Artcore AG 86 TRD für die langweiligen Momente des Lebens...

von Lautenquäler, 24.01.08.

  1. Lautenquäler

    Lautenquäler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.03
    Zuletzt hier:
    21.12.12
    Beiträge:
    776
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.368
    Erstellt: 24.01.08   #1
    Ibanez Artcore AG 86 TRD für die langweiligen Momente des Lebens...

    Spätestens seit der Mittelpunkt der Welt Tour von Element of Crime war es um mich geschehen, so eine Jazz Omme wollte ich auch haben, diese Gitarre, diese Musik...hier ist Langeweile noch Programm und mit einer Gleichgültiggeit werden die Lieder dahingespielt das es schon wieder Spaß macht, ja hier macht sich wirklich niemand kaputt, das kann man nicht behaupten, und dennoch "Einfach nur Genial".

    Eine Ibanez Artcore sollte es sein, das war Das was preislich ging, und was die Verarbeitung angeht habe ich nur Gutes gehört, bei meinen Internetrecherchen und im Musikgeschaftstieß ich auf die aktuelle AG95 TRD und die quasi Baugleiche nicht mehr prodozierte AG 86 TRD die mir besser gefällt weil sie keine Goldhardware hat, ich habe sie gleich mit nach Hause genommen.

    Der Korpus war mir fast zu klein, ist aber dadurch sehr Handlich, und dises Transparent Rot Bubinga Finish haut einen einfach nur um, diese Gitarre hat so schon fast die Austrahlung als sei sie in Würde gealtert, wie soll sie erst aussehen wenn sie wirklich Alt ist.

    Die Verarbeitung ist Makelos einzig das Schlagbrett war etwas schief montiert, ich habe es gelöst und anders wieder angeschraubt und ein kleines Stück Klebestreifen zwischen Tonabnehmerrahmen und Schlagbrett gelegt damitt nichts scharrt, so kann sie bleiben ich bin begeistert, Saitenlage ist 1A Unverstärkt ist sie bauartbedingt recht leise aber dazu braucht man sie ja auch nicht, das Sustain ist recht lange.

    Also eisntöpseln und fortan nur noch freuen, Clean klingt sie So wie man es sich vorstellt, irgendwie schon fast Akustisch, nichts matscht einfach unendlich Warm und Sauber, all zu Laut ist sie dabei nicht aber wozu hat es Gain und Mastervolume.

    Also ein bisschen anzerren, das Hupen hält sich in Grenzen ein Vortel des etwas kleineren korpus, ein bisschen Leadgitarre ein bischen Blues und Rockn´Roll alles geht wie erwartet...will ich das?

    Nein heute will ich nur eines mich Langweilen... Melancholie, ich will mehr Melancholie!

    Zurück zu Element of Crime etwas Tremoloeffekt aufs GX 700 die Höhen zurück und Halspickup
    "...D....Dmaj7....G...A....Michala sagt sie glaubt...." Wow das isses, so solls sein! Sofort stehst du in der dunkelsten Kneipe und Nikotin trieft aus den Lautsprechern, hier hat eine Meistergitarre ihren Schnulzenkönig gefunden.

    Was bleibt ist das ich verliebt bin, ich mag Olga nicht mehr aus der Hand geben, mehr mag ich dazu nicht schreiben, wer ne Gute günstige Jazzomme sucht sollte sich die Artcore Serie von Ibanez (eine Marke die ich nie mochte) ansehen und selbst entscheiden.

    Musichaotischer Gruß
    Hartmut
     

    Anhänge:

    • Olga1.jpg
      Dateigröße:
      84,2 KB
      Aufrufe:
      456
    • Olga2.jpg
      Dateigröße:
      113,7 KB
      Aufrufe:
      511
  2. sebbi

    sebbi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    13.10.14
    Beiträge:
    650
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    7.158
    Erstellt: 26.01.08   #2
    Tolles Review! Gut und interessant geschriebenn, ein gewisser Witz ist ebenfalls dabei. Das macht Lust die Gitarre auch einmal anzuspielen :great:
     
  3. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 26.01.08   #3
    Klasse!!!
    Bin mit meiner Artcore auch glücklich.

