespielt, an einer 2x12er, klang prima und war saulaut.

    Als ich mit meinen Kiddies neulich auf dem Hof für einen Aurftritt übte, verzerrte der Roland allerdings schon bei leisen Lautstärken, lauter gestellt brach der Ton fast komplett weg, es waren nur noch Durchschläge zu hören. Ein daneben gestellter Siemens Eladyn lief Kreise um den Roland.

    Was meint ihr? Roland kann mir nämlich nichts sagen, die haben keine Unterlagen. Hat das überhaupt noch Sinn?
    Ich weiß, dass man das aus der Ferne schlecht sagen kann.

    Liebe Grüße
    Alex
     
  2. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 23.06.08   #2
    Roland ist, was die Veröffentlichung von Schaltplänen, -bildern, Manuals etc. angeht, sehr zurückhaltend. Den Jazz Chorus sollte aber jeder halbwegs versierte Radio-/TV-Techniker prüfen und reparieren können.
     
  3. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 23.06.08   #3
    Ich denke auch, dass das kein Problem sein muesste - damals in meiner Schule hatten wir nen alten Roland JC60, der aehnliche Probleme hatte (sehr leise, schwankende Lautstaerke etc.), und den konnte ein ganz normaler hifo/TV-Elektroniker in nem kleinen Reparaturschuppen innerhalb von 2 Stunden komplett wieder in Gang setzen... und das in Thailand, wo die Ausbildung zum Elektriker/Elektroniker so viel bedeutet wie hier die zum BWLer ;)...
     
  4. myrgatroyd

    myrgatroyd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.08
    Zuletzt hier:
    10.09.08
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.08   #4
    Ihr macht mir Hoffnung. Danke. Dann werd ich mal meine Fühler ausstrecken.

    Liebe Grüße
    Alex
     
  5. ehemaliger User

    ehemaliger User Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    27.06.10
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    250
    Erstellt: 23.06.08   #5
    Häufiges Phänomen für derartige Probleme sind und bleiben trockene oder defekte Elektrolytkondensatoren, sowohl in der Stromversorgung als auch im restlichen Signalweg. Spielst Du auf kleiner Flamme, dann zieht Dein Verstärker zwar weniger Strom, da aber die Spannungen nicht stabil in der Vorstufenschaltung gehalten werden gibt es unschöne Verzerrungen. Wenn es dann lauter sein soll, bekommt die Endstufe nicht mehr das was sie braucht und weg isser...
     
  6. myrgatroyd

    myrgatroyd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.08
    Zuletzt hier:
    10.09.08
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.08   #6
    An die Elkos habe ich auch schon gedacht. Das Gerät stammt aus der ersten Serie und ist somit Baujahr ´75 bis ´79. Können da die Elkos so in die Knie gehen?
    Wenn ich einen Stromlaufplan hätte, würde ich nachmessen. Aber von Transen habe ich keine Ahnung.
    Es ärgert mich, dass der jc hier hauptsächlich als Endstufe eingesetzt wird, wo seine Stärken doch woanders liegen. Ich frage mich halt, ob ich den noch reparieren lassen soll oder nicht gleich eine Endstufe beihole, die auch eine Gitarrenvorstufe hat, bzw. diese "virtuell" mache. Der Zustand des jc lässt auch keinen gewinnbringenden Verkauf zu. Ist wirklich nur das reine Chassis.

    Liebe Grüße
    Alex
     
  7. ehemaliger User

    ehemaliger User Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    27.06.10
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    250
  8. myrgatroyd

    myrgatroyd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.08
    Zuletzt hier:
    10.09.08
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.06.08   #8
    Ah, prima, danke!
    Jetzt kann ich wenigstens mal die Werte messen, vielleicht taucht da ja was auf.

    Liebe Grüße
    Alex
     
Die Seite wird geladen...

mapping