Alte unbekannte Hochton-Hörner Basshörner reparieren .

von Greenmonster, 08.01.17.

Sponsored by
QSC
  1. Greenmonster

    Greenmonster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.16
    Zuletzt hier:
    14.07.17
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.01.17   #1
    20170108_193647.jpg 20170108_192254.jpg 20170108_192227.jpg 20170108_192435.jpg 20170108_191825_001.jpg 20170108_191819.jpg 20170108_191111.jpg 20170108_191200.jpg 20170108_185550.jpg 20170108_185536.jpg 20170108_191444.jpg 20170108_191134.jpg 20170108_191123.jpg 20170108_193647.jpg 20170108_192254.jpg 20170108_192227.jpg 20170108_192435.jpg 20170108_191825_001.jpg 20170108_191819.jpg 20170108_191111.jpg 20170108_191200.jpg 20170108_185550.jpg 20170108_185536.jpg 20170108_191444.jpg 20170108_191134.jpg 20170108_191123.jpg 20170107_152302.jpg 20170107_151049.jpg 20170107_151026.jpg

    Hallo ich habe günstig diese beiden Hochtonhörner zusammen mit zwei Basshörnern (angeblich Martin Audio oder Fane ?)bestückt mit Evm 15b proline erworben. Ich würde sie gerne wieder funktionstüchtig machen,da bei dem einen Horn der Treiberflansch abgebrochen ist und diese wohl aus Gfk sind , meine Frage kann man das so wieder anflicken oder gibt es diese Hörner noch zu kaufen? Ich habe leider keine Ahnung um welche Hochtonhörner es sich handelt Hersteller etc.und auch die Treiber sagen mir nichts.Wo sind diese Hochtonhörner qualitativ einzuordnen?
    Würde gerne Alles im Stack mit meinen schon vorhandenen Ev Eliminator 1a. fahren.

    Danke schonmal für Eure Hilfe !!!

    Gruß Tim
     
  2. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.637
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.341
    Kekse:
    48.607
    Erstellt: 08.01.17   #2
    Ja die heissen Martin Bins.
    Sollte sich mit brauchbaren Kleber reparieren lassen.
    Da gibt es z.B im Würth Sortiment Kleber .
    Mir auch nicht aber so ähnliche Sachen habe ich schon von Yamaha und JBL gesehen.
    Na das wird wohl absolut garnichts.
    Soweit ich so etwas schon mal gesehen habe fehlt da der Mitteltonbereich zusammen mit einer Eliminator wird das schon garnichts das es sich bei den Komponenten um Hörner handelt.
     
  3. Greenmonster

    Greenmonster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.16
    Zuletzt hier:
    14.07.17
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.01.17   #3
    Also ich habe zwei Eliminator bestückt mit Evm 15b proline + zwei Eliminator 1a bestückt mit Evm 15l / T35 hochton und 8hd mit 1824m treiber dazu jetzt noch die zwei Martin bins + die zwei Hochtonhörner (unbekannter Hersteller) das ganze soll dann aktiv mit dem Ultra Drive Pro DCX 2496 getrennt werden. Dachte die Hörner zu stacken macht dann Sinn , alle drei Basshörner sind doch gefaltete Hörner oder? Und die beiden Eliminator 1a haben doch Mittelton? Oder denke ich falsch?

    Danke schonmal.
    Gruß Tim
     
  4. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.637
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.341
    Kekse:
    48.607
    Erstellt: 08.01.17   #4
    Die 1a ist eine 3 Wege Box was also willst Du dann noch mit den Hochtonhorn unbekannter Herkunft.
    Lediglich die Martin Bins kannst Du noch dazu stellen und das ganze trennen.
    Irgend was wird da schon rauskommen und früher hatten die auch keinen Controller um die Laufzeiten anzupassen.
     
  5. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    4.108
    Zustimmungen:
    1.115
    Kekse:
    10.432
    Erstellt: 09.01.17   #5
    Ich sag da nur: Lustiges und vor allem sinnfreies stapeln von Holzkisten. Hauptsache es kommt irgendwas irgendwie raus. Sauber spielen muss es ja nicht, verlangt ja heute auch keiner mehr.
     
  6. Greenmonster

    Greenmonster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.16
    Zuletzt hier:
    14.07.17
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.01.17   #6
    Finde diese alten Kisten erhaltenswert , erinnert mich an meine Jugend :rolleyes:.
    Außerdem finde ich aus "Historischen" Gründen interessant was für Treiber etc. früher gewählt wurden.Das diese Kisten mit heutigen Systemen nicht mithalten können kann ich mir denken.Deswegen würde ich diese Oldtimer gerne privat als Party - gedöns weiter betreiben wenn es geht dann noch das Maximum rausholen soweit ein Controller da hilft.:ugly:

    Gruß Tim
     
  7. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    4.108
    Zustimmungen:
    1.115
    Kekse:
    10.432
    Erstellt: 09.01.17   #7
    Ja, das kann ich nur befürworten.

    Zudem finde ich auch, dass man sich "damals" mehr Mühe im Bereich Weichendesign, Holzkistendesign, Horn- und Treiberdesign gemacht hat. Heute wird das durch Leistung, Leistung und noch mehr Leistung egalisiert und anstatt intelligetem Weichendesign verschiebt man das auf Taschenrechner, welche man Controller nennt. Hat alles Vor- und Nachteile.

