Austauschpedal am Thomann E-piano?

  • Ersteller JP: The Primal Beeing
  • Erstellt am
J
JP: The Primal Beeing
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.10.21
Registriert
27.03.21
Beiträge
15
Kekse
0
Hallo liebes Forum,
Ich habe folgende Frage: Habt ihr Erfahrungen mit Austauschpedalen für e-Pianos speziell von Thomann? Ich suche mindestens ein Doppelpedal, oder dreifach, falls das so einfach geht, da es mein Spielerlebnis deutlich aufwerten würde und ich mir ein anderes Gerät mit der Funktion direkt dabei leider nicht leisten kann.
Meins ist ein dp-25 und es scheint als würde es nicht mehr produziert, selbst Amazon hat es nicht mehr...
Ich habe in meiner Betriebsanleitung gesehen, dass es ein Doppelpedal dafür gab bei einer Produktvariante, bei der ein Holzständer und eben dieses Pedal dabei ist. Es wird ebenfalls über Klinke angeschlossen. Das Problem: ich finde dieses Pedal genauso wenig, wie das Klavier selbst. Kann ich da ein beliebiges Doppelpedal nehmen? Hat das schon jemand probiert?
Wie steht es mit Pedalen mit Midi-Kabel, mein piano hat nämlich midi-in und - out, wäre das eine weitere Option, die für Spielbetrieb funktionieren kann?

Vielen Danke schonmal
Viele Grüße, JP
 
Eigenschaft
 
F
Frrranky
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.10.21
Registriert
13.11.14
Beiträge
393
Kekse
3.514
1. vielleicht schreibst mal dazu *welches* Thomann-Modell :rolleyes:
2. Midi: selbst wenn's ein Sustainpedal mit Midi gaebe : 150+ euro.
 
Be-3
Be-3
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
08.10.21
Registriert
28.05.08
Beiträge
4.415
Kekse
47.109
1. vielleicht schreibst mal dazu *welches* Thomann-Modell :rolleyes:

Hat es doch (das Bienenwesen), wenn auch ein wenig versteckt:


Meins ist ein dp-25

Drei Erkenntnisse aus der DE-25-Anleitung:
  • Das Instrument ist nicht halbpedalfähig, es handelt sich also jeweils um einfache Öffner/Schließer
  • Das Instrument erkennt beim Einschalten, ob ein Öffner- oder Schließer-Pedal angeschlossen ist (weil es wie üblich davon ausgeht, dass beim Einschalten das Pedal nicht gedrückt wird.
Der Sustain-Schalter hängt zwischen Schaft und Spitze (das kann ja eigentlich nicht anders sein) und der Soft-Schalter hängt dann eben zwischen Schaft und Ring.

Einzelne Sustain-Pedale gibt es wie Sand am Meer, Doppelpedale sind schon seltener.
Fatar hat einige Doppelpedal-Modelle (VFP2-*) im Angebot mit allen Anschluss-Variante.


Da das DP-25 keine Einzel-Anschlüsse für die beiden Pedale hat, sondern einen kombinierten "Stereo"-Anschluss, wäre also so etwas passend:

Fatar VFP2-10 Stereo


Zur Sicherheit noch die richtige Variante (Öffner oder Schließer) auswählen - die gibt es beide bei Thomann, aber die Bezeichnungen sind teilweise falsch - das VFP2-10 gibt es zweimal: einmal mit zwei Mono-Schließern, einmal mit einem Stereo-Öffner, da muss ein Fehler vorliegen.


Grundsatzfrage

Ich suche mindestens ein Doppelpedal, oder dreifach, falls das so einfach geht, da es mein Spielerlebnis deutlich aufwerten würde und ich mir ein anderes Gerät mit der Funktion direkt dabei leider nicht leisten kann.

Da das DP25 nur einen einzigen Pedal-Anschluss hat, der als "Stereo"-Klinke ausgelegt ist, scheidet ein Dreifach-Pedal von vorneherein aus.

Viele Klaviere und Flügel haben auch nur zwei Pedale (früher: alle).
Zumal: was versprichst Du Dir davon?
Bei akustischen Klavieren ist das Soft-Pedal meist ohnehin nahezu wirkungslos.
Wie wichtig ist das wirklich, vor allem, wenn man bedenkt, dass es sich beim DP-25 um ein absolutes Billig-Modell handelt. Nichts dagegen einzuwenden, aber ich würde da die Erwartungen nicht zu hoch schrauben.

Da gäbe es ca. tausend Dinge, das Spielerlebnis zu verbessern - ein Soft-Pedal stünde da bei mir ganz weit hinten.

Viele Grüße
Torsten
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
F
Frrranky
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.10.21
Registriert
13.11.14
Beiträge
393
Kekse
3.514
Hi, ah, sorry, ich hatte das mit dp25 flasch verstanden.
OK, ja, also wenn immer noch der 'originale' Tippschalter verwendet wird, ist der Wunsch nach einem Pedal verstaendlich :)
Der Vorteil d. Doppelpedal waere: sie rutschen kaum und schaun net so verloren aus :) Hab auch das Fatar Doppel, das taugt.

@ Jan, wenn auch der 'Unterbau' Wunsch waere: da gibt's ev. ne fast passende Moeglichkeit - also sag an

Doch wie Thorsten richtig sagt: in wieweit macht es Sinn, in so 'etwas' noch Geld zu stecken?
 
J
JP: The Primal Beeing
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.10.21
Registriert
27.03.21
Beiträge
15
Kekse
0
Hallo,
Also würdet ihr empfehlen, lieber auf ein ordentliches Gerät zu sparen, anstatt jetzt Geld für ein vermutlich deutlich teureres Zweifach-Pedal auszugeben. Dann schaffe ich wohl lieber ein Einzelpedal an, zumal der Schalter, der dabei ist, ein echter Witz ist...
Ich habe jetzt auch die Funktion Anschlaghärte gefunden nach langem Durchforsten der Anleitung, damit geht es mit der Dynamik im Spiel echt ganz gut.
Hat jemand Erfahrung mit einem guten Einzelpedal? Ich weiß nicht, was so eins kosten sollte/muss, damit es was taugt und vor allem, welcher Hersteller ist empfehlenswert?
@Frrranky: der Unterbau hört sich gut an, was wäre das für eine Lösung? Mein Klaviersativ, das ich derzeit benutze ist zwar so eins aus Metall zum ausklappen, also nichtmal so ein x+förmiges, aber es hat eine ungünstige Höhe und ist beim Spielen ein bisschen im Weg, vielleicht löst so ein Unterbau das Problem ja.

Vielen Dank
Grüße Jan
 
F
Frrranky
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.10.21
Registriert
13.11.14
Beiträge
393
Kekse
3.514
>> auf ein ordentliches Gerät zu sparen

Wenn's Dir 'reicht' ist alles gut. Die aktuelle Produktpalette im 400-600 Euro Bereich ist allerdings ein heftiger Sprung nach vorne :evil:

>> lieber ein Einzelpedal
Fatar VFP ist gut, Miditech MP-1 auch OK (Thomann 16 Euro).
Eher 'Leichtbau': z.B. Musikstore TB-1, identisch: Kirstein FP-1 (benutzte das fuer 'mobil' - tut seinen Job)

> Mein Klaviersativ, das ich derzeit benutze ist zwar so eins aus Metall zum ausklappen

was muss man sich drunter vorstellen? Hast Du ne Modellbezeichnung? Oder Pix?

Die Alternative ist d. Unterbau f. d. (baugleiche) 'McGrey SP-100' - aber erst mal zum obigen Punkt 'Metallstativ'
 
J
JP: The Primal Beeing
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.10.21
Registriert
27.03.21
Beiträge
15
Kekse
0
Das stativ ist so eins, nur dass es auch noch längenverstellbar ist, also auch sehr breit gestellt werden kann. Es ist von K&M, sonder Aufkleber. Eigentlich ein ganz hochwertigea Teil, oder?!
1624802876251.png
 
F
Frrranky
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.10.21
Registriert
13.11.14
Beiträge
393
Kekse
3.514
ok: sorry wenn ich 'weiterbohre' (ist nicht boes gemeint :D) : die 'Keyboard-Tische' sind ja hoehenverstellbar, also was ist an der Hoehe 'unguenstig' bzw. was 'stoert' genau?
 
J
JP: The Primal Beeing
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.10.21
Registriert
27.03.21
Beiträge
15
Kekse
0
Kein Problem. Das Stativ besteht ja aus den Beinen, die einklappbar sind. Die sind mit einem Scharnier und dieses Scharnier mit einer Querstrebe mit dem oberen Rahmenteil verbunden. Wenn man vor dem Teil steht, dann guckt man genau auf den Querschnitt dieser Querstrebe. Dieses quadratische Ende stört ein bisschen.
Ich hoffe, das war einigermaßen verständlich
 
F
Frrranky
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.10.21
Registriert
13.11.14
Beiträge
393
Kekse
3.514
ja, das ist verstaendlich :D Genau wg. diesen Quersstreben habe ich 2 Keyboard-Tische, bei denen die Streben nciht unter den Laengsstreben angesetzt sind, sondern dazwischen :)
Einmal wg. 'optisch', zum anderen haett's schon zigmal die Knie angehauen :ugly:
Das Stagepiano stand die ersten Wochen auch auf dem 'Eisengestell' - der Anblick war nach kurzer Zeit unertraeglich und es gab nen passenden Holzunterbau ;)
Noch zum K&M Tisch : der ist ziemlich tief, 40 cm, d.h. er steht vorn/hinten ueber. Es gibt schmale Tische mit 32cm: Dein DP ist 33 cm tief u. deckt die daher ab.

So, jetzt haben wir eine Basis:

A) 'Stagg MXS-A1' besorgen (oder bau-identische, meiner ist z.B. von 'Music Steinbach' - ist alles das selbe China Zeug und lediglich gebrandet, so um die 40 Euro).
Wichtig: die Beine vom Stagg & al spreizen weit nach aussen (Trapez), dadurch steht er 'verkeilt' und bombenfest. Der andere Tisch ist von Gewa (identisch Musicstore MS-K1): dessen Beine stehen fast vertikal. Da reicht ein Stubser mit dem Fuss, das Bein ruscht a bisserl nach innen und die Chose klappt zusammen (die Folge kannst Dir vorstellen).
Hinzu kaeme ein 1er Sustainpedal.

B): Das EPiano 'McGrey SP-100' (Kirstein) ist identisch zum DP25 (nur ein paar 'Updates' wie USB-Buchse). Fuer das McGrey gibt es den Unterbau 'STSP-100' (Kirstein, Amazon, 64 Euro), der sollte beim DP25 auch passen (ggf. schaun, ob unter Deinem schauen, ob die Schraubloecher hinhauen). Der Unterbau hat ein 3-er Pedal (eines laege halt 'brach') mit einem proprietaeren Stecker. Wenn Du einen Loetkolben halten kannst (bzw. jemand kennst, der jemand kennt, der das kann) tauschst Du einfach diesen Stecker gegen Klinkenstecker (Stecker-Loeten gehoert zum Skillset des gemeinen E-Gitarristen bzw. Keymenschen)
Wenn das mit dem Basteln nix ist, dann stellst Dir halt ein 1er Pedal dazu.

Die Abwaegung aus 'Aesthetik', 'Vielseitigkeit', 'Lohnt sich ueberhaupt?' etc liegt bei Dir :)
 
J
JP: The Primal Beeing
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.10.21
Registriert
27.03.21
Beiträge
15
Kekse
0
Wow, das ist eine ausführliche Hilfe, vielen Dank.
Ich schaue mir das sehr gerne genauer an, ich sag bescheid, wie ich mein Piano dann gepimtp habe.
Viele Grüße
Jan
 
Claus
Claus
MOD Brass/Keys - HCA Trompete
Moderator
HCA
Zuletzt hier
16.10.21
Registriert
15.12.09
Beiträge
15.638
Kekse
76.157
Nach verschiedenen Ständern (Schere..., X..., Tisch...) hatte ich meinen "für's Leben" dann doch wieder bei K&M gefunden: klappbar und nach und nach ausbaubar für eine zweite und dritte Ebene, Mikrofonarm usw - perfekt. :D
https://www.thomann.de/de/km_18820_omega_pro_black.htm

Gruß Claus
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben