Amp bei Transport beschädigt-wer haftet???

von homespun, 09.03.06.

  1. homespun

    homespun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    765
    Ort:
    Bobenheim-Roxheim
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.173
    Erstellt: 09.03.06   #1
    Hallo,

    Ich habe gerade erst einen Amp versendet.

    Der Amp wurde über die DHL verschickt und zwar in einer sicheren und einwandfreien Verpackung. Der Karton in dem sich der Amp befand wurde zusätzlich mit Styropor und Zeitungspapier ausgefüllt. Zusätzlich habe ich auf jeder der Kartonseiten einen Vermerk draufgeschrieben "empindliche Röhrentechnik".

    Der Käufer hat mir nun geschrieben, das der Amp zwar angekommen sei, jedoch das Gehäuse gerissen wäre, was eindeutig aber von einem Transportschaden zeugt! Bilder hat er mir auch dazugeschickt. Er sagte das er ihn angespielt habe, der Amp noch funktioniere, aber oben genannten Schaden aufweisen würde.

    Das Paket war über DHL ePaket versendet und bis 500 Euro versichert. Wer haftet in diesem Falle??? Ich habe mir ja nichts zu Schulden kommen lassen, eine ordnungsgemäße Verpackung erstellt (Die DHL hat diese auch ohne weiteres angenommen), den Karton gekennzeichnet etc. Haften muß ich ja in einem solchen Falle nicht... sondern die DHL

    Muß ich mich mit denen in Verbindung setzten oder der jetzige Besitzer?

    Danke schonmal für Eure Antworten
    __________________
     

    Anhänge:

  2. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 09.03.06   #2
    Es ist im Grunde egal wer sich mit DHL in Verbindung setzt, einer muss es tun und die werden dann ohnehin auf euch beide zurückkommen da ihr unter Umständen auch eine eidesstattliche Versicherung abgeben müsst.
    Ein Gutachten von einem Techniker was z.B. eine Reperatur kosten würde und eine Rechnung können auch fällig werden. Bis 500 Euro ist es ja glücklicherweise versichert.

    Das ist aber auch ein sehr spezieller Fall, obiger Ablauf ist zumindest bei anderen Waren fast schon gang und gebe.
     
  3. homespun

    homespun Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    765
    Ort:
    Bobenheim-Roxheim
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.173
    Erstellt: 09.03.06   #3
    Hm-diese genannte Reperatur müßte dann ja aber derjenige übernehmen, der den Schaden verursacht hat, also die DHL-oder sehe ich das falsch???

    Das Paket wurde angenommen, war ja auch absolut ordnungsgemäß verpackt und gekennzeichnet...

    Im Prinzip kann ich ja absolut nichts dafür.
     
  4. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 09.03.06   #4

    Nein das siehst du schon richtig, da müssen aber auch Kostenvoranschläge bzw. mittlerweile glaube ich sogar schon Rechnungen her bevor dort ein Versicherungsfall übernommen werden kann.
    Deswegen sollte sich schon irgendeiner von euch melden und den Transportschaden anmelden. Denn destofrüher .. destobesser.
    Weiteres wird euch dann auch von DHL mitgeteilt.
     
  5. homespun

    homespun Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    765
    Ort:
    Bobenheim-Roxheim
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.173
    Erstellt: 09.03.06   #5
    Habe mal einiges über die Rechtslage gefunden:


    Die Rechtslage:

    Alle Sendungen reisen auf Gefahr des Empfängers, wobei der Frachtführer
    sorgsam mit den Gütern umzugehen hat.

    So handeln Sie richtig:

    1.
    Prüfen Sie die Ware bei Anlieferung auf Vollständigkeit und Transportschäden
    in Gegenwart des Transportunternehmers. Im Schadensfall bzw. bei
    Transportverlust lassen Sie sich den Schaden bzw. die fehlenden Packstücke
    bitte schriftlich bestätigen. Nicht ordnungsgemäß festgestellte oder
    verspätet gemeldete Transportschäden werden Ihnen nicht ersetzt, auch nicht
    von der Versicherung.

    Ich weis nicht, ob der Karton irgendwelche Schäden aufgewiesen hat, sollte
    dies der Fall gewesen sein, hätten sie diese Schäden direkt
    nachkontrollieren lassen müssen. Die Ware ist ja wie oben aus dem Text
    ersichtlich direkt nach Annahme zu kontrollieren!!! Schäden dann schriftlich
    mit dem Anlieferer zu dokumentieren.


    Wenn die Verpackung beschädigt ist:

    Bei Transport durch die Post lassen Sie sich die Bestätigung der
    Beschädigung durch den Übergabebeamten ausstellen.

    Bei Transport durch die Spedition oder den Paketdienst packen Sie die Ware
    in Gegenwart des anliefernden Fahrers aus und lassen Sie sich von diesem den
    Schaden auf dem Frachtbrief oder dem Packschein bestätigen.


    Verpackung einwandfrei, aber der Inhalt beschädigt:

    Bei Transport durch die Post verständigen Sie sofort das zuständige Postamt.
    Beantragen Sie eine Besichtigung und eine Tatbestandsaufnahme.
    Schäden sind innerhalb von 24 Stunden zu melden.

    Lassen Sie die Ware und die Verpackung auf jeden Fall unverändert.

    Benutzen Sie die beschädigten Produkte nicht!
    bei Posttransport: Schadensbestätigung der Post
     
  6. ESPschredder

    ESPschredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    13.12.09
    Beiträge:
    602
    Ort:
    Uelzen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    200
    Erstellt: 09.03.06   #6
    Vllt. sollte man auch für weitere Male andere Dienste der DHL-Schneckenpost vorziehen.
    Bei mir is auch schonma n Päckchen abhanden gekommen. (Nichts super-wertvolles, aber trotzdem nicht so toll)
     
  7. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 09.03.06   #7
    Mir auch, bei Päckchen ist das ein Problem. Nicht versichert, keine "Paketverfolgung".
    Ich habe mal zum Hermes gegriffen, würde ich aber nur noch bedingt weiter benutzen.
    Bei wirklich wichtigen und möglichst schnellen Lieferungen lieber per www.iloxx.de oder direkt über UPS.
     
  8. Xytras

    Xytras Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    7.526
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    521
    Kekse:
    44.039
    Erstellt: 09.03.06   #8
    mit ups hab ich dafuer schlechte erfahrungen gemacht -
    eilsendung - ham angeblich meinen briefkasten nich gefunden und sind zu dem schluss gekommen dass ich in dem haus ned wohn
    ham dann intelligenterweise ne Postkarte an die anschrift geschickt wo ich angeblich nich wohn... helden...
    musste dann selber quer durch die stadt fahren (1 std pro strecke war ich unterwegs), um die flugtickets im Auslieferungslager selber abzuholen.
    hoschis.

    und mein ipod ham se als der von der reparatur zurueckkam einfach im laden umme Ecke abgegeben ohne mir n zettel reinzuwerfen oder sonstwas - habs dann durch zufall rausgefunden, weil auf deren homepage bei der paketverfolgung stand "delivered to BLUME"...

    kann ich nich empfehlen...

    gehoert aber wohl eher nich hier her... oO
     
  9. homespun

    homespun Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    765
    Ort:
    Bobenheim-Roxheim
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.173
    Erstellt: 09.03.06   #9
    Es ist echt sehr ärgelich... Naja, nur gut, das ich nix dafür kann und auch nicht dafür haften muß...

    trotzdem tut es mir für den netten Herrn leid, der das Teil gekauft hat bei mir. Er hätte sich halt gleich vergewissern sollen, ob alles ok ist, als der Postbeamte noch da war...

    Wer weis, vielleicht hat er es im EG angenommen und auf dem Weg ins OG selbst fallen lassen ... wer weis:cool:
     
  10. Rivera

    Rivera Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    5.01.11
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 09.03.06   #10
    falls du hilfe brauchst: hab ganz gute kontakte zur DHL => pn reicht und ich schau was ich machen kann.
     
  11. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 09.03.06   #11
    Da muss ich aus Erfahrung sagen, dass das meistens gar nicht mal möglich ist.
    "Hallo ? Bitte eine Unterschrift, Tschüss"
     
  12. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.547
    Zustimmungen:
    590
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 09.03.06   #12
    ebenfalls, als ich das gelesen hatte, dachte ich mir "wie soll das denn gehen - warten sie einen Moment, ich möchte das Gerät eben mal ausprobieren"
     
  13. homespun

    homespun Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    765
    Ort:
    Bobenheim-Roxheim
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.173
    Erstellt: 09.03.06   #13
    Die Rechtslage ist eindeutig... Warum soll es denn ein Problem sein die Ware anzuschauen-es geht hier nicht zwangsläufig um das Testen...

    Ich muß zwar selbst gestehen, das ich das Risiko schon eingegangen bin und Pakete nicht gleich geöffnet habe, ich hatte aber bisher immer Glück...

    Jetzt hat er ja gar keine Handhabe, denn die originalfotos vom Amp im super Zustand hatte er ja gekriegt, wer weis ob wie oben schon geschrieben er das Ding nicht hat fallen lassen...

    Klar geht das bei der Post meist recht flott mit Unterschrift und so, aber da sind wir alle ja selbst schuld, die net das Paket öffnen und nachsehen.

    Zudem bin ich der Meinung das bei solch starker Beschädigung des Amps auch der Karton deformiert sein müßte. Allein das gibt doch Anlaß gleich unter Zeugen zu öffnen...
     
  14. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.547
    Zustimmungen:
    590
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 09.03.06   #14
    ich bezweifle wirklich, dass der Postbeamte erstmal abwarten will, bis du so ein Paket ausgepackt hast... erstmal Schere/Messer holen, um das Klebeband aufzubekommen, dann das ganze Material entfernen, das als Schutz drinliegt... der will doch auch mit seiner Route fertig werden
    begeistert wäre er ganz sicher nicht.
     
  15. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 09.03.06   #15
    Das ist der Knackpunkt. Mach das mal bei einer größeren Bestellung. ;)
     
  16. Xytras

    Xytras Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    7.526
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    521
    Kekse:
    44.039
    Erstellt: 10.03.06   #16
    naja - ob er begeistert is is ja zunaechst mal nich relevant...
    Problematischer is dass die post bei uns zumindest meist sachen beim nachbarn abgibt. (wer is schon tagsueber zu hause...)
     
  17. Battosai

    Battosai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.04
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 10.03.06   #17
    Wäre ganz nützlich zu wissen ob der Empfänger Zeugen hatte als er das Paket geöffnet hat und ob es sichtbare Schäden an der Verpackung gab. Beim Paketdienst selbst habt ihr ja wohl mal angerufen? Würd ich als erstes tun ;)
     
  18. homespun

    homespun Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    765
    Ort:
    Bobenheim-Roxheim
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.173
    Erstellt: 10.03.06   #18
    Er hat sich heute nochmal per Mail gemeldet. Hat wohl nachdem ich ihm die Sachlage über die Rechtslage geschildert hat heute nen Sachverständigen da gehabt. Naja, wenns stimmt. Die DHL hat ihm wohl gesagt, das er nix bekommt und angeblich das die Verpackung net Ausreichend war für den Transport. Ich muß dazusagen, das der Amp sehr sicher verpackt war, auf allen Seiten ca.20 cm Polsterung. Der abholende Beamte hat auch nichts auszusetzen gehabt, dr Combo war ja auch beschriftet und daher zusätzlich auf Achtung beim Transport hingewiesen. Hab ihm erneut eine lange Mail geschickt, denn ich hab mir nichts vorzuwerfen und das ist Fakt. Wenn er den Fehler macht und auch erst nen Tag später die DHL informiert... Kann ja in der Zwischenzeit teilweise Verpackung weggeworfen haben oder selbst an dem Disaster schuld sein...
    Bei der Beschädigung des Combo müßte tatsächlich der Karton beschädigt gewesen sein, davon hat er aber nichts geschrieben-wenn er beschädigt war-dann noch mehr selber Schuld bezüglich des Annehmens ohne Kontrolle!!!
     
  19. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 11.03.06   #19
    Als Konsument hast Du aber keine unmittelbare Pflicht, Geräte sofort nach Erhalt zu prüfen wie ein Mußkaufmann.

    Lediglich nach Entdeckung den Schaden anzuzeigen.

    Man hätte den Amp lieber höher versichern sollen. Daher werden wohl nur anteilige Reparturen übernommen von DHL.

    z. B. : Wert 1000 €, versichert 500 €. Schaden 400 €, Kostenübernahme nur 200 €

    Daher unterversichert :o
     
  20. Der D?nsch

    Der D?nsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    394
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    227
    Erstellt: 12.03.06   #20
    Hast du schonmal bei DHL angerufen? Damit wäre doch alles geklärt...
    Über die Rechtslage kannst du immer noch philosophieren, falls die dir die Schuld in die Schuhe schieben.
     
Die Seite wird geladen...