    Ich selbst verneige mich vor Kisten wie
    Community RS880 (der M200 Treiber ist ein regelrechtes Pegelmonster und klingt auch noch). Vor allem funktioniert diese Box an jedem Amp und das ohne Controllerzauber.
    Turbosound Flashlight oder Floodlight.
    Die klassische 15/3 von EV, Dynacord oder Zeck. Gut, Gruppenlaufzeitkorrektur ist hier ein Fremdwort, doch pegelfest waren die Dinger.
    d&b F2 oder F1 und die B1. Ich liebe die Kombi aus F2/B1.
    Stage Accompany - die blauen Kisten. Das war noch ne echte Männer PA.
    Auch das EV MTL/MTH Zeug. Für Metall das Maß der Dinge.
    Syrincs (die mit dem Vögelchen) hatte auch noch nettes Zeug am Start.

    Da musste man eben aus max. 400 W ähnliche Pegel herausholen, wie heute mit 2kW Boxen an 4kW SNT/PWM Amps.

    Dennoch ist sinnloses Stapeln und Würfeln der Kisten nicht zielführend.
     
  8. Greenmonster

    Greenmonster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.16
    Zuletzt hier:
    14.07.17
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.01.17   #8
    Ich dachte so in diese Richtung , nur die Martin bins unten darüber die Eliminator W bins gelegt und ganz oben dann die Eliminator 1a daraufgestellt (ähnlich Foto) vom Stack her.Wobei die Martin und Eliminator keine Weiche mehr inne haben.Dann ja aber mittels Controller getrennt werden sowie auch die Eli 1a.
    Oder ist das nicht Sinnvoll?

    Mit den Stage Accompany hatte ich auch schonmal geliebäugelt aber die sind einfach nicht bezahlbar.

    Gruß Tim xmas-stack.jpg
     
  9. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    4.108
    Zustimmungen:
    1.115
    Kekse:
    10.432
    Erstellt: 09.01.17   #9
    Nein, aufgrund der Gruppenlaufzeiten. Da machst du mehr mit kaputt. Das ganze per Delay anzugleichen ist auch nicht einfach. Ohne Messwerkzeug und entsprechende Kenntnisse wird das nix zumindest nicht wirklich brauchbar und sauber.
     
  10. Greenmonster

    Greenmonster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.16
    Zuletzt hier:
    14.07.17
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.01.17   #10
    Was würde denn Sinn machen ? Wie stelle ich das Sinnvoll hin? Nebeneinader rechts und links zu gleichen Teilen?
     
  11. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    4.108
    Zustimmungen:
    1.115
    Kekse:
    10.432
    Erstellt: 09.01.17   #11
    Gar nicht, da es nicht zusammen passt. Es macht keinen Sinn diese unterschiedliche Konstrukte zusammen zu würfeln bzw. der Aufwand dass es funzt wäre zu hoch.
     
  12. Greenmonster

    Greenmonster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.16
    Zuletzt hier:
    14.07.17
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.01.17   #12
    Also passen die Martin nicht zu den Eliminatoren obwohl das beides W bins sind sind die denn mechanisch so verschieden? (Von der Konstruktion her?)Dachte Hornbässe spielen im Rudel besser ???
     
  13. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    4.108
    Zustimmungen:
    1.115
    Kekse:
    10.432
    Erstellt: 09.01.17   #13
    Man man man....
    Hornbässe im Rudel dann wenn sie identisch sind. Gilt auch grundsätzlich für andere Konstrukte nur ist es speziell bei BR oder einer geschlossenen Box nicht so kritsch, da die Laufzeit hier in der Regel gleich ist oder sich nur marginal Unterscheidet.

    Zu den beiden WBins. Ich weiß nicht wie die Schallführung ist bzw. wie lang die Wegstrecke des Schalls ist. Weißt du sie denn? Denn daraus ergibt sich die Laufzeit. Wenn die am Ausgang nicht gleich ist, dann gibt es destruktive Interferenzen, mal abgesehen von den Interferenzen welche aufgrund von Raummoden gegeben sind.
     
  14. Greenmonster

    Greenmonster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.16
    Zuletzt hier:
    14.07.17
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.01.17   #14
    Entschuldigt mein Unwissen , sonst würde ich nicht Fragen.
    Der Martin Audio 115 bin hat eine Hornlänge von 130cm der Eliminator wird vermutlich eine etwas kürzere Hornlänge haben,aber nicht viel.Beides Kurzhörner bzw.Stummelhörner.Die Faltung ist beim Martin bin etwas früher bzw. näher dran im Vergleich zum Eli.
    Ich war der Meinung das ich dieses mit dem Delay angleichen kann bzw.einmessen kann.
     
  15. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    4.108
    Zustimmungen:
    1.115
    Kekse:
    10.432
    Erstellt: 10.01.17   #15
    Sicher kannst du das per Delay angleichen (messen!) aber nochmal die Frage: lohnt sich der Aufwand?
    Eine Verbesserung des Sounds sehe ich da auch nicht wirklich.

    Aber Basteln und Zeit verbraten darf jeder nach Gusto.
     
  16. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.637
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.341
    Kekse:
    48.607
    Erstellt: 11.01.17   #16
    Mach Dir mal nicht so viel Gedanken ,probieren geht über studieren.
    W-Bins kommen nach unten dann die Martin Bins dann die Eliminator.
    Trennen würde ich das ganze in etwa W-Bin 40/45 Hz-80 Hz dann die Martin Bins 80-150Hz dann die Eli.

    Lass dich nicht von Laufzeiten verrückt machen.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping