Anbringen von Noppenschaum bzw. reversible Maßnahmen zur Dämpfung ?

von Balinken, 24.03.16.

Sponsored by
QSC
  1. Balinken

    Balinken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.16
    Zuletzt hier:
    24.03.16
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.03.16   #1
    Hallo, ich bin neu hier und wollte mir nur mal erkundigen, wie man Noppenschaumstoff anbringen könnte.

    Unsere Band hat jetzt vorübergehend einen Proberaum, aber eben nur vorübergehend...

    Desswegen wollten wir den Noppenschaumstoff auf Holzplatten an die Wand schrauben oder mit Dübeln arbeiten.

    Jetzt ist die Frage, ob man solche Klebeteile nehmen kann, womit man Poster an die Wand hängen kann (z.B. von Tesa Powerstrips)? Der Schaumstoff wiegt ja nicht viel.

    Die andere möglichkeit wäre für den jetztigen Proberaum Akustik-Kleber wie z.B. den t.akustik von Thomann (günstige Alternative). Wir wissen nur nicht, ob der Kleber Rückstände hinterlässt bzw. wie man diese wieder wegbekommen könnte :/


    Wäre ganz froh über ernsthafte Vorschläge und Tipps!

    Gruß Fabio
     
  2. RecordingHans

    RecordingHans Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.13
    Zuletzt hier:
    25.05.18
    Beiträge:
    484
    Ort:
    Mülheim
    Zustimmungen:
    86
    Kekse:
    941
    Erstellt: 24.03.16   #2
    Ehm, was wollt ihr denn mit dem Noppenschaumstoff erreichen?

    Und wäre das nicht ein Thema für den Raumakustikbereich?
     
  3. Balinken

    Balinken Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.16
    Zuletzt hier:
    24.03.16
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.03.16   #3
    Es hallt doch sehr in dem Raum und ein Kolleg meinte, wir sollten Noppenschaumstoff verwenden. Ich kenne mich da nicht so aus aber ich vertraue ihm da einfach mal.
     
  4. RecordingHans

    RecordingHans Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.13
    Zuletzt hier:
    25.05.18
    Beiträge:
    484
    Ort:
    Mülheim
    Zustimmungen:
    86
    Kekse:
    941
    Erstellt: 24.03.16   #4
    Also es geht um Hallreduktion und nicht um Schalldämmung? Klar natürlich kann man das machen, aber ob der Raum nachher gut klingt ist ne andere Frage. Aber wenn es euch gerade darum geht, dass ihr den Raum nur auf Zeit habt, würde ich mobile Akustikelemente bauen. Diese können ganz einfach mitgenommen werden, wenn ihr wieder umzieht. Also nix an die Wände kleben oder dübeln ;) Guck mal hier:

    https://www.musiker-board.de/threads/bilderstrecke-mobile-diy-absorber.633820/

    Also bisschen umdenken... muss nicht dieselbe Form haben, aber das Prinzip verstehst du oder?
     
  5. Balinken

    Balinken Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.16
    Zuletzt hier:
    24.03.16
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.03.16   #5
    Ja das ist ne coole Idee! Danke :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping