band aufgeben-wegen drummer???

von haky, 01.03.05.

  1. haky

    haky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.05
    Zuletzt hier:
    4.05.08
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.03.05   #1
    moin moin,

    ich wollt euch ma fragen wie es bei euch so am anfang bei euren bands gelaufen is.
    hab nämlich jetz n paar kumpels aus meiner klasse "angeheuert", und wir wollen eigentlich auch schon loslegen, wollten erstma n paar akustik-songs machen, weil ich noch gar net e-gitarre spiele...uns fehlt im mom nur ein bassist. :rolleyes:
    das problem is nur:einer der kunpels wil halt auch schlagzeug lernen...nur das doofe is er wohnt mit seiner family in ner wohnung...und auch wenn man da n drumset übahaupt reinkriegen würde, wärs ja auch viel zu laut....
    hab ihm angeboten, meine bongos, die ich seit einiger zeit hab aba net mehr benutze. zur verfügung zu stellen...nur wie soll er denn dann irgendwann richtig schlagzeug spielen lernen???
    schreibt ma bidde wie das so bei euch war...:D

    meint ihr jetz sollten was das ganze projekt nur deswegen vergessen? :(
    ich denk aba mal net, oda???? :confused:

    naja, und jetz kommt noch n ganz anderes problem dazu:
    wir hätten auch keinen proberaum...ham auch schon überlegt ob man net irgendnen alten raum aus der schule nehmen könnte, der net mehr genutzt wird...

    bidde gebt ma eure meinung ab! ;)

    haky
     
  2. shitzo

    shitzo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.05
    Zuletzt hier:
    17.09.07
    Beiträge:
    260
    Ort:
    Stade
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.03.05   #2
    naja sofern ihr n proberaum findet kann er sein drumset ja da reinstellen ansonsten heißt das zauberwort e-drums.
     
  3. Niggo

    Niggo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.04
    Zuletzt hier:
    10.12.06
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.03.05   #3
    wenn er genug geld hat könnt er sich zusätzlich sohn e-schlagzeug holn, das kann er dann leise spieln.
    ansonsten müsste er zum üben immer in den proberaum kommen
     
  4. haky

    haky Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.05
    Zuletzt hier:
    4.05.08
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.03.05   #4
    kann man mit nem e-drumset denn auch laut spielen oda nur über kophhörer???

    thx für die antworten :great:

    haky
     
  5. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 01.03.05   #5
    Damit E-Drums anständig laut rüber kommen bräuchte man dann scho ne vernünftige PA... Also schon was größeres und mit Möglichkeit mit Subwoofern etc..

    Daheim kann man die Dinger bei geringerer Lautstärke aber auch über ne Stereoanlage oder ähnliches spielen...
     
  6. racw_disaster

    racw_disaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.05
    Zuletzt hier:
    2.08.15
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    109
    Erstellt: 01.03.05   #6
    hmm ich mag e-sets nicht... sind mir irgendwie zu unecht, aber ist natürlich auch Geschmacksache. Allerdings sind die Teile leider auch schweine-teuer, da würd ich eher zu Pads tendieren. Zur Übung könnte man z.b. das Bassdrumpedal gegen ein Kissen oder irgendwas anderes Dumpfes schlagen lassen, sich ein Snarepad zulegen und die Hihats aus dem Proberaum nehmen :( ?
     
  7. DeinVampyr

    DeinVampyr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.05.11
    Beiträge:
    595
    Ort:
    Gera
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 02.03.05   #7
    diese beschriebene situation kommt mir arg bekannt vor... liegt wahrscheinlich daran das ich/wir das genauso durchgemacht hab/en!
    die idee eine band zu machen bestand bei uns ein gutes jahr bis wir endlich einen proberaum hatten und richtig loslegen konnten... klar war das sehr deprimierend aber ich hab den aufwand auf keinen fall bereut!
    das beste ist jetzt über den sommer als kleinen proberaum ne garage mieten und dann möglichst bis winter was richtiges an land ziehen weils dann in der garage ein wenig kalt wird ;) ! ...also so haben wir es zumindestens gemacht und es hat geklappt! also viel geduld haben und offene ohren und augen dann findet sich was!
     
  8. Metus

    Metus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    25.09.14
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 02.03.05   #8
    es gibt soclhe dämpf-schlagzeugfelle. sind glaub aus gummi. Dadurch wird das drumset ziemlich leise. könnt das ja mal probieren
     
  9. Res

    Res Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.04
    Zuletzt hier:
    8.02.14
    Beiträge:
    642
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    163
    Erstellt: 02.03.05   #9
    Der will Schlagzeug noch lernen oder kann es schon?
    Wenn er es nicht kann und nicht die möglichkeit hat zuhause vernünftig zu spielen sollte er sich das auf keinen Fall selber beibringen...dann wird der nie was...
    Als Vergleich: Freund von mir hat damals gleichzeitig mit mir angefangen! Wir hatten beide den gleichen Lehrer! Einziger Unterschied das ich in einem großen Haus wohne und ein drumset besaß und immer spielen konnte wann ich bock hatte. er konnte aber nur in der drumschule spielen! Nach ca. 1 Jahr hab ich dann mal mit ihm zusammen gespielt und ich muss echt sagen ich hätte fast angefangen zu lachen! Er ist sowas von nicht vorrangekommen... und hat sowas von besch****eiden gespielt...
    also: übung macht den meister!!!!

    Achja und ich würde auch von einem e-drum abraten: Klingen sehr unecht! Hab mal Praktikum in einem musikladen gemacht und hab ne zeitlang die dort natürlich auch außprobiert: ahhhhhhhhhhhhh :( grausam sowas!
     
  10. M.U.Y.A.

    M.U.Y.A. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    205
    Erstellt: 02.03.05   #10
    Die Anti-E-Drum-Fraktion hier verstehe ich jetzt echt nicht. Die billig Dinger sind zwar großer Mist, aber die guten (teuren) Drums haben 100% echten Klang und Verhalten. Das kommt aber wohl eher nicht in Frage.

    Das der Drummer spielen können muss wann er will ist auch klar, denke ich (gilt auch nicht nur für den Drummer). Also entweder er stellt sich das Ding ins Zimmer und macht das leise (Gummis, Felldämpfringe,...) oder ich würde sagen das gibt nix.

    Ist natürlich eure Entscheidung, aber gerade am Anfang braucht man so viel Übung wie möglich, da hat es keinen Sinn wenn man 30 min. fahren muss um dann 15 zu üben.

    greetz

    M.U.Y.A.
     
  11. Res

    Res Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.04
    Zuletzt hier:
    8.02.14
    Beiträge:
    642
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    163
    Erstellt: 02.03.05   #11
    ja grade darum geht es ja! Echte drums klingen nunmal einfach nicht wie aus der Dose! Die klingen halt nich 100% Perfekt! E-drums können einfach noch nicht 100% echte drums nachmachen! Im Studio vielleicht aber für den Liveeinsatz ist das nicht so möglich!

    Außerdem hört das Auge ja sowieso immer mit...
     
  12. M.U.Y.A.

    M.U.Y.A. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    205
    Erstellt: 02.03.05   #12
    Ich glaube du hast einfach grundsätzlich was gegen E-Drums. Ich mag normale Schlagzeuge zwar auch mehr, weil sie optisch mehr hermachen und zuverlässiger sind (man sollte sich so wenig wie möglich auf Dinge wie Technik verlassen), aber mein Drummer-Kollege, der mehr Fachkompetenz besitzt als so mancher Verkäufer im Laden, hat seine Ablehnung von E-Drums nach ausgiebigem antesten eines 5555€ Sets über Bord geschmissen. Natürlich zieht er normale Drums vor (sollte man auch immer tun, imho), doch sind hier an dieser Stelle die Umstände ja was anders, da muss man Alternativen beäugen.

    War jetzt was Off-Topic, aber so schlimm wirds ja nun nicht sein...

    greetz

    M.U.Y.A.
     
  13. Reaver

    Reaver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.05
    Zuletzt hier:
    25.11.05
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.03.05   #13
    ich hab ma gehört das pads die technik kaputt machen sollen aber ich glaub auuch das is die vor allem preislich günstigste lösung
    e-drums sind echt teuer
    und sonstz halt einfach sein zimmer innen probenraum verlegen:great: ;)
     
Die Seite wird geladen...