Anfänger sucht Hife bei der Einrichtung des E-MU0404 bzgl Wave, GP5 Wiedergabe etc.

G

Gimli

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.09.10
Registriert
12.01.09
Beiträge
21
Kekse
0
Ort
Trier
Guten Abend liebe Community,

bisher habe ich längere Zeit über folgenden Weg am Computer aufgenommen:
E-Gitarre (Ibanez) --> Stompbox ---> 6,3mm auf 3,5mm Adapter in Mic in --> Asio4all --> Peavey Revalver (noch diverse andere freien VST Amps) als Plugin in Cubase LE.
Damit habe ich einige durchaus hörbare Aufnahmen hinbekommen. Ansonsten war diese Variante insbesondere nachts zum Üben gegenüber meinem normalen Amp sehr praktisch. Einfach die Youtube oder Guitar Pro, einen eigenen Kopfhörermix erstellt und los gehts:D.

Für bessere Audioqualität, geringere Latenzen und geringeres Rauschen habe ich mir nun beim großen T. folgendes USB-Audio-Interface bestellt, das heute ankam:
https://www.thomann.de/de/emu_0404_usb.htm
(Rechner wäre übrigens der Medion MT381, WinXp Service Pack 3, 3,0Ghz, 1GB Ram, Realtek Onboard Chip).

Ausgepackt, dann den Realtek und Asio4all Treiber deinstalliert, Emu0404 installiert und Firmware Update gedownloaded.

Daraufhin ersteinmal die normale Mp3 Wiedergabe getestet geht ohne Probleme
Vst Stand-Alones, als auch als Plugin in der DAW getestet geht alleine ohne Probleme und mit wesentlich besserem Soundergebnis als vorher :).

Nun komme ich zum Punkt an dem ich verwirrt bin. Die vielen Informationen im Board und bei Google wollten mir auch nicht so recht weiterhelfen.
Es scheint nicht möglich zu sein Asio zu betreiben und gleichzeitig in Mediamonkey/Winamp Mp3s abzuspielen, in Guitar Pro oder in Youtube jeglichen Wave-Sound wiederzugeben.Dies überfordert wohl das Interface. Beende ich die die VST-Software ist auch wieder die Wave-Wiedergabe möglich.
Das E-MU ist überall als Standardquelle eingestellt.


Meine Idee den Realtek Treiber neu aufzuspielen und in der Systemsteuerung als primäre Wiedergabequelle und das E-MU als primäre Aufnahmequelle zu verwenden, war eher desaströs

Die Ultima Ratio wäre eben die 30-Tage MoneyBack in Anspruch zu nehmen und weiterhin die Realtek Soundkarte mit Asio4all Treiber zu verwenden. Das wäre zwar mit Klangeinbussen verbunden, wäre jedoch wenigstens praktisch anwendbar.

Hier muss es doch irgendeine alltagstaugliche Lösung geben mit der man vernünftig üben kann und trotzdem qualitativ recorden kann :confused::confused:

LG
Gimli
 
Zuletzt bearbeitet:
Nerezza

Nerezza

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
14.02.18
Registriert
18.08.06
Beiträge
4.424
Kekse
10.835
Da Hilft leider auch kein Multichannel Interface. Der ASIO Standard sieht das so vor! Das ist nötig (naja, darüber kann man sich sicher Streiten) damit die Latenz möglichst niedrig gehalten werden kann.

Bei manchen Programmen und ich glaube auch bei Cubase kann man Einstellen, das es den Treiber freigeben soll, wenn es in den Hintergrund geht. Dann kannst Du beim mischen aber trotzdem kein Youtube Video hören. Wobei sich mir aber auch verschließt wozu man das braucht :D

Grüße
Nerezza
 
G

Gimli

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.09.10
Registriert
12.01.09
Beiträge
21
Kekse
0
Ort
Trier
Das Cubase den asio freigeben kann wenn man das fenster minimiert weis ich könnt ich auch mal noch ausprobieren

wozu man das braucht....naja auf youtube tummeln sich immerhin auch einige gescheite leute wie z.B. herr sandercoe :-D und findet ja vorerst noch *g* fast jedes beliebige lied
ansonsten bezieh sich mich hier ja uach insbesondere auf die software Guitar Pro das oft beim üben unerlässlich ist;)
 
ars ultima

ars ultima

HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Registriert
19.03.05
Beiträge
16.529
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
Da Hilft leider auch kein Multichannel Interface. Der ASIO Standard sieht das so vor!
Er sieht vor, dass man immer nur eine ASIO-Anwendung benutzt.

Dass dann aber die die gesamte Soundkarte blockiert ist, das ist eine EIgenart betsimmter Treiber. Bei der EMU 0404 hätte ich dir vorher sagen können, dass das so ist. Wenn es bei Kaufberatungen um dieses Interface ging habe ich auch manchmal als Kritikpunkt eingebracht, dass der Treiber eben nicht Multiclient fähig ist. Wird z.B. auch im Testberericht auf Amazona explizit erwähnt. Bei ASIO4ALL ist das übrigens auch so.

Wobei ich aber auch nicht sagen kann, bei welchen Interfaces das auch der FAll ist. FAkt ist aber, dass es Interfaces gibt, wo man gleichzeitg ASIO und Standard-Windows-TReiber nutzen kann. Zumindest ist das bei meiner M-Audio Delta 1010LT so. Und da nutze ich das ebenso aus den von dir genannten Gründen, also dass ich da eben per Ampmodellingsoftware Gitarrespiele, dazu aber gleichzeitig zwelks Begleitung Musik oder TuxGuitar (wobei TuxGuitar da das entscheidenere ist; normale Musik könnte man ja auch in einen Sequencer einfügen, wäre nur umständlicher). Daher würde ich mir z.B. die EMU 0404 USB auch nicht kaufen, weil ich auf das Feature nicht verzichten möchte.
 
G

Gimli

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.09.10
Registriert
12.01.09
Beiträge
21
Kekse
0
Ort
Trier
Er sieht vor, dass man immer nur eine ASIO-Anwendung benutzt.

Wobei ich aber auch nicht sagen kann, bei welchen Interfaces das auch der FAll ist. FAkt ist aber, dass es Interfaces gibt, wo man gleichzeitg ASIO und Standard-Windows-TReiber nutzen kann. Zumindest ist das bei meiner M-Audio Delta 1010LT so. Und da nutze ich das ebenso aus den von dir genannten Gründen, also dass ich da eben per Ampmodellingsoftware Gitarrespiele, dazu aber gleichzeitig zwelks Begleitung Musik oder TuxGuitar (wobei TuxGuitar da das entscheidenere ist; normale Musik könnte man ja auch in einen Sequencer einfügen, wäre nur umständlicher). Daher würde ich mir z.B. die EMU 0404 USB auch nicht kaufen, weil ich auf das Feature nicht verzichten möchte.


Das ist doch schon mal sehr hilfreich. Thx:great:
Kann mir dann jemand eventuelle Alternativen in diesem Preissegment für möglichst unter 200€ nennen, die eben sowohl ASIO als auch die Standard Windows Treiber verwenden können?

Eigentlich schade ansonsten wäre ich mit dem EMU sehr zufrieden, was Qualität, Sound und Stabilität angeht.
Ich geb dir absolut recht - im Alltag mit Ampmodelingsoftware ist das sehr suboptimal:D
Es geht mir hier eben weniger um das recorden und mischen, sondern nur um das mitspielen zu mp3 oder youtube videos über revalver.
 
Zuletzt bearbeitet:
Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben