Aufnahmemöglichkeiten bei Raumaufnahme

von Froce, 04.04.07.

  1. Froce

    Froce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    17.10.13
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 04.04.07   #1
    Hallo.
    Ich bin auf der Suche nach Aufnahmeverfahren, um z.B. ein Orchester/Chor/Big Band mit 2/3 Mikrofonen vom Raum aus aufzunehmen (in der Summe).

    Ziel der "Veranstaltung" hier könnte ein Workshop sein, im letzten Absatz beschreiben (eigentlich was meine Frage eine andere, aber beim Schreiben ist mir die Workshop-Idee gekommen).

    Nun kannte ich bis gestern nur AB und XY als amtliche Verfahren z.B. mit zwei Kleinmembranern.
    Jetzt habe ich aber noch von Mitte-Seite (Eine Niere auf die Quelle gerichtet, im Rechten winkel dazu das 8-CHarakteristik-Mikrofon. Dann Die acht einmal nach links pannen, und dann nochmal (sozusagen die Kopie) mit phase-reverse auf rechts pannen. Vorteil soll die Monokompatibilität sein, da sich die 8ten auf Grund des Phasendrehers auslöschen bei Monobetrieb) und von Blumlein (zwei Achter im Rechten Winkel möglichst nah aneinander) gelesen. Blumlein soll einen tollen Raumeindruck machen, allerdings frage ich mich da, ob das nicht der Kugeölcharakteristik nacheifer (da hier doch ein Rundum-Bild erstellt wird).

    Könntet ihr vielleicht noch einmal die Vor- und Nachteile der einzelnen Verfahren auflisten, vielleicht auch noch weitere Verfahren hinzufügen, sodass man als eine Art Zusammenfassung dieses Themas einen "Workshop" machen könnte (für FAQ-Bereich), wo die einzelnen Verfahren noch einmal mit Vor-Nachteilen, Anwendungsbereichen und vielleicht sogar speziellen Mikroempfehlungen (also konkreten Typen für preiswert/Mittelklasse/Oberklasse) für zsuammen gestellt sind?

    Wenn es schon eine Website mit einer derartigen Zusammenstellung gibt, dann postet die bitte!

    Wenn noch jemand ein spezielles Verfahren hat, das so in kein Schema passt, bitte auch schreiben.
    Ich denke, dass das recht interessant für alle Recordinganfänger hier sein könnte, und zeigen könnte, dass es nicht nur mit A/B super geht, sondern mit anderen Verfahren besser/ auch gut.


    Und zu guter letzt: Mein egentliches Anliegen waren Blumlein und Mitte/Seite Verfahren. Was haltet ihr davon, habt ihr, falls diese Verfahren toll sind, eine Empfehlung für ein geeignetes 8ter Charakteristik-Mikrofon bis 200€?
    Danke schonmal für's Lesen.


    Und wenn ihr euch fragt: Woher hat der das mit dem Blumlein und Mitte Seite? Siehe hier, der Testbericht aus der Soundcheck (auf der rechten Seite)
     
  2. soneworks

    soneworks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.07
    Zuletzt hier:
    29.05.09
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 05.04.07   #2
    Vorteile MS : Stereobreite bzw. Räumlichkeit des Signals ist noch im Mixdown regelbar.
    Bessere rückwärtige Dämpfung als Blumlein (mit Niere als Mittenmikro). Monokompatibel.
    Bessere Basswiedergabe bei Kugel als Mittenmikro.

    Blumlein : Gute Räumlichkeit , gute Lokalistionsschärfe, schlechte Tiefenstaffelung,
    schlechte Basswiedergabe, keine rückwärtige Dämpfung.

    Achtung bei Blumlein : Nutzbarer Aufnahmewinkel ca. 80 Grad, nicht 360 Grad.
    Alles was außerhalb des nutzbaren Aufnahmewinkels liegt, wird nur auf der jeweiligen
    Box wiedergegben. Beispiel : Eine Violine und ein Piano befinden sich während der Aufnahem rechts außerhalb des Aufnahmewinkels. Sie stehen NEBENEINANDER. Trotzdem werden sie später beide nur aus der rechten Box wiedergegeben. Quasi AUFEINANDER.
    Blumlein soll für Backgroundvocals sehr nett sein.

    So ungefähr steht das in meinem alten SAE Heft. Ich habe Blumlein selbst nie ausprobiert.

    Zu erwähnen wäre hier noch ORTF :
    2 * Niere. Kapseln ca. 17,5 cm auseinander. Zwischen den Mikros ist ein Winkel von
    110 Grad. Nutzbarer Aufnahmewinkel ca. 100 Grad.
    Vorteil : Es entstehen Laufzeit UND Pegelunterschiede zwischen den Mikros, ähnlich
    unserem Gehör.
    NOS ist ähnlich : 2 * Niere, Kapselabstand 30 cm. Winkel 90 Grad.
    NOS klingt räumlicher, ORTF hat bessere Lokalisationsschärfe.
    ORTF ist so meine Lieblingsstereomikrofonie.

    Hoffe das hilft dir ein Bissel.
     
Die Seite wird geladen...

mapping