    Erfrischend schön zu lesen!
     
  4. Beatler90

    Beatler90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.830
    Ort:
    Nähe Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.040
    Kekse:
    25.413
    Erstellt: 26.01.08   #4
    schönes review. du hast aber doch bestimmt flatwounds aufgezogen, oder????? (nein wäre jetzt die falsche antwort :D )

    MfG
     
  5. Lautenquäler

    Lautenquäler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.03
    Zuletzt hier:
    21.12.12
    Beiträge:
    776
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.368
    Erstellt: 26.01.08   #5
    Hallo Leute
    Danke fürs Feedback :) Genau das war mein Will, einfach mal das Gefühl ausdrücken warum man eine Gitarre kauft und mag, was den Technikteil angeht ist ja bereits alles zu den Artcores geschrieben, überlasse ich dann auch lieber allen die sauberer Spielen und noch bessere Ohren haben.

    @ Beatler
    Ich habe Flatwounds draufgezogen, erstmal begeistert, dann aber nicht mehr, irgendwie war mir das dann zu ungewohnt und vor allen unangenehm an den Fingern (Zu Glatt) nun sind wieder D´Addarios XL140 drauf, muss halt nun mit dem etwas schneidigeren Klang leben und ein bisschen Sauberer Zupfen (was mir aufrgund meines hohen Alters schwer fällt)
    Egal, erlaubt ist was Lärm macht, jedenfalls habe ich jetzt erstmal genug Gitarren erstanden.

    Musichaotischer Gruß
    Hartmut
     
  6. sTOOs

    sTOOs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.07
    Zuletzt hier:
    2.02.14
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Medenbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.01.08   #6
    Schönes Review, tolle Gitarre!

    Grüße aus Medenbach;)
     
  7. Lautenquäler

    Lautenquäler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.03
    Zuletzt hier:
    21.12.12
    Beiträge:
    776
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.368
    Erstellt: 28.01.08   #7
    Hallo
    Danke und viele Grüße in die Nachbarschaft
    Hartmut
     
  8. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 28.01.08   #8
    Ich hoffe ich darf den link zu meiner getesteten Artcore hinzufügen.
    Für mich bedeutet es immer wieder eine wesentliche Erleichterung in einem thread auf ähnliche, artverwandte hingewiesen zu werden.

    Ich finde deine Gitarre wirklich sehr schön, preislich sehr interessant und qualitativ wirklich gut!
    Mit dieser Serie hat Ibanez wirklich ein guten Griff getan!

    https://www.musiker-board.de/vb/reviews/222601-gitarre-ibanez-ak86-dvs-artcore-serie.html
     
  9. Lautenquäler

    Lautenquäler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.03
    Zuletzt hier:
    21.12.12
    Beiträge:
    776
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.368
    Erstellt: 28.01.08   #9
    Hallo Mad

    Gut so, hatte bereits überlegt auf deinen Thread zu verweisen (Er ist einfach Umfangreicher), zumal die Gitten ne Identische Elektronik haben Unterschied dürfte lediglich ein besserer Akustischer klang bei deiner sein, dem eine besseres Handling und weiniger Rückkopplungsempfindlichkeit bei meiner Gegenübersteht.

    Für mich war das keine leichte Entscheidung zumal die Dark Violin Sunburst derzeit sehr Günstig weggeht (Musik Produktiv) und ich eigentlich nen Großen Korpus wollte.

    Entschieden hat mein Herz, das schlug für Rot und in Sunburst steht hier schon ne Strat und ne Tele Style Gitarre rum,leider kann man nicht alles kaufen :)

    Musichaotischer Gruß
    Hartmut
     
Die Seite wird geladen...

mapping