Ballone Burini Erfahrungen

von Weltenbummler, 04.04.12.

  1. Weltenbummler

    Weltenbummler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.12
    Zuletzt hier:
    9.11.18
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    90
    Erstellt: 04.04.12   #1
    Liebe Akkordeongemeinde,


    als ehemaliger und unzufriedener Ballone Burini (BB)-Spieler interessiert mich einmal, wer von euch welche Erfahrungen mit welchem BB-Instrument gemacht hat?
    Bis auf einen wunderschön harzig klingenden 16-Fuss-Chor kann ich von meiner Seite wenig Positives berichten.
    Lausige Verarbeitung, kraftloser Bass und ein vollkommen unnützes, stummes Bassregister sind nur ein Teil der Geschichte...
    (bezieht sich auf ein BB Piano 49C)


    Gruß,


    Weltenbummler
     
  2. Ippenstein

    Ippenstein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.08
    Zuletzt hier:
    12.12.18
    Beiträge:
    4.142
    Ort:
    Klingenthal
    Zustimmungen:
    583
    Kekse:
    6.817
    Erstellt: 04.04.12   #2
    Hallo Weltenbummler,

    ich habe BB nur auf der Musikmesse gesehen und da machten sie optisch einen guten Eindruck auf mich. Grundsätzlich kann man bei jeder Firma mal das Problem haben, ein Akkordeon zu erwischen, das der Nachbesserung bedarf oder das klanglich nicht so geglückt ist. Freilich muß man da auch zwischen Produktionsbedingungen und tatsächlichen Qualitätsmängeln unterscheiden. Daß es auch zufriedene Käufer von BB gibt, zeigt der Umstand, daß es die Firma ja noch gibt.

    Wie kamst Du zu der BB, wenn sie Dir gar nicht gefällt? Ich habe mich ja hochgekauft, also immer dann, wenn mir ein Akkordeon besser als mein vorheriges gefallen hatte, hatte ich zugeschlagen. Das hat mir unterm Strich zwar einiges an Zeit und Geld gekostet, aber es gab nie ein Akkordeon, das mir keine Freude gemacht hatte.

    Viele Grüße

    Andreas
     
  3. Weltenbummler

    Weltenbummler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.12
    Zuletzt hier:
    9.11.18
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    90
    Erstellt: 04.04.12   #3
    Lieber Ippenstein,


    schön, dass wir wieder einmal zum Meinungsaustausch kommen. Ich hatte ja meine Beziehung zu BB unter dem Thema "Pigini Erfahrungen" schon kurz angerissen. Nun, ich habe seinerzeit in dem Irrglauben, alle Italiener seien auf ähnlich hohem Niveau, das Instrument angesichts des günstigen Preises, bei einem Händler in Süddeutschland bestellt und ohne Anspielen, liefern lassen.
    Es wies bereits beim Auspacken sichtbare Mängel auf. Das Zelluloid war angekratzt, der Bassboden stark verzogen, an der Stirnseite hatte der Zelluloidüberzug Nasen gezogen und, und, und.
    Die Preisforderung lag aber zirka 2000,00 EUR unter dem üblichen Salär für ein solches Teil, so dass ich beschloss, die Fehler selbst zu beseitigen und Geld zu sparen.
    Zusätzlich störte mich auch das extrem starke Tremolo, dass ich in der Folge flacher stimmen ließ.
    Es stellte sich jedoch heraus, und das hätte man natürlich vorher wissen müssen, dass die Mängel zwar zu beheben waren, aber dennoch sichtbar und spürbar blieben. Sie erschienen mir mit jedem Tag größer und unakzeptabler. Außerdem kam der Wunsch auf, Melodiebass zu spielen.
    So habe ich das BB wieder verkauft und mich nach langem Testlauf für ein Pigini mit voller Ausstattung entschieden. Diesmal also ohne Kompromisse. Das war zwar viel Holz, doch ich habs bis heute nicht bereut. Ansonsten hab ich ja noch eine Cantus V. Die bietet mir Klangfarben, die das Pigini nicht zeigt und umgekehrt.
    Ich habe außerdem schon häufiger Klagen über BB-Instrumente gehört, sowohl was Verarbeitung als auch Ansprache und unsinnige Registerbelegungen werksseitig betrifft.
    Deshalb die Frage an die Forummitglieder, um einmal auszuloten, was da dran ist und ob.


    Herzliche Grüße,


    Weltenbummler
     
  4. Weltenbummler

    Weltenbummler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.12
    Zuletzt hier:
    9.11.18
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    90
    Erstellt: 05.04.12   #4
    Liebe Leute,


    spielt denn keiner von euch BB?


    Verzeiht die forsche Frage,


    Frohe Ostern!


    Weltenbummler
     
  5. Ippenstein

    Ippenstein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.08
    Zuletzt hier:
    12.12.18
    Beiträge:
    4.142
    Ort:
    Klingenthal
    Zustimmungen:
    583
    Kekse:
    6.817
    Erstellt: 05.04.12   #5
    Von allen, die ich aus dem Forum kenne, spielst nur Du eine. Ist das jetzt gut oder schlecht?

    Viele Grüße

    Ippenstein
     
  6. Weltenbummler

    Weltenbummler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.12
    Zuletzt hier:
    9.11.18
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    90
    Erstellt: 05.04.12   #6
    Ich spielte, lieber Ippenstein. Zur Zeit Pigini und Weltmeister.
    Das wird sich auch vorerst nicht ändern.
    Daher erübrigt sich deine Frage.


    Nächtliche Grüße,


    Weltenbummler
     
  7. Brandoni68

    Brandoni68 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.11
    Zuletzt hier:
    15.12.16
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Ostfriesland
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    362
    Erstellt: 05.04.12   #7
    Hallo Weltenbummler,
    Ippenstein kennt mich nicht, aber ich spiele auch eine BB. Ganz neu und aktuell eine BB 375 CP in weiß. Meine weiße Göttin. Ich habe dafür erst meine kürzlich bei Brusch in HH gekaufte Borsini zurück gegeben. Meine BB ist soweit ich das bisher festgestellt habe, tadellos verarbeitet, sie hat wunderschön klingende Register. Habe sie auch mit dem Vorgänger Modell verglichen(warja bei Brusch als Vorführer mit großem Nachlass zu haben). Aber die Spielbarkeit und der Klang bei dem neuen Modell mit den a mano Platten war einfach schöner und besser. Auch der Bass ist nicht kraftlos, im Gegenteil. Und das neue Design, mit dem doppelten Doppel B, in Schneeweiß und dem schwarzen Gitter im Verdeck, einfach schön.
    LG
    Brandoni 68
     
  8. waldgyst

    waldgyst HCA Knopfakkordeon HCA

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    12.12.18
    Beiträge:
    1.197
    Ort:
    Südostniedersachsen
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    3.741
  9. Klangbutter

    Klangbutter HCA Akkordeon-Spieltechnik HCA

    Im Board seit:
    03.10.10
    Zuletzt hier:
    12.12.18
    Beiträge:
    2.501
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Zustimmungen:
    2.854
    Kekse:
    27.601
    Erstellt: 05.04.12   #9
    Ein Freund von mir hat ein BB und ich spiele manchmal eine halbe Stunde drauf.
    Ich selbst habe ein Cavagnolo mit Double Bassoon (2 flache 16' Füsse im Cassotto) und französischem Tremolo (2 helle 8' Füsse). Diese beiden ähneln sich ziemlich. Die Verarbeitung ist bei beiden tadellos. Sie sind bei bestimmten Kombinationen nicht ganz ausgewogen zwischen rechts und links, aber ab mezzoforte funktioniert das alles ganz gut. Beide machen einen unkaputtbaren Eindruck und eignen sich für vieles ausser vielleicht Klassik.
     
  10. thuja

    thuja Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.10
    Zuletzt hier:
    21.01.18
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    1.239
    Erstellt: 06.04.12   #10
    Klassik auf diesem Typ Akkordeon ist spannend (die BB Deines Freundes hat vermutlich auch diese auf Leder / Kork genagelten Stimmplatten, "frz. Bauart"?!?) - wenn auch für Klassiker vermutlich überhaupt nicht erträglich. ;-)
    Es gibt eine Platte von Tony Fallone von ich glaub 2002, wo er auf seiner älteren Cavagnolo u.A. so klassikartige / Bach-artige Improvisationen macht. Das gefällt mir persönlich ausserordentlich gut. Aber ich stehe ja auch total auf diese Klangästhetik.
    Grundsätzlich ist zumindest die Cavagnolo ein ganz schön lautes Instrument. Die Dynamikbreite ist gar nicht mal so klein, aber fürs ganz zarte pp ist sie nix, das sehe ich auch so. Ich erinnere mich dunkel an eine Begegnung mit einer BB Knopf, frz. Bauart die auch recht viel wumms hatte und total solide wirkte. Aber das ist schon länger her...

    Ballone Burini baut ja alle möglichen Akkordeontypen und Billigkram gibt es meines Wissens nach nicht von denen.
    Oder haben sie erheblich nachgelassen?
    Weltenbummler, wann war denn Deine Zeit mit der Montags-BB?

    viele Grüße
    Thuja
     
  11. accordion

    accordion Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    05.10.09
    Zuletzt hier:
    15.02.18
    Beiträge:
    524
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    111
    Kekse:
    3.332
    Erstellt: 06.04.12   #11
    Die Streubreite der Qualität der Instrumente ist ja immer wieder ein Thema: wenn man sich im Board oder bei anderen Spieler herumhört, hört man das gleiche auch von Borsini, Pigini, Victoria, Hohner, Weltmeister, ja sogar bei Hochklasse-Instrumente wie Gola oder Jupiter etc. usw.

    Das hat wohl weniger mit einem allgemeinen Nachlassen der Qualität der Instrumente zu tun, als vielmehr mit dem hohen Anteil an Handarbeit. Bei Autos wurden die Montags-Modelle durch eine extreme Automation ziemlich reduziert. Wenn beim Bau eines Akkordeons die Leute einen schlechten Tag haben, dann kommt ein grottenschlechtes Instrument raus, egal wie teuer das dann im Regal angeschrieben steht.

    BB ist ja schon ziemlich lange im Geschäft: http://www.balloneburini.com/ (since 1920, coming soon :confused:) ich denke, da hat es wohl auch Ausreisser gegeben.
     
    gefällt mir nicht mehr 6 Person(en) gefällt das
  12. Weltenbummler

    Weltenbummler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.12
    Zuletzt hier:
    9.11.18
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    90
    Erstellt: 07.04.12   #12
    Hallo thuja, hallo accordion,

    das war vor zirka vier Jahren. Betrifft als noch die älteren Baureihen. Das betreffende Instrument sollte aber als neu gelten. Selbst ein schlechter Tag des Handwerkers kann so eine Schlamperei jedoch nicht entschuldigen. Überhaupt kann Handfertigung keine Rechtfertigung für Pfusch und Ungenauigkeit sein. Verlangt man viel Geld, kann und darf es keine Ausreisser geben.
    Besonders und in jedem Falle nicht, wenn man sein Handwerk beherrscht und versteht. Zugegeben, ich hätte dieses Akkordeon nicht nehmen müssen. Damals dachte ich darüber anders. Insofern war es mir eine Lehre. Kompromisse sind ausgeschlossen.
    Späterhin habe ich noch einige andere BB-Instrumente in der Hand gehabt. Die waren allesamt recht gut bis durchschnittlich verarbeitet.
    Klang ist immer auch Geschmackssache. Mir kam es häufig vor, als klängen die BBs im Bass etwas unpräzise. Tendenziell verwaschen. Das kann einem anderen Spieler aber gerade gefallen und als weich gelten. Daher ist es rein subjektiv.
    Allein allerdings haptisch kam BB für mich nicht mehr in Frage. Sicher fusst das zu einem guten Teil auch auf meine ersten Erfahrungen mit der Marke. Dennoch fehlte es diesen Geräten aus meiner Sicht immer etwas an Wertigkeit in Bezug auf die Anfassqualität.

    Österliche Grüße,


    Weltenbummler
     
  13. Weltenbummler

    Weltenbummler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.12
    Zuletzt hier:
    9.11.18
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    90
    Erstellt: 25.11.12   #13
    Hallo Ihr Lieben,


    weiß jemand zufällig, wann Ballone Burini wieder eine vollständige Homepage besitzt? Der Hinweis "Coming soon" umfasst im italienischen Sinne anscheinend einen sehr langen Zeitraum :rofl:


    WB
     
  14. Der Hamburger

    Der Hamburger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.08
    Zuletzt hier:
    2.08.18
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.03.14   #14
    Hallo Weltenbummler,

    ich habe gerade entdeckt, dass die Ballone Burini Webseite wieder verfügbar ist:

    http://www.balloneburini.com/

    Seltsam, dass die Überarbeitung der Seiten so lange gedauert hat. Das war sicher nicht gut für das Geschäft. Kunden wollen sich doch heute nicht nur direkt beim Händler informieren.


    Der Hamburger
     
  15. Weltenbummler

    Weltenbummler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.12
    Zuletzt hier:
    9.11.18
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    90
    Erstellt: 26.03.14   #15
    Lieber Hamburger,

    vielen Dank für den Hinweis. Ich habe die Seite schon gesehen. Ist ganz gut gemacht. Die Pause war sicher nicht gut. Nährboden für alle möglichen Gerüchte. Ich bleibe allerdings PIGINI treu. Einzige mögliche Alternative wäre Victoria (für mich)


    LG,


    WB
     
  16. Be Genie

    Be Genie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.14
    Zuletzt hier:
    29.10.17
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Heide, S-H
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.06.14   #16
    Moinmoin lieber Weltenbummler,

    du erwähntest (im April 2012) den Erwerb eines Pigini mit Vollausstattung. Darf ich nach dem Modell fragen, da ich auch mit einem Converter Instrument liebäugele...wenn auch Knopf-B.
    Immer noch zufrieden damit...nach gut 2 Jahren?

    Liebe Grüße,

    Be Genie

    Liebe Grüße,
     
  17. Weltenbummler

    Weltenbummler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.12
    Zuletzt hier:
    9.11.18
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    90
    Erstellt: 28.06.14   #17
    Lieber Be,

    das Instrument ist jetzt seit zirka vier Jahren mein treuer Begleiter. Und was soll ich sagen? Es wird immer besser! Wenn ich andere Instrumente bespiele, bin ich jedes Mal froh über meines.
    Für mich nach wie vor die allererste Wahl. In Klang und Verarbeitung. Und die Bespielbarkeit ist einfach fantastisch!

    Modell PIGINI Convertor 55 de Luxe P 45, zurzeit um 10.000,00 EUR

    Herzliche Grüße,

    Weltenbummler
     
  18. Be Genie

    Be Genie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.14
    Zuletzt hier:
    29.10.17
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Heide, S-H
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.07.14   #18
    Danke, Weltenbummler. Converter habe ich jetzt auch, wenn auch von Borsini...siehe neuen Post. Pigini Senior war in der engeren Wahl, spiele ja auch noch das Jazz Star 4 Standardbass. Das Borsini gab's gebraucht zum günstigen Preis und in sehr gepflegtem Zustand. Klang ist absolut überzeugend.
    LG,
    Be Genie
     
Die Seite wird geladen...

mapping