Arm und Reich - Punkrock

von Wüstenstaub, 19.05.08.

  1. Wüstenstaub

    Wüstenstaub Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    770
    Ort:
    EU
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    400
    Erstellt: 19.05.08   #1
    hey ho

    verse1
    die krawatten arschlöscher
    sitzen auf ihrem scheißgeld
    und sehen dabei zu
    wie die welt verkackt
    die schornsteine rauchen
    und die wirtschaft boomt
    die macht wird missbraucht
    denn keiner bekommt genug

    -nicht genuuuuug -

    Refrain (?)
    PROFIT PROFI PROFIT
    ??????????????????? ursprünglich hatte ich "die wirtschaft boomt" aber dann wiederspricht sich der text
    wer im geld ertrinkt
    bekommt nicht genug

    verundzwanzig sieben
    in die enge getrieben
    vierundzwanzig sieben
    das leben wird vorgeschrieben

    verse2
    die armen brauchen brot
    und die reichen fressen kavier
    die einen sind in not
    und die bosse fordern harz4 (vorher statt bosse -> "die anderen")
    wo ist die balance,
    zwichen arm und reich?
    seit ihr denn in trance?
    das ist doch alles scheiß(e)

    verse3
    ihr hofft auf einen neuen BOOM
    der uns aus der scheiße reißt
    ist das realität? nein|ein irr-tum
    der vor euren köpfen kreisst
    die dynamik | fällt zusammen
    und übrig bleibt der dreck
    ihr könnt mich | verdammen
    wenn ihr ohne glück verreckt



    also ich brauche zum einem feedback wie ihr den text überhaupt findet und was euch nicht gefällt bitte belegen...
    zum anderen würde ich mich für denkanstöße für den refrain freuen... aber bitte nichts "festes" ich will schon selber drarauf kommen ; )


    danke
     
  2. sepia-toned

    sepia-toned Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.08
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    375
    Erstellt: 19.05.08   #2
    Also ich find den Text gar nicht schlecht :) Die Wortwahl wird vielleicht manchen Leuten nicht gefallen, find ich aber für Punkrock voll in Ordnung und bei der Thematik auch.

    Die erste Strophe hat für mich nicht soo viel Aussage, aber dein Text steigert sich. Refrain könnte man eigentlich so machen wie du angefangen hast, würde für mich auf jeden Fall zu nem Punk-Song passen. Ansonsten könntest du vielleicht noch mehr mit Bildern arbeiten (zB im Refrain). Jo, das wars eigentlich soweit :)
     
  3. Zündapp

    Zündapp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    19.09.16
    Beiträge:
    270
    Ort:
    Kempen/ Niederrhein
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    749
    Erstellt: 20.05.08   #3
    Hallo Wüstenstaub,

    mir gefällt der Text überhaupt nicht weil er ausschliesslich schwarz weiss malt und vor Vorurteilen nur so trieft.

    Natürlich tragen Herren wie Zumwinkel, von Pierer und Konsorten Krawatten, das aber noch lange nicht heisst, dass sich alle Krawattenträger einen Dreck um ihre Umwelt und ihre Mitmenschen interessieren und nur am Geld interessiert sind.

    Meiner Meinung nach müsstest Du konkreter rangehen und die Probleme die Du in dem Text ansprichst besser herausarbeiten nicht eine Generalabrechnung zwischen Arm und Reich darstellen. Das ist Polemik pur.
    Klar, ich weiss genau was Du damit sagen willst und finde es vom Grundsatz her auch nicht falsch, aber Dein Ansatz ist zu einfach gewählt, auch für einen Punk Song.

    Grüsse

    Zündapp
     
  4. willypanic

    willypanic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.07
    Zuletzt hier:
    3.08.15
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    7.872
    Erstellt: 20.05.08   #4
    Hi Wüstenstaub,
    Erfindungen, die die Welt nicht braucht:
    wenn man einen Sonnenbrand am Hintern hat, braucht man dann einen Arschlöscher?
    Nur so nebenbei, ich fand´s so witzig, dass ich es schreiben musste.
    Jetzt zu deinem Text:
    ist ein richtiger Aufrührer- Friede den Hütten und Krieg den Palästen- Text.
    Den finde ich schon mal thematisch sehr gut aber auch sehr gefährlich.
    Denn da kocht man schnell mit den falschen Töpfen, wie Zündapp schon schrieb.
    Ich hatte beim Lesen das Gefühl, du hasteinfach runtergeschrieben, was dir durch den Kopf ging und so entsteht ein Text aus Fragmenten, die zwar irgendwo zusammengehören aber ungeordnet sind.
    Ja, so ist der Punk - voller Energie aber bisweilen unorganisiert und chaotisch.
    Für die bessere Wirkung deiner Aussage wäre es aber gut das zentrale Bild: den Boom und seine Auswirkungen klarer zu fassen.
    Ist er gut oder schlecht? Haben wir einen oder warten wir drauf?
    Wer hat was davon? und warum hat der einfache Arbeiter zur Zeit das Gefühl verarscht zu werden? Was kommt danach.
    Insgesamt beleuchtest Du das Thema sehr unkonkret, wie ein fassungsloser Wutanfall, aber auch die große Frustration über das Nichtverstehen kommt zum Ausdruck.
    M M n ein bisschen zu wenig Souveränität und kreative Energie für einen überzeugenden Punk- text.

    Du hast zwar am Schluß die Kurve die zu dir und deinem Weg aus der Scheiße selbst angerissen aber da ist noch zu wenig Hoffnung drin.
    Das Motiv solltest du weiter entwickeln.
    Außerdem ist im Text zuviel Scheiße drin, find ich.
    Aber der Ansatz ist für das Genre ganz ok. Aber versuch den Leute, doch etwas mehr zu erzählen, als ihnen eh´ schon im Kopf steckt.
    Sei dabei nicht manipulativ und reißerisch, sondern überzeugt und stark. Denk nochmal nach.
    Grüße
    willy
     
  5. Wüstenstaub

    Wüstenstaub Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    770
    Ort:
    EU
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    400
    Erstellt: 20.05.08   #5
    hallo leute danke für eure zeit und mühen

    nach den beiden letzten post kommt es mir vor als ob ich denn text vileicht besser nochmal ganz von vorne beginnen sollte oder noch besser einen neuen text schreiben sollte.

    ich fasse (korrigiert mich ruhig) zusammen:

    +der text geht nicht tief genug -> zu oberflächlich
    +zuviele vorurteile (die oberbosse sind geldgeil und wollen mehr als sie ausgeben können)
    +mehr auf einzelne aussagen eingehen (?)
    + vileicht ein "Hoffnungsvolleres ende" ?


    jetzt zu meiner meinung zum text

    mein ziel war es die problematik zu verdeutlichen und die drohende größer werdende kluft von Arm und Reich darzustellen...
    eine art "aufheitzen" der masse damit sie sich nicht alles gefallen lässt.

    vorurteile und schwarz weiß malerei ist natürlich vorhanden... ich habe das auch eig. gewollt... ich habe nur noch nicht viel erfahrungen mit "punkrock texten" und weiß nicht direkt wieviel schuld man wem geben darf. und wie tief man in das thema reingehen sollte.

    ich bin jetzt zimlich verwirrt weil ich nicht weiß was ich lassen "kann" und was ich ändern sollte!


    grüße
     
  6. Zündapp

    Zündapp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    19.09.16
    Beiträge:
    270
    Ort:
    Kempen/ Niederrhein
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    749
    Erstellt: 20.05.08   #6
    Nur ein Vorschlag,

    nimm doch diesen konkreten Fall von Herr Zumwinkel.
    Da gibt es doch richtig schöne Ansätze die nachvollziehbar und auch begründet sind.
    Der Briefträger arbeitet für einen Hungerlohn während der Boss zu fein ist seinen Steurpflichten nachzukommen udn kriminell ist. Damit hättest Du schon mal in der ersten Strophe schon mal Ross und Reiter genannt und könntest in den weiteren Strophen allgemeiner werden.
    Dann sollte das eigentlich keiner in den falschen Hals bekommen und meiner Meinung nach hättest Du die Aussage des Textes konkreter dargestellt. Vor allen Dingen wären diese Pauschalaussagen damit erledigt.


    zumwinkel schaufelt die Kohle rein
    am Staat vorbei nach Liechtenstein


    Grüsse

    Zündapp
     
  7. Wüstenstaub

    Wüstenstaub Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    770
    Ort:
    EU
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    400
    Erstellt: 20.05.08   #7
    hmm also ich glaube ich verstehe dich falsch
    also ich hab dass jetzt so verstanden, das ich nur in den ersten 4 versen z.b einen "schuldigen" also ein Beispiel stelle und der ganze text wird verständlicher und konkreter?

    ich versteh dann nämlich nicht was du z.b gegen die jetztigen 4zeilen hast...
    wenn das ganze allgemein ist, wird jeder gemeint der so ist... ich mein keiner kann wissen wer alles so ist wie die "klisches" die ich im text nenne... das alle menschen die krawatten tragen und bisschen mehr geld als der durschnitt hat ,nicht gleich arschlöcher sind ;) wird ja wohl jeder verstehen.

    hmm
     
  8. Zündapp

    Zündapp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    19.09.16
    Beiträge:
    270
    Ort:
    Kempen/ Niederrhein
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    749
    Erstellt: 20.05.08   #8
    oups..... missverständniss.

    Ich bin davon ausgegangen dass Du den ganzen Text etwas überarbeitest und es war nur eine Idee. Falls Du die aufgreifst wäre es schon verständlicher wenn Du weitestgehend bei dem konkreten Fall bleiben würdest. Aber darauf aufbauend kann man, meiner Meinung nach. schon etwas allgemeiner werden.


    Grüsse

    Zündapp
     
Die Seite wird geladen...

mapping