Balladen 2.0

von jumapari, 09.03.16.

Sponsored by
Casio
  1. jumapari

    jumapari Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.14
    Zuletzt hier:
    19.09.17
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.03.16   #1
    Hallo zusammen,

    ich spiele jetzt seit einem Jahr Klavier. Bisher vor allem Klassik und Balladen. Beim lernen spiele ich "vom Blatt" und dann nach kurzer Zeit auswendig. Bei den Balladen ist es mir wichtig, die Spielweise auch zu variieren, also nicht einfach nur 1:1 nachzuspielen. Sehr angenehm finde ich die Arrangements von Carsten Gerlitz. Zu Beginn war es eine Herausvorderung diese technisch zu meistern, mittlerweile nehme ich sie eher als Grundlage.

    Nun zu meiner Frage: Balladen haben für den Anfänger ja u.a. den Vorteil, dass es nicht sonderlich stört, wenn mal alle etwas langsamer spielt. Nun möchte ich aber auch mal treibender, grooviger spielen und hierzu fehlen mir die Begleitpattern, die Grundlagen. Es geht nicht nur um den Groove, sondern auch um die Steigerung der Dramatik.

    Hat jemand einen Tipp, wie man da am besten weiterkommt? Es gibt ja Klavierschulen mit den verschiedensten Rythmen, von Samba bis Blues. Das ist mir irgendwie zu statisch.


    Gibt es vielleicht einen Pianisten, bei dem man sich das abschauen kann? Gibt es vielleicht geeignete Arrangements, die ich noch nicht gefunden haben? Als Beispiel: "Blowing in the Wind" hab ich mir von Stevie Wonder abgehört (die Aufnahme zum 30th Bühnenjubiläum von Bob Dylan) das ging ganz gut. Aber für die meisten anderen Sachen (z.B. This Guy in love with you, FAhter and Son, Bridge over troubled wather, Night and Day) habe ich bisher nix geeignetes gefunden.

    Danke im voraus!
     
  2. oskopik

    oskopik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.08
    Zuletzt hier:
    19.08.18
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    878
    Erstellt: 11.03.16   #2
    Schau dir mal Stücke von Elton John an. Denke das könnte dich weiterbringen.
     
  3. jumapari

    jumapari Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.14
    Zuletzt hier:
    19.09.17
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    0
    Erstellt: 11.03.16   #3
    Wahrscheinlich hast du genau Recht, danke.

    Ich hab bei youtube einen genialen Barpianisten gefunden, der u.a. Elton John Sachen spielt und sich von oben auf die Finger schauen lässt: Neil Archer. Seine Version von "only just begun" (Carpenters) ist für mich der Hammer!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Gast 2430

    Gast 2430 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.16
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    440
    Erstellt: 11.03.16   #4
    Die Balladen, die du nennst, sind allesamt ziemlich anspruchsvoll - jedenfalls wenn sie gut klingen sollen. Natürlich gibt es davon gute Arrangements und Noten, aber die wirst du nach nur einem Jahr Klavierunterricht kaum spielen können. "Bridge over troubled water" ist zum Beispiel hier:

    http://sheetdownload.com/Paul-Simons/Bridge-Over-Troubled-Water/5309

    (Gesangsstimme ignorieren, nur den Klavierpart spielen, er enthält auch die komplette Melodie). Aber das ist grifftechnisch und vor allem rhythmisch richtig schwer, das kann man nicht nach einem Jahr. Bleib die nächste Zeit lieber bei Carsten Gerlitz.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. oskopik

    oskopik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.08
    Zuletzt hier:
    19.08.18
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    878
    Erstellt: 11.03.16   #5
    Schönes Stück. Habs gerade schnell mal durchgespielt.

    Hab von Gerlitz auch die Jazz und Swingstandards und Movie Classics. Jazz und Swingband sind gut. Von den Movie Klassik Arrangements eher bischen enttäuscht.
     
  6. Nathaly

    Nathaly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.16
    Zuletzt hier:
    21.05.18
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    589
    Erstellt: 11.03.16   #6
    Hallo,
    danke für die tollen neuen Noten ,
    Habs gleich runtergeladen und werde es demnächst mal probieren.
    Wenn es mir zu schwer erscheint , lasse ich oft mal die eine oder andere Note weg,
    oder spiele einen einfacheren Akkord.
    Später kann ich dann immernoch die schwerere Version üben.
    Ich habe mir mal extra leichte Noten von Mozart " die kleine Nachtmusik " gekauft !
    Es ist nicht sehr empfehlenswert weil es klingt nicht so schön und wenn man dann wieder
    neue Noten braucht und umlernen muss, das ist sehr sehr mühsam.
     
  7. jumapari

    jumapari Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.14
    Zuletzt hier:
    19.09.17
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    0
    Erstellt: 12.03.16   #7
    Hallo Nathaly,

    auf piano street gibt es eine sehr gute Empfehlungsliste bezüglich klassischer Stücke. Einmal gibt es eine ziemlich vollständige Liste, die man nach Leveln sortieren kann, und dann auch noch eine Empfehlungsliste für unterschiedliche Schwierigkeitsgrade. Damit habe ich vor einem Jahr begonnen. Das hat sich ausgezahlt.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Nathaly

    Nathaly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.16
    Zuletzt hier:
    21.05.18
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    589
    Erstellt: 12.03.16   #8
    Hallo, :hat:
    Super danke ich werde da mal ordentlich stöbern !
    Musikalische Grüsse :m_piano1:
     
  9. StrangeLoveMusicCologne

    StrangeLoveMusicCologne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.15
    Zuletzt hier:
    20.08.18
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    78
    Erstellt: 13.03.16   #9
    Auch wenn es nur bedingt hier hin passt, ich finde den Kurs von Jorden Rudess "Harmony Explored" auf askvideo.com ziemlich gut um vorhandene Arrangments aufzupeppen. Einfach mal die Previews ansehen...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping